• Manuel Lindorfer

Wichtiger Sieg in Ulrichsberg

Einen sehr wichtigen Erfolg in Hinblick auf den weiteren Verlauf der Meisterschaft konnte die Union Arnreit im gestrigen Auswärtsspiel gegen die Union Ulrichsberg erringen: Nach einem letztendlich klaren 3:0 Erfolg steht die Union Arnreit nun wieder auf einem Aufstiegsplatz, die Aufstiegshoffnungen der Ulrichsberger dürften jedoch geplatzt sein.


Die 15. Runde der 2. Klasse Nordwest und das Spiel zwischen den Gastgebern der Union Ulrichsberg und den Gästen aus Arnreit war für beide Mannschaften von enormer Bedeutung. Einerseits wollten die Arnreiter den Anschluss an das Führungsduo Altenfelden und Klaffer wahren, andererseits mussten die Ulrichsberger die Partie für sich entscheiden, um eventuell noch ein Wörtchen um den Aufstieg mitreden zu können. Spannung war also garantiert.. Für die Gastmannschaft war neben einem Sieg auch wichtig, wieder zur spielerischen Linie der Herbstmeisterschaft zurückzufinden, von der man sich in den ersten drei Begegnungen im Frühjahr teilweise doch sehr weit entfernt fand. Die Ulrichsberger erwischten allerdings den besseren Start in diese Partie und sie konnten vor allem in den ersten Minuten die Arnreiter, deren Spiel von einigen Unsicherheiten und vermeidbaren Ballverlusten geprägt war, in die eigene Hälfte drängen. Eine tatsächliche Torchance konnten sie sich allerdings nicht erarbeiten, wenngleich die Bälle in den Strafraum stets für Gefahr sorgten. Nach einer etwas unsicheren Anfangsphase kamen auch die Gäste aus Arnreit besser in die Partie. Schnelles, flaches Kombinationsspiel, das vollkommen im Gegenteil zu den zuletzt gezeigten Leistungen stand, brachte den Gästen die eine oder andere sehenswerte Offensivaktion ein. In Spielminute 12 wird Gahleitner Benjamin im Strafraum schön freigespielt, und dieser kann, nach einem weiteren Hacken, abschließen. Der Ball wird für den Torhüter vom eigenen Abwehrspieler unhaltbar abgefälscht. 0:1! Nach dem Führungstreffer sind es die Arnreiter, die weiterhin Druck erzeugen. Nur neun Minuten später (21.) gelingt Gahleitner Benjamin sein zweiter Treffer, der das 0:2 aus Sicht der Heimischen bedeutet. Das Mittelfeld wird wiederum schnell überbrückt, Gahleitner nimmt das halbhohe Zuspiel an und zieht gleich ab. Der Torwart, der etwas zu weit vor seinem Kasten postiert war, hatte bei dem Heber keine Chance. Für die Ulrichsberger wirkte dieser zweite Treffer wie eine Art Weckruf. Sie gingen aggressiver in die Zweikämpfe und taten mehr für ihr Offensivspiel. Bei einem herrlichen Lattentreffer seitens der Gastgeber, der für einigen Wirbel im Strafraum der Arnreiter sorgte, hatten die Gäste Glück. Die Ulrichsberger blieben auch nach dieser guten Möglichkeit weiter am Drücker, die Arnreiter hingegen verfielen wieder in den Trott der letzten Wochen: hohe Bälle in die Spitze. Dennoch stand es nach fünfundvierzig gespielten Minuten 0:2. Die Gäste aus Arnreit begannen die zweite Halbzeit wie sie die erste beendet hatten. Viele Stellungs- und Abspielfehler verhalfen den Ulrichsbergern zu einem Übergewicht, welches sie jedoch nicht in Zählbares ummünzen konnten. Die gefährlichste Aktion war eine Freistoß aus seitlicher Position, der an die Querlatte ging. Mit fortlaufender Dauer der Begegnung rückten die Ulrichsberger immer weiter auf, was den Gästen aus Arnreit enorm viel Platz zum kontern verschaffte, der allerdings nur bedingt genutzt wurde. Immer wieder konnte man schnell nach vorne spielen, oft scheiterte es dann aber am Abschluss. In der 80. Minute ist es wieder ein schneller Gegenzug der Arnreiter, der zum 0:3 führt, und damit die Entscheidung bringt. Ein weiter Ball aus der eigenen Hälfte wird von Gahleitner Benjamin schön verlängert, worauf Aiglstorfer Kevin alleine auf den Torwart zuläuft. Dieser verfehlt beim Herauslaufen den Ball, und Aiglstorfer hat keine Mühe mehr, den Ball in den leeren Kasten zu befördern. Die Partie war damit entschieden. Die letzten Minute überbrückte Arnreit problemlos, ohne das es dem Gastgebern gelang, noch einmal für richtige Gefahr zu sorgen. Nach diesem Sieg steht Arnreit nun wieder auf einem Aufstiegsplatz, vier Punkte hinter Spitzenreiter Altenfelden. Klaffer rutschte aufgrund einer 2:1 Niederlage in St. Stefan wieder auf Tabellenplatz 3 ab, jedoch trennt beide Mannschaften nur ein Punkt. Nächster Gegner der Union Arnreit sind die Mannen aus St. Stefan, die wohl alles daran setzen werden, am kommenden Sonntag, dem 3. Mai, drei Punkte mit aus Arnreit zu nehmen...

