• Manuel Lindorfer

Saisonauftakt endet mit Remis

Zum Auftakt der Saison 2013/14 in der 1. Klasse Nord trafen die DSG Union Sarleinsbach und die Union Arnreit im vorgezogenen Erstrundenspiel bereits am Mittwoch, 14. August, aufeinander. In einem rassigen Derby, in der beide Mannschaften teilweise gute Tormöglichkeiten vorfanden, teilten sich am Ende die beiden Nachbargemeinden brüderlich die Punkte. Eine Punkteteilung, mit der wohl beide Mannschaften leben können.


Vorbei die Zeit der Vorbereitung, endlich ging es wieder um Punkte. Unter diesem Motto stand die Auftaktbegegnung zur neuen Meisterschaft, in der auf die Zuseher mit dem Derby Sarleinsbach - Arnreit gleich eine interessante Partie wartete. Während auch das letzte Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften eine spannende Angelegenheit war, am Ende jedoch torlos endete, so erhofften sich die Fans beider Lager dieses Mal auch Tore... Mit dem Ankick um 18:10 Uhr starteten die beiden Mannschaften in die Saison 2013/14 der 1. Klasse Nord, die gleich vorab wieder viel Spannung garantiert. In der Anfangsphase war beiden Mannschaften eine gewisse Nervosität nicht abzusprechen, insbesondere die Heimelf legte diese jedoch sehr schnell ab, denn nach nicht einmal einer halben Minute hatte Sarleinsbach den ersten Torschuss zu Buche stehen. Der Aufsetzer stellte Goalie Karl Thomas vor gewisse Probleme, im Nachfassen konnte er den Ball aber vor dem heranspritzenden Angreifer sichern. Das Spiel der Gäste aus Arnreit war - über die gesamte erste Spielhälfte gesehen - zu fehleranfällig. Zu viele ungenaue Zuspiele im Spielaufbau und der Vorwärtsbewegung brachten die Gastmannschaft oft in brenzlige Situationen. So auch in Minute 9, als Thomas Scharinger einen Pass im Mittelfeld abfängt und auf der linken Seite Fahrt aufnimmt. Während ihm sein Bewacher nicht mehr hinterherkommt und auch Arnreits Lindorfer Manuel nicht aus dem Zentrum rückt, wird der Weg gänzlich frei, und der Rettungsversuch von Kapitän Gahleitner Manfred kommt zu spät - Scharinger stellt mit einem satten Schuss ins rechte Eck auf 1:0 für Sarleinsbach. Die Heimelf, wohl beflügelt durch diese frühe Führung, ist in Fortdauer des Spiels die etwas präsentere Mannschaft auf dem Feld. Obwohl der Spielaufbau der Gastgeber etwas monoton auf langen Bällen beruhte, so war man insbesondere in Punkte Zweikämpfe immer den Tick schneller als die Gäste, wodurch man sich ein leichtes spielerisches Übergewicht erarbeitete. Richtig gute Torchancen blieben dennoch Mangelware. Auch auf der Gegenseite tat sich im punkto Torchancen im ersten Durchgang nicht allzu viel, brenzlig wird es nur einmal, als Aiglstorfer Kevin nach einem Distanzschuss abstaubt, Sarleinsbach-Goalie Grims aber den Ball noch gerade so abwehren kann. So geht es mit einer Ein-Tore-Führung in die Halbzeitpause. Aus dieser kehren dann die Gäste aus Arnreit besser zurück, denn fortan übernehmen sie die Kontrolle über das Spiel. Aggressiveres Zweikampfverhalten sowie deutlich weniger Fehlpässe führen dazu, dass die Orange-Schwarzen sich einige tolle Einschussmöglichkeiten in Halbzeit Zwei erarbeiten können. Doch auch die Gastgeber bleiben stets gefährlich, haben durch Märzinger Marco sogar zweimal die Möglichkeit auf 2:0 zu stellen. Beide Male - einmal nach einem Eckball von der rechten Seite sowie nach einem Stanglpass von links - kommt Sarleinsbachs Kapitän im Sechzehner frei zum Abschluss, beide Male kann aber sein Pendant Gahleitner Manfred den Ball vor der Linie wegschlagen. Auf der Gegenseite macht es Arnreits Aiglstorfer Kevin dann besser: Nach einem Einwurf von rechts dreht er sich nach einer geschickten Körpertäuschung um seinen Bewacher, ein paar wenige Schritte später schiebt er den Ball unter Goalie Grims zum 1:1-Ausgleich. Gespielt sind zu diesem Zeitpunkt 57 Minuten, der Ausgleich mittlerweile auch gerechtfertigt. In Folge finden die Gäste noch einige gute Möglichkeiten vor, Koblmüller Tobias und erneut Aiglstorfer Kevin vergeben aber jeweils aus aussichtsreichen Positionen. Obwohl beide Mannschaften in der Schlussphase versuchen doch noch zum erlösenden Siegtreffer zu kommen, so ändert sich am Spielstand bis zum Abpfiff vom souveränen Schiedsrichter Gerhard Loher nichts mehr. Aufgrund der beiden unterschiedlichen Spielhälften geht die Punkteteilung auf jeden Fall in Ordnung, wenngleich beide Mannschaften den vergebenen Torchancen etwas nachtrauern werden. Beide Teams haben aber nächste Woche die Chance nachzulegen, für Arnreit geht es im ersten Heimspiel der Saison gegen die Union Klaffer, Sarleinsbach muss zu Aufstiegsaspirant Aigen/Schlägl. Anstoßzeiten für die Spiele gegen Klaffer sind am kommenden Sonntag, 25.08, um 14:00 Uhr (Reserve) bzw. um 16:00 Uhr (Kampfmannschaft).

Reserve: Sarleinsbach 1 - 2 Arnreit

Einen sehr erfreulichen Start in die neue Meisterschaft durfte Arnreits Reservemannschaft bejubeln, die erst am Freitag Abend gegen Sarleinsbach in die Saison startete. Gegen eine gute besetzte Heimmannschaft bot man eine tolle spielerische Leistung, die auch prompt mit einem Doppelschlag durch den starken Koblmüller Felix (24.) bzw. Fidan Zeka (29.) belohnt wurde. Mit einem 2:0-Vorsprung ging es dann auch in die Pause. In Halbzeit Zwei wurden die Heimischen zusehends stärker, folglich fiel auch der Anschlusstreffer durch Höglinger Rene in Minute 61. Mehr schaute aber aus Sarleinsbacher Sicht nicht mehr heraus, was nicht zuletzt an einem hervorragend aufgelegten Draxler Sascha im Arnreiter Kasten lag, der bis zum Schluss den "Dreier" für seine Mannschaft festhielt. Der Auftakt ist also gelungen, nun heißt es im Heimspiel gegen Klaffer die gezeigten Leistungen zu prolongieren.

 

Spielbericht des oö. Fußballverbandes

Sebastian Leibetseder gab sein Debüt im Arnreiter Dress.


2 Ansichten