• Manuel Lindorfer

Remis zum Auftakt

Im heutigen Auftaktspiel zur Saison 2010/11 der 1. Klasse Nord empfing der Vorjahrsmeister der 2. Klasse NW, die Union Neustift/O. die Union Arnreit. Bei hochsommerlichen Temperaturen konnte keine der beiden Mannschaften entscheidende Akzente setzen, so dass die Partie mit einem torlosen Unentschieden endete.


Zum Auftakt gegen den Vorjahrsmeister der 2. Klasse Nord West - Neustift/Oberkappel - reiste die Union Arnreit mit der wohl jüngsten Startelf in der Vereinsgeschichte auf. Zehn der elf Akteure am Platz waren E24-Spieler. Für beide Mannschaften ging es in dieser Partie um eine Standortbestimmung. Man wollte wissen, wo man nach der intensiven Vorbereitung stand. Bei hochsommerlichen Temperaturen entwickelte sich von Anfang an eine gemächliche Partie. Man tastete sich gegenseitig ab - vorerst kam keine der beiden Mannschaften zu Offensivaktionen. Die Gäste aus Arnreit haben aber durchaus den etwas besseren Beginn in diesem Spiel. Man kommt nach gut zehn Minuten einige Male gefährlich vors Tor von Christian Schlagnitweit. Aiglstorfer Kevin sowie sein Bruder Patrick scheitern aber am Abschluss. Zwei mal wird es in Hälfte Eins wirklich gefährlich: Einmal prüft Gahleitner Manfred den gegnerischen Tormann mit einem Aufsitzer, ein anderes Mal ist es eben dieser, der nach einem schön ausgeführten Freistoßtrick in letzter Sekunde klären kann. Die Heimischen sind insbesondere dann gefährlich, wenn sie durch Unachtsamkeiten in der Defensive der Gäste ins Spiel gebracht werden. Man nutzt diese Gelegenheiten allerdings zu inkonsequent, wodurch es eigentlich nie richtig gefährlich wird. Nur einmal muss Karl Thomas entscheidend eingreifen: einen Freistoß vom Neustifter Neuzugang Ladislav Kuzma kann er mit einer tollen Parade entschärfen, wenngleich dieser ohnehin das Gehäuse knapp verfehlt hätte. Nach 45 Minuten werden beim Stand von 0:0 die Seiten getauscht. In der 2. Halbzeit verflacht das Spiel beider Mannschaften zusehends. Kaum mehr temporeiche Spielzüge, geschweige den Kombinationsspiel auf beiden Seiten. Meist sind es hohe Bälle, mit denen versucht wird, zum Erfolg zu kommen. Chancen sind im 2. Durchgang Mangelware, oft scheitert es am letzten Zuspiel. Die beste Möglichkeit auf Seiten der Gastgeber vergibt Aumüller Andreas, der nach tollem Zuspiel aus dem Mittelfeld am herauseilenden Karl Thomas scheitert. Auf Seiten der Gäste gibt es in Halbzeit Zwei kaum nennenswerte Offensivaktionen, einzig Kevin Aiglstorfer kann ein paar Mal ins Spiel gebracht werden - jedoch tragen diese Aktionen keine Früchte. Mit zunehmender Spieldauer bestimmen mehr und mehr Zweikämpfe und Mittelfeldgeplänkel das Geschehen, es gelingt keiner der beiden Mannschaften, durchschlagende Akzente zu setzen.

Nach 90 Minuten beendet Schiedsrichter Eidenberger die Partie, die vom Spielverlauf her mit einer wohl verdienten Punkteteilung endet. Bereits jetzt heißt es nach vorne blicken, steht doch schon kommendes Wochenende das große Derby gegen den Nachbarn aus Altenfelden an. Anstoß für diese Begegnung ist wie gewohnt 16:00 Uhr, das Vorspiel der Reservemannschaften steigt um 14:00 Uhr.

Reserve: Neustift/O. - Arnreit (4:0)

Relativ wenig zu holen gab es für Arnreits Reservemannschaft am heutigen Nachmittag. Gegen spielerisch klar überlegen Gastgeber war man meist einen Schritt zu spät, von Beginn an waren die Heimischen am Drücker. Trotz des spielerischen Übergewichts dauert es bis zur 27. Minute bis der erste Treffer fällt. Nachdem Schlussmann Neumüller Robert einen Ball nicht festhalten kann, staubt Thomas Gabriel ab. Zehn Minuten später ist es erneut Gabriel der zum 2:0 trifft. Das 3:0 in der 40. Minute durch Stadler Armin ist wohl bereits die Vorentscheidung. Nach der Pause fangen sich die Gäste ein wenig, das 4:0 durch Wallner Stefan muss man aber noch hinnehmen. Bereits nächste Woche gibt es gegen Altenfelden die Möglichkeit zur Wiedergutmachung.

 

Spielbericht des oö. Fußballverbandes

Vorallem die zweite Halbzeit war von vielen Zweikämpfen geprägt.

4 Ansichten