Reserve: Ulrichsberg - Arnreit (3:1)

Weniger erfolgreich verlief das Spiel der Arnreiter Reservemannschaft. Konnte man in der Vorwoche einen souveränen 5:1 Erfolg gegen Kleinzell erspielen, setzte es im Spiel gegen Ulrichsberg eine bittere 3:1 Niederlage. Über weite Strecken war es eine sehr ausgeglichene Partie, die Ulrichsberger konnten aber vor allem in der Offensive mehr Akzente setzen. Doch auch die Arnreiter hatten durchaus ihre Möglichkeiten, aus denen jedoch keine Tore resultierten. Kurz vor der Pause (40.) dann der erste Treffer. Arnreits Schlussmann kann einen Schuss aus gut siebzehn Metern nicht richtig klären und Gahleitner Daniel staubt für seine Mannschaft zum 1:0 ab. Mit diesem Stand geht es auch in die Kabinen. Gleich nach Wiederanpfiff gibt es den nächsten Paukenschlag für die Arnreiter. Nachdem Grims Jürgen Arnreits Schlussmann überheben konnte, prallt der Ball von der Latte ab, trifft dann Arnreits Leitner David unglücklich am Kopf und geht von dort ins Tor - 2:0. Kurzzeitig gibt es jedoch wieder Hoffnung für Arnreit, die für ihr engagiertes Spiel in Minute 58 mit dem 2:1 Anschlusstreffer belohnt werden. Reiter Florian kann eine Hereingabe von Leitner Manuel optimal verwerten. Nur zwei Minuten später ist allerdings der alte Abstand wieder hergestellt. Nachdem der Torwart der Arnreiter unglücklich mit Abwehrchef Lindorfer Georg zusammenprallt, hat Ulrichsbergs Seven Hüseyin keine Schwierigkeiten, den Ball im leeren Gehäuse unter zu bringen. Die anschließenden Offensivbemühungen der Arnreiter bleiben unbelohnt, und so endet das Spiel auch mit 3:1. Für die Arnreiter bedeutet das in Hinblick auf die Tabelle keine Verschlechterung (man befindet sich weiterhin auf Platz 6), jedoch vergrößerte sich der Abstand zu den vorderen Mannschaften doch um einiges. Auch für die Reservemannschaft gilt für nächste Woche: Vollgas und drei Punkte!

 

Spielbericht des oö. Fußballverbandes

Vielumjubelt war der Treffer zum vorentscheidenden 0:3 durch Aiglstorfer Kevin.

3 Ansichten