• Manuel Lindorfer

Niederlage zum Saisonabschluss

In einer verkehrten Partie scheitert Arnreit einzig und allein an der Chancenauswertung und verliert somit mit 4:2 in Haslach.


Alles andere als einen guten Start erwischten die Gäste aus Arnreit in der bereits gestern gespielten Partie - dem letzten Spiel der heurigen Saison. Nach nur sieben Minuten lag man bereits mit 2:0 hinten. Die Defensive der Arnreiter wirkte zu Beginn etwas unkonzentriert, und so fiel nach nur vier gespielten Minuten das 1:0 für die bereits fix erstklassigen Haslacher. Starlinger Mario kann sich den Ball gute zwanzig Meter vor dem Tor annehmen und zieht aus der Drehung sofort ab. Als alles andere als ein Wachrüttler zeigte sich dieser frühe Gegentreffer, den nur weitere drei Minuten später klingelt es erneut im Gästekasten. Diesmal ist es Pürmayr Michael der einen Schnitzer in der Arnreiter Hintermannschaft ausnutzt und auf 2:0 stellt. Nach diesem Treffer werden die Arnreiter immer stärker, nehmen das Spiel immer unter Kontrolle. In Minute 11 fällt bereits der Anschlusstreffer der Gäste. Engleder Alexander kann nach einem abgewehrten Schuss den Tormann der Haslacher per Kopf zum 2:1 überwinden. Nach dem Tor wirkt die Anreiter Mannschaft aktiver, sie tut mehr für das Spiel und hat auch die besseren Möglichkeiten. Man kann sich zahlreiche hochkarätige Chance erarbeiten, ein Tor gelingt jedoch nicht. Zuerst scheitert Lindorfer Manuel alleine vor dem Haslacher Tormann, anschließend zeigen Aiglstorfer Kevin und Götzendorfer Martin mit zwei Lattenschüssen die Feldüberlegenheit der Gastmannschaft auf. Zwei weitere gute Möglichkeiten durch Engleder Alexander und Gahleitner Manfred bleiben ebenfalls ungenützt. Nach 45 Minuten geht es dann mit dem 2:1 Halbzeitstand in die Kabinen. Arnreit ist die Mannschaft die besser aus der Pause kommt und findet gleich nach Beginn von Hälfte Zwei wieder eine gute Möglichkeit vor. Im Vergleich zur ersten Halbzeit, läuft aber in den zweiten 45 Minuten bei den Gästen weniger zusammen. Man ist die aktivere Mannschaft, versucht alles, doch der Ball will und will nicht in den Kasten. Zwei schöne Stanglpässe können von Lindorfer Manuel nicht im Gehäuse untergebracht werden, weiters vergeben Gahleitner Manfred und Reiter Bernhard gute Möglichkeiten auf Seiten der Arnreiter. Die Haslacher, von denen seit den beiden Treffern offensiv nicht sehr viel zu sehen war, mach die Sache ihrerseits besser. In der 67. Minute kann Roland Kellermayr eine Hereingabe von der linken Seite per Kopf zum 3:1 verwandeln. Arnreit wirkt nach diesem Treffer etwas perplex, dennoch probiert man, durch einen eventuell schnellen Anschlusstreffer vielleicht doch noch die Chance auf einen Punkt zu waren. In Minute 76 stirbt dann auch das letzte Fünkchen Hoffnung, als erneut Kellermayr Roland nach einer Nigl-Flanke den Ball ganz leicht, aber entscheidend, per Kopf verlängert - 4:1. Das 4:2 für Arnreit fällt in der 80. Spielminute durch Kobler Thomas. Nachdem seine Direktabnahme zuvor vom souveränen Haslacher Tormann pariert wurde, ist er im zweiten Anlauf erfolgreich. Das Tor war jedoch reine Ergebniskorrektur, an diesem Spielstand sollte sich bis zum Ablauf der 90 Minuten nichts mehr ändern. Haslach gewinnt also das letzte Spiel der Saison 2007/08 aufgrund der besseren Chancenauswertung. Wir können allerdings stolz auf die vergangene Spielzeit zurückschauen, und wir müssen zufrieden sein mit dem, was wir erreicht haben. Mit einem Top-5 Platz hatte wohl zu Beginn dieser Saison, nach Verlauf der letzten Meisterschaften, keiner gerechnet.


Reserve: Haslach : Arnreit (1:7)

Drei Punkte sicher nach Hause bringen konnte hingegen unsere Reservemannschaft. Gegen spielerisch schwache Haslacher konnte man frei aufspielen und sich innerhalb der ersten 18 Minuten bereits einen komfortablen 3:0 Vorsprung erarbeiten. Die Arnreiter, die spielerisch klar besser waren gingen auch nach der Pause in der selben Gangart zu Werk. In Minute 55 kann Koblmüller Herbert auf 4:0 stellen, nur 5 Minuten später erzielt Neumüller Stefan das 5:0. In Minute 61 fällt das 5:1 für Haslach sowie im sofortigen Gegenzug das 6:1 der Arnreiter. Den 7:1 Endstand fixiert Koblmüller Herbert in Minute 87. Auch die Reservemannschaft kann beruhigt auf die abgelaufene Saison zurückblicken, und als beste Frühjahrsmannschaft sind natürlich auch die Erwartungen für die nächste Saison gestiegen.

 

Spielbericht des oö. Fußballverbandes

3 Ansichten