• Manuel Lindorfer

Zweite Heimniederlage in Folge

Nach der letztwöchigen 1:2-Heimniederlage gegen Schlusslicht Öpping war für die Arnreiter Fußballer im gestrigen Spiel gegen Aufsteiger Klaffer Wiedergutmachung angesagt. Zwei individuelle Abwehrfehler sowie ein verschossener Elfmeter führten aber zu einer 0:2-Niederlage und damit der zweiten Nullnummer nacheinander.


Am 7. Spieltag war mit der Union Klaffer einer der beiden Aufsteiger in Arnreit zu Gast. Die Truppe von Trainer Öller Franz startete hervorragend in die Saison, musste zuletzt allerdings drei Niederlagen in Serie hinnehmen. Auch Arnreit ging mit einer Niederlage im Gepäck in die Partie. Von Beginn an zeigten die Gäste, warum sie ein so unangenehmer Gegner waren. Bissig in den Zweikämpfen, hohe Laufbereitschaft und Einsatz führten dazu, dass über die Dauer des gesamten Spiels hinweg die Gäste in den entscheidenden Zweikämpfen stets die Oberhand behalten sollten. Arnreit hingegen probierte es wieder spielerisch, fand aber auch wie schon in den letzten Partien nicht so richtig zu seinem Spiel. Das Spiel nach vorne war zu durchschaubar, zu wenige Anspielstationen führten dazu, dass oft mit dem weiten Ball in die Spitze das Glück versucht wurde - vergebens, den die Gästeabwehr um Libero Resch ließ bei diesen Bällen nichts anbrennen. Während Arnreit gewillt ist das Spiel zu machen lauert Klaffer auf seine Chancen. Und die sollten kommen... In Minute elf ist es ein Ballverlust in der Arnreiter Vorwärtsbewegung, und dann geht alles ganz schnell. Mit einem einfachen Doppelpass ist praktisch die gesamte Hintermannschaft der Heimischen ausgehebelt, Flügelflitzer Sonnleitner hat allein vor Goalie Draxler Sascha keine Mühe, trifft trocken ins kurze Eck. Arnreit lässt sich durch diesen frühen Gegentreffer allerdings nicht allzu sehr beunruhigen, probiert weiterhin mit spielerischen Mitteln zum Erfolg zu kommen. Allerdings sollte es für die Jungs von Trainer Bachmaier nur zu einer gelungenen Aktion in Durchgang Eins reichen, die ist aber dafür hochkarätig. Aiglstorfer Kevin wird mit einem schönen Pass in die Tiefe geschickt, bringt einen ideal Stanglpass zur Mitte, diesen kann der mitgelaufene Koblmüller Tobias allerdings nicht verwerten. Auf der Gegenseite bleibt Klaffer stets präsent, bringt durch frühzeitiges Attackieren die Gegner des öfteren in arge Bedrängnis. Ein eben solches Attackieren ist es, welches in Minute 35 zum zweiten Treffer führt. Nachdem Arnreit den Ball flach ins Spiel bringt vertendelt Lindorfer Manuel auf der rechten Seite den Ball, kann im Anschluss auch den Stanglpass von Egginger nicht mehr verhindern, der damit den in der Mitte postierten Sonnleitner optimal bedient - 0:2! Kurz vor dem Pausenpfiff durch Schiedsrichter Riener hat Arnreit dann die Riesenchance auf den Anschlusstreffer, nachdem es nach Foul an Aiglstorfer Patrick Elfmeter für die Heimischen gibt. Der Gefoulte tritt dann auch gleich selbst an, verfehlt aber das linke Eck um Haaresbreite - sein erster Fehlschuss seit etwas mehr als vier Jahren. Kurz darauf ist dann Schluss, und es werden mit einer Zwei-Tore-Führung für Klaffer die Seiten getauscht. Die zweite Halbzeit erinnert dann ein wenig an die zweiten 45 Minuten gegen Öpping. Zwar haben die Heimischen das Spiel über weite Strecken unter Kontrolle, wissen aber nicht recht etwas damit anzufangen. Das Spiel über die Seiten funktioniert einmal mehr