• Bernhard Reiter

Knapper 2:1-Sieg gegen Neufelden

In Abwesenheit von Spielgestalter Stefan Neumüller, der an diesem Tag seine Hochzeit feierte, gewann Arnreit das Derby gegen Neufelden mit 2:1. Es war der erste Sieg gegen die Gäste nach drei 1:0-Niederlagen.


Arnreit war zu Beginn die eindeutig stärkere Mannschaft und erarbeitete sich einige Chancen, welche zunächst ohne Torerfolg blieben. Erst als Patrick Aiglstorfer seinen jüngeren Bruder Kevin auf die Reise schickte und dieser dem Gästegoalie ein "Gurkerl" schob, konnte die Führung zum 1:0 erzielt werden. Die Gäste blieben in der ersten Halbzeit eher blass.


Zu Beginn des zweiten Spielabschnittes aber gleich der Schock für Arnreit. Manfred Hofer bedient Klaus Winkelmaier nach einem Stanglpass mustergültig. Dieser muss den Ball nur mehr zum 1:1-Ausgleich einschieben. Fast im Gegenzug die gleiche Aktion auf Seiten von Arnreit. Thomas Kobler bringt einen Stanglpass auf Benjamin Gahleitner welcher das 2:1 in der 53. Minute erzielt. Ab der 70. Minute setzt Neufelden alles auf eine Karte und versucht den Ausgleich zu erzielen, die Gästeoffensive läuft sich aber entweder an der Heimischen Verteidigung fest oder findet in Arnreits Goalie Thomas Karl ihren Meister. Zuletzt zeigte auch der Schiedrichter wenig Fingerspitzengefühl als er zwei Gästespieler ungerechtfertigt die Gelbe Karte zeigte, in der Nachspielzeit schickte er Arnreits Kapitän Manfred Gahleitner mit Gelb/Rot unter die Dusche.


Nächste Woche geht's nach Rohrbach. Aufgrund der Abwesenheit der Stützen Stefan Neumüller und Manfred Gahleitner ein sehr schwieriges Unterfangen. Das Spiel findet bereits am Samstag um 14:00 als Vorspiel der Landesliga statt.

 

Spielbericht des oö. Fußballverbandes

3 Ansichten