Arnreit geht zuversichtlich in den Weltcupbewerb

Am morgigen Freitag und am Samstag steigt für Titelverteidiger Union Raiffeisen Dialog Telekom Arnreit in Curitiba/Brasilien der Frauen Faustball Weltcup, den es gegen die Gastgeberinnen von Clube Duque de Caxias zu verteidigen gilt. Nach dem heutigen Abschlusstraining gehen die Arnreiterinnen zuversichtlich in die Spiele.

10 Tage ohne Sonne und viel Regen haben dem Sportplatz in Curitiba bereits enorm zugesetzt, an ein normales Training war daher die letzten Tage nicht zu denken. Heute zeigte sich aber der Wettergott doch noch einsichtig, nach einer Regenpause am Morgen konnte Arnreit das vorgezogene Abschlusstraining unter fast regulären Bedingungen absolvieren. Einige Nassstellen am Spielfeld waren sogar willkommen, denn auch beim Wettkampf sind Regenschauer angekündigt und daher müssen sich die Spielerinnen auf schwierige Bodenverhältnisse einstellen. Am Ende des Trainings blinzelte zur großen Freude des Veranstalters sogar die Sonne etwas durch die dicke Wolkendecke. Bei Verhältnissen wie gestern wäre an ein Spiel nicht zu denken gewesen, es standen große Teile der Spielfelder unter Wasser was ein Faustballspiel unmöglich gemacht hätte.

 

Obwohl beim Rekordweltcupsier aus Arnreit im Vergleich zur Vorjahresmannschaft drei Spielerinnen diesmal nicht mehr dabei sind geht das Team um Kapitänin Karin Azesberger zuversichtlich in die beiden Spiele, die morgen und am Samstag jeweils um 17:00 Uhr Ortszeit (= 20:00 Uhr MEZ) beginnen werden. Es sind alle Kaderspielerinnen fit und so freut man sich bei Arnreit auf den Wettkampf, bei dem diesmal aufgrund der Veränderungen im Kader doch die Gastgeberinnen zu favorisieren sind. Doch diese müssen auch erst einmal bestehen vor heimischen Publikum, daher wäre ein starker Start in die Spiele von großer Bedeutung für Arnreit.

 

Die Spiele können über einen Livestream unter http://livestream.com/accounts/717370/events/4480390 im Internet live mitverfolgt werden.

 

Kader von Union Raiffeisen DIALOG Telekom Arnreit:

Angriff:                    Magdalena Lindorfer, Katharina Gahleitner, Magdalena Kehrer;

Abwehr/Zuspiel:    Karin Azesberger, Tanja Gahleitner, Bianca Eisschiel, Magdalena Bauer, Martina Wögerbauer;