gar nicht, und auch über die Mitte agiert Arnreit in der Offensive oft zu ideenlos. Klaffer hingegen verteidigt geschickt, setzt durch schnelle Gegenangriffe immer wieder Nadelstiche. Eine richtig hochkarätige Möglichkeit schaut für die Öller-Jungs zwar nicht mehr heraus, aber immerhin kann ein paar Mal aus der Distanz auf das Draxler-Tor geschossen werden. Doch auch die Heimischen kommen kaum zu Torchancen. Die besten davon vergeben Koblmüller Tobias, dessen Schuss Klaffer-Goalie Pilsl entschärfen kann, und Kapitän Gahleitner Manfred, der knapp übers Tor schießt. Ein weiterer Schuss von Aiglstorfer Patrick verfehlt ebenfalls nur knapp das Tor. Ein Treffer bleibt den Heimischen allerdings verwehrt, und so hat Klaffer in den Schlussminuten nicht allzu große Mühe den Zwei-Tore-Vorsprung über die Zeit zu retten. Für Klaffer sind dies drei wichtige Punkte nachdem man zuletzt dreimal in Folge leer ausging, bei Arnreit hingegen blieb das erhoffte Aufzeigen leider aus. Die Niederlage ist wohl neben den beiden Abwehrfehlern die je zu den beiden Gegentreffern führten auch auf die Tatsache zurück zu führen, das Klaffer auf sämtlichen Positionen bissiger in den Zweikämpfen agierte, stets den Schritt schneller war. Im Spiel nach vorne agierten die Gastgeber oft zu ideenlos, es fehlte die Durchschlagskraft, der unbedingte Zug zum Tor. All diese "Kleinigkeiten" führen in Summe zur zweiten Niederlage in Folge, die man sich wohl oder übel selbst in die Schuhe zu schieben hat. Kommende Woche im Auswärtsspiel gegen Ulrichsberg muss die Mannschaft ein anderes Gesicht zeigen, will man nicht weiter in der Tabelle abrutschen. Gespielt wird kommenden Sonntag wiederum um 14:00 Uhr bzw. 16:00 Uhr. Ein Erfolgserlebnis konnte zumindest die Reservemannschaft der Union Arnreit einfahren. In einem wahren Krimi setzten sich die Heimischen in letzter Minute mit 3:2 durch, doch alles der Reihe nach. Das Spiel begann aus Arnreiter Sicht alles andere als gut, den nach gerade einmal 70 Sekunden lag man mit 1:0 im Hintertreffen, nachdem zuerst Goalie Karl Thomas überhoben wurde und in der Mitte Brandl Daniel zur Stelle war. Die Antwort der Gastgeber ließ aber nicht lange auf sich warten, den bereits in Minute 4 stellte Leitner Roland mit einem herrlichen Distanzschuss den Gleichstand her. Danach übernahmen die Heimischen über weite Strecken die Kontrolle über das Spiel, spielten gefällig nach vorne und erarbeiteten sich einige gute Torchancen. In Minute 26 nutzt Stockinger Lukas eine dieser und trifft zur völlig verdienten 2:1-Führung, mit der es auch in die Pause geht. In Halbzeit Zwei reißt dann bei Arnreit der Faden, folgerichtig gelingt Klaffer durch Löfler Lukas der Ausgleich (52.). Nach der gelb-roten Karte für Hoheneder Simon in der 82. Minute gelingt Arnreit in der 89. noch der vielumjubelte Siegtreffer. Der zuvor eingewechselte Mühleder Jakob darf sich zu Recht als Matchwinner feiern lassen. Mit dem zweiten Saisonsieg macht Arnreit in der Tabelle einen Platz gut, rangiert zur Zeit auf Tabellenplatz 11. Hier noch die restlichen Ergebnisse der 7. Runde: Neustift/O. - Altenfelden 3:0 (3:0) Öpping - Peilstein 2:3 (0:0) Sarleinsbach - Schenkenfelden 1:2 (0:1) Kollerschlag - Ulrichsberg 0:1 (0:1) Aigen/Schlägl - Julbach 1:1 (1:1) Hellmonsödt - St. Peter/W. 4:3 (2:1)

 

Spielbericht des oö. Fußballverbandes

Klaffer war die bessere Mannschaft in puncto Zweikämpfe

2 Ansichten