• Manuel Lindorfer

Torloses Remis in Sarleinsbach

Nach der letztwöchigen Gala-Vorstellung ging es am vergangenen Wochenende im Derby gegen die Nachbarn aus Sarleinsbach. Gegen eine perfekt eingestellte Zach-Elf taten sich die Gäste über weite Strecken sehr schwer, am Ende musste man nach 90 Minuten mit dem 0:0-Unentschieden froh sein.


Mit 7 Punkten aus den ersten drei Partien waren die Orange-Schwarzen sehr gut aus den Startlöchern gekommen. Nach dem Neustift in Runde 2 mit 4:1 besiegt werden konnte setzte man in der Vorwoche noch einen drauf und fügte Herbstmeister Hellmonsödt mit dem 4:1 Heimsieg die erst zweite Saisonniederlage zu. An diesem Wochenende kam es in Sarleinsbach zum Derby zwischen zwei im Frühjahr noch ungeschlagenen Mannschaften. Vor einer traumhaften Kulisse und bei herrlichem Frühjahrswetter taten sich aber vorerst beide Mannschaften schwer. Beide Mannschaften tun sich schwer Die Heimischen, ihrerseits bestens auf die Gäste aus Arnreit eingestellt, standen am Anfang tief in der eigenen Hälfte, verlegten ihr Spiel aufs Kontern. Die Bachmaier-Elf kommt am Anfang nicht richtig ins Spiel, vor allem im Spiel nach Vorne fehlen die nötigen Anspielstationen sowie die gewisse Kreativität. Torchancen - und das sollte über die gesamte Spieldauer hinweg so bleiben - sind eher Mangelware. Die noch gefährlichsten Aktionen für die Gäste gehen aufs Konto von Tobias Koblmüller und David Leitner. Ersterer düpiert auf der Toroutlinie zwei Abwehrspieler, scheitert aber dann am gut reagierenden Heimgoalie. Letzterer trägt einen Schuss nach Aiglstorfer-Ablage etwas zu hoch an. Die Gastgeber werden ihres Zeichens in der ersten Halbzeit ausschließlich durch Standardsituationen gefährlich - und da brennt es auch das ein oder andere Mal. Nichts desto trotz - einen Treffer vermögen die Sarleinsbacher daraus nicht zu erzielen. So werden nach 45 torlosen Minuten die Seiten getauscht...

Unverändertes Spielgeschehen Das Spielgeschehen blieb im zweiten Durchgang beinahe unverändert - viel Mittelfeldgeplänkel, wenige Torchancen. Die beste Möglichkeit aus Arnreiter Sicht fand Aiglstorfer Patrick vor, dessen Freistoß aus gut 20 Metern haarscharf am linken Eck vorbei strich. Die Gäste aus Sarleinsbach kamen ihrerseits in der zweiten Halbzeit öfter vor das Tor des wiederum hervorragend agierenden Karl Thomas, der aber an diesem Tage die Null für seine Mannschaft festhalten sollte. Sarleinsbacher Schlussoffensive bleibt unbelohnt Insbesondere als in der 72. Minute Arnreits Leitner David mit Gelb-Rot vom Platz musste häuften sich die Möglichkeiten für die Gastgeber. Arnreit war gezwungen tief zu stehen und konnte sich nur mehr selten richtig befreien. Ein erstes Ausrufezeichen setzte Sarleinsbachs Topscorer Marco Märzinger, sein Freistoß klatschte aber "nur" ans linke Lattenkreuz. Wenig später war es Daniel Jellinger, der nach einem Hegic-Ungeschick aus kürzester Distanz am sensationell reagierenden Karl Thomas scheitert. Den Schlusspunkt im punkto Chancen setzt abermals Märzinger, der nach einer Ecke einen Seitfallzieher knapp links neben das Tor setzt. Wenig später ist auch Schluss, beendet der über weite Strecken souverän agierende Schiedsrichter Heiduck Lino - er ließ sich auch von den Unmutsäußerungen einiger Zuseher nicht beirren, nachdem er einem Treffer von Märzinger nach vermeintlicher Abseitsposition die Anerkennung verweigerte - die Partie. Arnreit kann mit diesem Punkt wohl gut leben, bleibt somit weiterhin im Frühjahr ungeschlagen und kann sich somit weiterhin im vorderen Tabellenmittelfeld halten. Sarleinsbach wird wohl etwas den vergebenen Torchancen nachtrauern, fand man doch insbesondere in der Schlussphase einige tolle Möglichkeiten vor. Doch bereits jetzt werden beide Mannschaften den Blick auf das bevor stehende Spiel gesetzt haben - für die Orange-Schwarzen geht es zuhause gegen Kollerschlag, die nach zuletzt zwei Siegen hochmotiviert nach Arnreit kommen werden. Sarleinsbach trifft im Auswärtsspiel auf die punktegleichen Kafferer und hofft dort auf wichtige Punkte. Zu guter Letzt noch ein kurzer Überblick über die restlichen Ergebnisse der 17. Runde: Öpping - Kollerschlag 1:2 (0:0) Neustift/O. - Ulrichsberg 1:1 (1:0) Julbach - Altenfelden 0:4 (0:0) Peilstein - St. Peter/W. 1:4 (0:1) Hellmonsödt - Klaffer 3:1 (2:0) Aigen/Schlägl - Schenkenfelden 5:1 (4:1)

Reserve: Sarleinsbach 1 - 1 Arnreit

Ein Unentschieden gegen die nach Verlustpunkten Tabellenersten Sarleinsbacher konnte unsere Reservemannschaft erreichen. Nach einer über weite Strecken chancenarmen ersten Halbzeit - in der Arnreit durch Koblmüller Felix in Führung ging - setzten die Gastgeber im zweiten Durchgang zur Offensive an. Trotz des Ausgleichs durch Lukas Pointner, der wenige Sekunden nach Wiederbeginn zum 1:1 traf - konnten die Gäste dank eines hervorragend aufgelegten Draxler Sascha im Arnreiter Kasten den Punkt ins Trockene bringen.

 

Spielbericht des oö. Fußballverbandes

Dichtes Gedränge im Arnreiter Strafraum - vor allem in der Schlussphase

2 Ansichten