Fehlstart für Arnreit

Nichts zu holen gab es für die Union Raiffeisen DIALOG telekom Arnreit in der 1. Runde der Frauen Faustball Bundesliga. Trotz großem Kampfgeist gegen FSC Wels 08 mussten sich die Mühlviertlerinnen schlussendlich knapp mit 2:3 in Sätzen geschlagen geben. Gegen FBC ABAU Urfahr war dann die Luft weg, gegen die amtierenden Feldmeister konnten die Arnreiter Damen nichts anrichten und verloren klar mit 0:3.

Ersatzgeschwächt reisten die Mühlviertlerinnen nach Urfahr zur ersten Runde der Herbstsaison, mit drei Jugendspielerinnen, darunter Anika Hartl und Marlene Steininger im Angriff, im Gepäck, erhoffte sich die Mannschaft mit frischem Wind einen Sieg einzufahren. FSC Wels 08 konnten sie anfangs noch die Stirn bieten, doch schlussendlich zeigten zu viele Eigenfehler sowohl in der Abwehr und im Angriff als auch ein zu inkonsequentes Zuspiel negative Auswirkungen, im entscheidenden fünften Satz bewiesen die Messestädterinnen mehr Nervenstärke und konnten das Spiel knapp für sich gewinnen.

Enttäuscht gingen die Arnreiterinnen dann in das zweite Spiel des Tages, gegen den amtierenden Feldmeister FBC ABAU Urfahr erwarteten sie sich keine großen Chancen auf den Sieg, die stark aufspielenden Gastgeberinnen zeigten mit einem 3:0 Sieg ihre Routine am Spielfeld. „Trotz zwei Niederlagen sind wir stolz auf unsere Jugendspielerinnen, die sich trotz ihres Alters schon in der Bundesliga etablieren. Die Niederlage gegen Wels ist zwar etwas bitter, aber wir haben bis zum Schluss gekämpft und lassen unser Ziel nicht aus den Augen. In der nächsten Runde auf eigener Anlage wollen wir dann unseren ersten Sieg holen!“, optimistisch Arnreits Magdalena Bauer.

In der zweiten Runde treffen die Arnreiterinnen im Rahmen des Sportlerfrühschoppens vor Heimpublikum auf Union Reichenthal und Askö Laakirchen Papier. Gegen die Aufsteiger setzen die Damen alles auf Sieg, gegen Laakirchen heißt die Devise Druck machen. Spielbeginn ist nach der von den Sportlern veranstalteten Messe um 10:00 Uhr.

 

Landesligisten holen die ersten zwei Punkte

Sowohl die Arnreiter Damen als auch die Herren der Landesliga fuhren in der ersten Runde des Herbstes die ersten Siege ein, für beide Mannschaften hieß das wichtige zwei Punkte in Oberösterreichs höchster Spielklasse.

Die Youngstars konnten nach Anfangsschwierigkeiten gegen UFBC Rohrbach-Berg mehr Druck zeigen und holten den Sieg mit 3:1. Im anschließenden Spiel gegen Union Peilstein zeigten die Gegnerinnen mehr Erfahrung und Routine, mit denen sich die jungen Arnreiterinnen mit 1:3 geschlagen geben müssen. In der zweiten Runde treffen die jungen Arnreiterinnen auswärts auf SPG Lichtenau/Haslach und Union tgaplan St. Leonhard.

Die Herren starteten ebenfalls stark ins erste Spiel gegen Union Inzersdorf und fuhren einen 3:1 Sieg ein. Im zweiten Spiel konnte die Mannschaft rund um Kapitän Gerald Herrnbauer die Abwesenheit von drei Stammspielern nicht kompensieren und musste sich gegen DSG UKJ Froschberg 2 mit 1:3 geschlagen geben. Am kommenden Samstag treffen die Herren in der zweiten Runde in Waldburg auf den Gastgeber Union Waldburg 2 und Union Greisinger Münzbach 2.