• Manuel Lindorfer

Keine Punkte in Oberneukirchen

Nach der schwachen Vorstellung in der Vorwoche ging es am heutrigen Nachmittag zum vorletzten Spiel der Herbstsaison - Gegner war der direkte Tabellennachbar Oberneukirchen. Doch auch die Rückkehr von Kapitän Gahleitner Manfred konnte keinen Umschwung bringen, agierte man doch vor allem im Defensivbereich so verunsichert wie in den letzten Begegnungen. Am Schluss wird die clevere Spielweise der Heimischen belohnt - 4:2 lautet der Endstand.


Das Spiel beginnt beinahe mit der Führung für die Gastgeber, als Tormann Karl Thomas einen verunglückten Abschlag Schober Patrick direkt vor die Füße schlägt, dieser aber völlig freistehend vergibt. Das alles passiert bereits in Minute 2. Die Antwort der Gäste aus Arnreit, die vor allem in Halbzeit eins den einen oder anderen gelungenen Spielzug aufweisen können, folgt in Person von Gahleitner Benjamin nur weitere zwei Minuten später. Er kann ein hohes Zuspiel perfekt annehmen und trifft mit links gegen die Laufrichtung des jungen Heimtorwarts zur 0:1 Führung (4.). In dieser turbulenten Anfangsphase können die Gastgeber bereits in Minute 9 zurückschlagen. Nach einem Freistoß schleicht sich Jan Bumba an den kurzen Pfosten und scherzt den Ball zum Ausgleich in die Maschen. In Folge entwickelt sich eine ausgeglichene Partie, wobei die Gäste die etwas besseren Spielanteile verbuchen können. Oberneukirchen schaltet aber bei (den zahlreichen) Unsicherheiten in Arnreits Hintermannschaft blitzschnell und ist so auch das eine oder andere Mal gefährlich. Die beste Chance auf die 1:2 Führung vergibt Gahleitner Benjamin, der nach Zuspiel von Lindorfer Manuel nur am Torwart scheitert. Viele im Ansatz aussichtsreiche Situationen werden allerdings nicht konsequent zu Ende gespielt, wodurch man sich durchaus selbst das Leben schwer macht. In der 41. Minute zeigen es die Heimischen, wie man es besser macht. Zwei Arnreit stehen sich gegenseitig im Weg, den daraus entstehenden Platz nutzt der junge Patrick Schober mit einem perfekten Zuspiel auf Wolfesberger Mario aus, der alleine vor Karl Thomas keine Mühe hat zu netzen. Mit diesem Spielstand geht es auch in die Pause. Nach Wiederbeginn ist Arnreit die aktivere, spielbestimmende Mannschaft. Man setzt den Gegner unter Druck und kommt so in Minute 53 zum in dieser Phase verdienten Ausgleich. Aiglstorfer Kevin nutzt seine Schnelligkeit aus, wird schön frei gespielt und gleicht mit seinem bereits 10. Saisontreffer aus. In Folge bleiben die Gäste weiterhin leicht feldüberlegen, können in dieser Phase allerdings keine Hochkaräter mehr herausspielen. Auf der Gegenseite profitiert Oberneukirchen weiterhin von Fehlern der Gästeabwehr, vorerst aber ohne erfolgreich zu sein. In Minute 72 ist es ein unnötiger Ballverlust in Arnreits Hintermannschaft, den Wolfesberger Mario mit seinem zweiten Treffer bestraft. Die endgültige Entscheidung in dieser Partie fällt allerdings erst in Minute 85. Dieses Mal ist es ein lupenreiner Konter nach einem Eckball von Arnreit, den Jan Bumba nach einer schönen Kombination zum 4:2 abschließt. Die Partie ist damit gelaufen, Arnreit wirft noch einmal alles nach vorne - ohne Erfolg. Somit gehen die Gäste wieder ohne Punkte vom Platz, sie sind damit bereits seit dem 3. Oktober (3:0 gegen Haslach) ohne vollen Erfolge. Wieder einmal agierte die Defensive alles andere als sicher, war über einen Großteil der Spieldauer ein großer Unsicherheitsfaktor. Die Winterpause nach dem letzten Spiel kommenden Samstag gegen Gramastetten kommt in dieser Phase wohl keine Woche zu spät, gilt es doch, wieder zu alter Stärke zurückzufinden und die vielen Fehler der vergangenen Wochen aufzuarbeiten. Am Samstag, 13. November, muss die Mannschaft noch einmal alles geben, um wenn möglich einen "versöhnlichen" Herbstabschluss zu erreichen.

Reserve: Oberneukirchen - Arnreit (2:4)

Lichtblick am heutigen Nachmittag war die Leistung von Arnreits Reserve, die nach zuletzt drei sieglosen Spielen wieder auf die Erfolgsstraße zurückkehrte. Die Partie gegen Oberneukirchen war in der 60. Minute bereits entschieden, führten die Gäste doch bereits verdient mit 0:4. Hegic Sadmir und Leitner David mit einem Triplepack waren für Arnreit erfolgreich. Die beiden Treffer in der Schlussphase waren nicht mehr als Ergebniskorrektur, und so konnte zumindest die Reservemannschaft drei Punkte aus der Fremde entführen.

 

Spielbericht des oö. Fußballverbandes

Oberneukirchen brachte Arnreit zu Fall

3 Ansichten