• Manuel Lindorfer

Wichtiger Sieg gegen St. Stefan

Im gestrigen Nachtragsspiel der 2. Klasse NW konnten sich die Hausherren gegen St. Stefan mit 4:1 durchsetzen.


Das gestrige Spiel war vor allem für die Gastgeber aus Arnreit ein ganz wichtiges. Nachdem zuletzt drei Spiele in Folge verloren gingen wollte man gegen St. Stefan die "Krise" beenden. Weiters ging es darum, nicht weiter in das Tabellenmittelfeld zu rücken. Gegen die Gäste aus St. Stefan war quasi der Sieg Pflicht. Die Arnreiter erwischten eigentlich einen Traumstart. Mit der ersten Tormöglichkeit gelingt ihnen sofort der 1:0 Führungstreffer. Nach einer Hereingabe von der rechten Seite hat Aiglstorfer Kevin keine Mühe, den Gästetorhüter zu überwinden (3.). Durch diesen Treffer wachgerüttelt, beginnen die Gäste etwas mehr für ihr Spiel zu tun und spielen engagiert nach vorne. Schlampige Zuteilung im Mittelfeld und zu wenig Konzentration in den Zweikämpfen machen St. Stefan das Leben leicht. Das Mittelfeld ist schnell überbrückt, doch Gott sei Dank gelingt ihnen vor dem Tor relativ wenig. Und wenn, dann war meistens Arnreits Tormann Karl Thomas zur Stelle. In Spielminute 30 ereignete sich dann folgendes: Ein weiter Abschlag der Gästeabwehr wird etwas unglücklich von einem Arnreiter abgeblockt. St. Stefans Stürmer Mayr nimmt sich den Ball aus 20m mit der Brust herunter und zieht, etwas überraschend, sofort volley ab. Karl Thomas kann dem Ball nur hinterher sehen, als dieser sich zum 1:1 in sein Tor senkt. Ein, zu diesem Zeitpunkt des Spiels, sogar verdienter Ausgleich. Nach dem 1:1 fängt sich die Heimmannschaft wieder etwas, und kann vor der Pause noch zweimal gefährlich werden. Allerdings können die Möglichkeiten nicht in Zählbares umgemünzt werden. Nach der Pause setzen die Arnreiter alles daran, ein doch enttäuschendes Unentschieden zu verhindern. Man spielt konzentrierter, trägt die Angriffe organisierter vor, und das ist der entscheidende Faktor. Bereits in Minute 54 trägt das Spiel erste Früchte. Nachdem sich Aiglstorfer Kevin wunderschön auf der rechten Seite durchgesetzt hat, bringt er eine Maßflanke in den Strafraum. Leitner Manuel steht goldrichtig und kann ohne Probleme zum 2:1 einköpfen. Das wahrscheinlich spielentscheidende Tor. Nach dem Treffer der Gastgeber gelingt den Gästen aus St. Stefan immer weniger nach vorne und Arnreit kann sich mehr und mehr Chancen erarbeiten. Nach 71 Minuten, wiederum kommt die Hereingabe von Aiglstorfer Kevin, steht Reiter Florian von der Abwehr völlig unbeachtet, alleine 12m vor dem Tor. Er hat viel Zeit, kann sich den Ball noch einmal ablegen und trifft dann überlegt zum 3:1. Doch Arnreit will mehr. In der 76. Spielminute wird Aiglstorfer Patrick auf der linken Seite zu Fall gebracht. Der daraufhin folgende Freistoß sollte das 4:1 bedeuten. Reiter Bernhard bringt eine scharfe Flanke in den 16er, Aiglstorfer Kevin verlängert per Kopf und der Ball fliegt haarscharf in die rechte Kreuzecke. Damit war das Spiel endgültig entschieden. St. Stefan gelang es einfach nicht mehr, entscheidende Akzente nach vorne zu setzen und so blieb es auch bei diesem Ergebnis. Ein wichtiger, wenn auch nicht schön anzusehender Sieg lässt die Gastgeber weiter auf eine Top-5-Platzierung am Ende der Saison hoffen. Mann des Spiels an diesem Tag war wohl eindeutig der jüngste auf Seiten der Arnreiter: Aiglstorfer Kevin. Mit je zwei Toren sowie zwei Vorlagen war er maßgeblich am Erfolg seiner Mannschaft beteiligt. Kommenden Sonntag (4.5) folgt bereits das nächste Heimspiel gegen Kirchberg. Arnreit wird alles daran setzen, auch in diesem Spiel drei Punkte einzufahren, um weiter am Spitzenfeld dran zu bleiben.

 

Spielbericht des oö. Fußballverbandes

3 Ansichten