• Bernhard Reiter

Zittersieg gegen den Tabellenletzten

Im elften Versuch gegen Herzogsdorf/N. gelingt Arnreit der lang erhoffte, erste Sieg. Aufgrund des Spielverlaufs äußerst glücklich, aber durch die Tabellenkonstellation der 1. Klasse Nord ein immens wichtiger!


Die Gäste aus Herzogsdorf erwischen einen guten Start ins Spiel, sie sind aktiver und konzentrierter. Doch wie schon im letzten Heimspiel gegen Altenfelden geht Arnreit mit dem ersten Angriff in Führung. Sadmir Hegic findet bei seiner mustergültigen Flanke von rechts Manuel Leitner als Abnehmer. Dieser köpft aus wenigen Metern den Ball in die Maschen zur 1:0-Führung. Gestärkt durch die Führung kommt Arnreit nun etwas besser ins Spiel. So etwa durch einen Flachschuss aus ca. 15 Metern von Kevin Aiglstorfer, der Gästegoalie pariert aber stark. Mitte der ersten Halbzeit kommt ein Gästestürmer frei vor dem Torwart zum Schuss. Doch der zurzeit souveräne Thomas Karl kann parieren. Kurz vor der Pause dann noch mal ein „Sitzer" für die Gäste, doch der Ball kullert an Freund und Feind vorbei, und schließlich wenige Zentimeter neben der Torstange ins Out. Bei einem glücklichen 1:0 für Arnreit werden somit die Seiten gewechselt.


Im zweiten Abschnitt hatte Herzogsdorf wieder spielerisches Übergewicht, vor allem im Mittelfeld. Angetrieben von Pavel Borovec zeigen sie schöne Spielzüge, doch am 16er kann die heimische Defensive rund um Libero Manfred Gahleitner die Angriffe abfangen oder sie werden stümperhaft vergeben. Im Gegensatz dazu ist Arnreit meist über Konter im Angriff, doch Großchancen können nicht herausgearbeitet. In der 85. Minute aber dann die Chance auf die Vorentscheidung. Kevin Aiglstorfer überläuft einen Abwehrspieler und marschiert bis an die Grundlinie. Dort bedient er seinen Sturmpartner Benjamin Gahleitner mustergültig, doch dieser bringt den Ball aus wenigen Metern im leeren Tor nicht unter. Mit Glück bringt Arnreit die knappe Führung über die Zeit und gewinnt das vierte von fünf Heimspielen im Herbst.


Herzogsdorf war über weite Strecken des Spiels die bestimmende Mannschaft, doch deren Stürmer haben die „Seuche“ am Fuß, denn Chancen waren genug vorhanden um in Arnreit mindestens einen Punkt zu holen. Für die Heimmannschaft geht’s nächste Woche nach Peilstein, Spielbeginn ist Sonntag 15:30.

 

Spielbericht des oö. Fußballverbandes

Arnreits Goalie Thomas Karl als sicherer Rückhalt.

2 Ansichten