• Manuel Lindorfer

Harter Kampf gegen Kirchberg

In einem umkämpften Spiel kann sich die Heimmannschaft aus Arnreit gegen die Gäste aus Kirchberg mit 2:1 durchsetzen.


Nach dem zuletzt eher mäßigen Auftritt gegen St. Stefan wollten die Gastgeber heute mehr überzeugen. Von der ersten Minute an war es ein umkämpftes Spiel, mit den besseren Spielanteilen der Arnreiter. Der letzte Pass kam allerdings oft nicht an. Bis Minute 20 konnte die Heimmannschaft zwei gute Möglichkeiten verzeichnen, die allerdings Gästetorhüter Gahleitner zunichte machte. In der 25. Minute dann ein Schock für die Arnreiter. Nach einer kleinen Unstimmigkeit in der Hintermannschaft kann ein Kirchberger Stürmer nach einem Freistoß Karl Thomas aus kurzer Distanz bezwingen und so auf 1:0 stellen. Bereits eine Minute später (26.), gelingt der Heimmannschaft jedoch der Ausgleich. Nach einer Hereingabe kann Leitner Manuel den Tormann der Gäste - der in dieser Situation nicht unbedingt eine gute Figure machte - per Kopf zum verdienten Ausgleich überwinden. Nur kurz darauf folgt der nächste Streich der Arnreiter. Nach einem Foul circa zwanzig Meter vor dem gegnerischen Tor gibt es Freistoß. Aiglstorfer Patrick kann den Ball über die Mauer zirkeln und der Ball landet, unhaltbar für Torhüter Gahleitner, im Netz. Nach dem 2:1 Führungstreffer für die Heimmannschaft bleibt das Spiel bis zur Pause über weite Strecken offen, beiden Mannschaften gelingt in der Offensive nichts nennenswertes. Nach der Pause ist Arnreit die engagiertere Mannschaft und spiel flott nach vorne. Zwei gute Schüsse zu Beginn der ersten Halbzeit können wiederum vom Gästekeeper pariert werden. So bleibt es beim 2:1. Mit der Zeit kommen auch die Gäste mehr ins Spiel, zu einer richtig zwingenden Torchance kommen sie allerdings nicht. Einige Unstimmigkeiten der Arnreiter Hintermannschaft werden vom wieder souveränen Tormann Karl Thomas ausgebessert. Bis zum Abpfiff geschieht eigentlich nicht mehr recht viel, Arnreit versucht nach vorne zu spielen, kommt auch öfters zum Abschluss, kann daraus aber kein Kapital mehr schlagen.


So bleibt es beim, im Endeffekt verdienten, jedoch hart erkämpften, 2:1-Erfolg für die Arnreiter, die nun wieder die ersten Plätze ins Auge fassen dürfen. Kommenden Samstag, dem 10.5, kommt es in Kleinzell zum Aufeinandertreffen mit dem direkten Tabellennachbarn Kleinzell. Hier zu punkten, wäre ein weiterer Schritt, um die bisher tolle Saison auch erfolgreich abzuschließen.

 

Spielbericht des oö. Fußballverbandes


2 Ansichten