Final 3 Teilnahme verspielt!

Union Raiffeisen DIALOG telekom Arnreit verspielte in der 6. Runde der Hallen Faustball Bundesliga die Chance auf eine Teilnahme am Final 3 durch eine 0:3 Niederlage gegen Titelverteidiger FSC Wels, der vorangegangene 3:0 Erfolg über Grieskirchen war zu wenig!

Arnreit begann heute in Wels gegen Grieskirchen sehr eigenfehleranfällig und machte es dadurch im ersten Satz selbst spannend. Arnreit kam anschließend aber immer besser in Fahrt und glänzte am Ende mit einem 11:0 im dritten Satz.


Gegen Titelverteidiger Wels war aber trotz der tollen Schlussphase gegen Grieskirchen wieder viel Unsicherheit im Arnreiter Angriff, zu viele Eigenfehler machten es den Gastgeberinnen leicht, die es mit ihrer Routine verstanden auf die Arnreiter Fehler zu warten. Erst im dritten Satz kam Arnreit mit der nun in den Angriff vorgezogenen Kapitänin Karin Azesberger besser ins Spiel, Wels gelang es aber mit Routine und auch dem nötigen Spielglück den Angriff des Vizemeisters abzuwehren und das Spiel für sich zu entscheiden.


„Realistischerweise ist der Rückstand in der Tabelle nun zu groß um noch in das Final 3 einzuziehen“ sieht Sektionsleiter und Coach Norbert Gahleitner angesichts des restlichen Spielplanes die Situation realistisch auch wenn die theoretische Chance noch bestünde. Damit ist Arnreit heuer nach 22 Jahren in Folge (!!!) nicht bei der Entscheidung um den Österreichischen Hallen Faustball Meistertitel mit dabei!
Dennoch wollen die Girls am kommenden Sonntag ab 13:00 Uhr in Freistadt nicht nur gegen den Drittplatzierten Laakirchen gewinnen sondern vor allem auch die zuletzt in bestechender Form agierenden Gastgeberinnen von Union Compact Freistadt im Mühlviertler Derby besiegen und so den vierten Tabellenplatz absichern.

 

Kader von Union Raiffeisen DIALOG Telekom Arnreit:
Angriff: Viktoria Neumüller, Nadin Stöbich, Karin Azesberger
Abwehr/Zuspiel: Magdalena Bauer, Bianca Eisschiel