• Bernhard Reiter

Niederlage zum Saisonfinale

Im letzten Heimspiel der Saison 2021/22 gegen die um den Klassenerhalt kämpfenden Wartberger zog Arnreit klar den Kürzeren. Die beherzt kämpfenden Gäste gewannen die Partie souverän mit 3:0 und vermiesten der Heimmannschaft somit das große Ziel von 40 Punkten.


Vor gut 230 Zuschauern führte Schiedsrichter Habichler beide Mannschaften zum letzten Pflichtspiel der Saison 2021/22 aufs Feld. Die Gäste aus Wartberg hatten den deutlich besseren Start. Schon nach dreizehn Minuten zappelte der Ball im Tor der Heimmannschaft: Nach einem Freistoß wurde der Ball kurz abgespielt und die scharfe Flanke verwertete Harald Fragner aus knapp acht Metern per Kopf zur Führung der Gäste. Dieses Tor beflügelte leider nur die Gäste, die Heimmannschaft hatte mit einer hohen Fehlpassquote zu kämpfen und konnte offensiv kaum Akzente setzen. Schon in der 21. Minute erhöhten die Gäste abermals nach einem Standard. Diesmal war Florian Wagner zur Stelle der zum 0:2 traf. Die Gäste waren im gesamten ersten Abschnitt die bissigere und aktivere Mannschaft, Arnreit wollte, aber konnte nicht. Somit ging es mit einem verdienten 0:2 aus Sicht der Hausherren in die Pause.


Im zweiten Abschnitt keimte bei den Heimischen noch mal Hoffnung auf, die beste Chance auf den Anschlusstreffer durch Dominik Kneidinger ging aber an den Außenpfosten. Praktisch im Gegenzug kam es für Arnreit noch knüppeldicker: Eine Flanke in den Strafraum geht über den Innenverteidiger und trifft Moses Reitetschläger – er gab sein Debüt in der Startelf – im Gesicht und springt über Torwart Christian Zoidl ins Tor zum 0:3. Jeder am Sportplatz wusste, dass die Partie nun gelaufen war, zu souverän spielten es die Gäste zu Ende. Nach knapp 93 Minuten war es amtlich, Wartberg zieht durch vier Siege in den letzten vier Runden den Kopf noch aus der Schlinge und sichert sich damit den direkten Klassenerhalt.


Viel hatte man sich im Arnreiter Lager vorgenommen für die letzte Partie, der Spielverlauf lenkte das Spiel aber bereits nach kurzer Zeit auf die Seite der Gäste. An diesem Tag haperte es bei der Heimmannschaft an der Passquote, an der geistigen Frische und in der Offensive. Man konnte Wartberg zu wenig fordern. Somit konnte sich die Mannschaft von Trainer Christian Steil nicht mit den angepeilten 40 Punkten belohnen. Erwähnenswert an diesem Tag drei Arnreiter Fußballer die ihre Fußballschuhe an den Nagel hängten. Thomas Karl, Torwarttrainer Sascha Draxler und Gerald Götzendorfer verbuchten ihren letzten Einsatz im Dress der M-TEC-Elf. Alles Gute euch drei, und wir hoffen ihr seid auch zukünftig oft auf unserem Sportplatz anzutreffen!



Reserve: Arnreit - Wartberg 2:3 (1:0)


Leider verspielte unsere Reserve an diesem Tag eine 2:0-Führung. Im Spiel gegen den Dritten aus Wartberg hielt Thomas Karl in seinem letzten Spiel zu Beginn gleich einen Elfmeter der Gäste. Besser machten es die Heimischen die durch Matthäus Koblmüller nach einem Patzer der Hintermannschaft in Führung gingen. Auch den Rest der ersten Halbzeit konnte die Heimmannschaft gegen den Favoriten offen gestalten. So ging es mit 1:0 in die Pause. In der zweiten Halbzeit musste die junge Arnreiter Truppe dem Tempo der ersten Hälfte Tribut zollen. Wartberg war mehr oder weniger die gesamten zweiten 45 Minuten am Drücker, schaffte es aber nicht den Ausgleich zu erzielen. Als Simon Gahleitner in der 81. Minute auf einmal auf 2:0 erhöhte spekulierte man in Arnreit bereits mit Punkten. Doch die Gäste aus Wartberg schafften das fast Unmögliche und drehten die Partie in zehn Minuten noch zum 2:3-Auswärtssieg.



 

Spielbericht des oö. Fußballverbandes

Bericht auf ligaportal.at

Video-Highlights auf sport.video




50 Ansichten