• Manuel Lindorfer

Erster "Sechser" am sechsten Spieltag

Den ersten "vollen Erfolg" konnten die beiden Mannschaften der Union Arnreit dieses Wochenende gegen die Nachbarn aus Neufelden einfahren. Beide Teams, Reserve (5:1) als auch Kampfmannschaft (2:1), konnten am Ende als Sieger vom Platz gehen.


Wieder einmal stand ein Derby vor der Tür, diese Mal war es die Union Neufelden die zu Gast war auf der Sportanlage der Union Arnreit. Nach dem 2:1 Sieg der Gäste im vergangenen Frühjahr, hatten die Hausherren an diesem Sonntag eine Rechnung zu begleichen. Ebenso war nach dem eher mageren 1:1 letztes Wochenende in St. Stefan Wiedergutmachung angesagt. Voller Motivation gingen die Heimischen also zu Werke. Bei kalten, nassen Bedingungen erwischten die Gastgeber den klar besseren Start und konnten gleich zu Beginn der Partie zwei gute Möglichkeiten verzeichnen. Beide Male scheiterte allerdings Neumüller Stefan, der aufgrund einer verletzungsbedingten Pause von Aiglstorfer Patrick sein Comeback in der Kampfmannschaft feierte, alleine vor dem Tormann. Durch die anfangs drückende Überlegenheit wurden die Arnreiter etwas unkonzentriert, und sie ließen sich oftmals zu weit herauslocken. Diese Situation nützten die Neufeldner teils sehr gut aus, um ihre Stürmer in Aktion zu setzen. In Minute sechsundzwanzig war es dann soweit. Nach einem Ballverlust im Angriff machen die Neufeldner das Spiel schnell. Ein Mittelfeldspieler kann praktisch ungehindert aus der eigenen Hälfte nach vorne dribbeln, ohne entschlossen attackiert zu werden. Er findet mit seinem Zuspiel Huebauer Peter, der aus doch recht spitzem Winkel abzieht - und trifft. Die Gäste aus Neufelden gehen also mit ihrem ersten richtigen Torschuss in Führung, ein Paukenschlag für die Arnreiter. Diese zeigen sich direkt nach dem Treffer etwas geschockt, und die Gastmannschaft hätte fast auf 2:0 erhöht, die Latte rettet jedoch für den bereits geschlagenen Arnreiter Schlussmann. Mit der Zeit fangen sich die Heimischen wieder und zeigen Moral. Engagiert wird nach vorne gespielt und so kommt es noch zu der einen oder anderen gefährlichen Aktion. Kurz vor der Pause wird Koblmüller Tobias auf der rechten Seite zu Fall gebracht, die Folge ist ein Freistoß von der Strafraumecke. Gahleitner Manfred bringt den Ball ideal zur Mitte und Abwehrrecke Hofer Josef setzt den Ball, aus vollem Lauf kommend, per Kopf in die Maschen - 1:1. Direkt nach dem Tor kündigt Schiedsrichter Breiteneder die Pause an. Frisch aus den Kabinen sind zu Beginn der zweiten Halbzeit die Neufeldner die etwas bessere Mannschaft, die die eine oder andere Unsicherheit der Arnreiter ausnützen, jedoch kein Kapital daraus schlagen können. Es ist ein durchaus offenes Spiel, mit der Zeit nimmt jedoch die Heimmanschaft das Heft mehr und mehr in die Hand. Immer wieder kann man gefährlich nach vorne spielen, und in Minute 65 sollte auch Zählbares dabei herausschauen. Der Ball wird durch die Mitte nach vorne gespielt und gelangt zu Gahleitner Manfred, der einige Meter marschieren kann. Aiglstorfer Kevin, der mit seinem Sprint zwei Abwehrspieler mit nach außen zieht öffnet für Gahleitner die Gasse, der kann noch einige Meter gehen und zieht dann ab. Der etwas abgefälschte Ball bedeutet die 2:1 Führung für die Heimischen. Auch nach dem Treffer lassen die Arnreiter nicht nach und suchen die Entscheidung. Die Gäste können noch einen brandgefährlichen Weitschuss verzeichnen, als ein Mittelfeldspieler den etwas missglückten Ausschuss von Karl Thomas aus gut vierzig Metern direkt abnimmt. Die Kugel landet aber, zum Glück für den wohl chancenlosen Schlussmann, nur auf dem Obernetz. Kurz vor Ende der Partie ist es einmal mehr Aiglstorfer Kevin, der zwei Verteidiger düpiert, dann jedoch aus spitzen Winkel am soliden Tormann der Gäste scheitert.

Es bleibt schlussendlich bei diesem sicherlich nicht unverdienten 2:1-Heimerfolg über Neufelden. Wichtige drei Punkte, den nun ist man nur mehr vier Zähler hinter Spitzenreiter Altenfelden. Bereits nächste Woche kommt es zu der Begegnung mit den Absteigern aus St. Oswald, die sich diese Woche Klaffer mit 3:1 geschlagen geben mussten. Die Mannschaft hofft natürlich auf zahlreiche Unterstützung ;-)

Reserve: Arnreit - Neufelden (5:1)

Nach einer bisher eher durchwachsenen Saison gelang auch der Reservemannschaft der erste tolle Erfolg in der heurigen Meisterschaft. Von Beginn an waren die Hausherren die spielbestimmende Mannschaft, und sorgten bereits in Minute vier und sechs durch Reiter Florian und Hegic Sadmir für klare Verhältnisse. In Minute achtzehn kommen die Gäste zum Anschlusstreffer. Tormann Neumüller Martin greift bei einem harmlosen Distanzschuss daneben, somit steht es nur mehr 2:1. Arnreit bleibt weiter am Drücker, mit 2:1 geht es aber in die Kabinen. In Hälfte Zwei selbiges Bild wie im ersten Durchgang - Arnreit macht das Spiel. Reiter Florian trifft in Minute sechzig zum zweiten Mal und stellt auf 3:1 für seine Mannschaft. Nur zwei Minuten später (62.) erhöht Leitner Manuel mit seinem Treffer auf 4:1 - die Vorentscheidung. Den Schlusspunkt setzt Lindorfer Georg, der sich mit seinem Treffer in der 78. Spielminute zum 5:1, ebenfalls in die Schützenliste eintragen kann. An dieser tollen Leistung will man selbstverständlich auch nächste Woche gegen St. Oswald anknüpfen, um möglicherweise den dritten Erfolg einzufahren.

 

Spielbericht des oö. Fußballverbandes

3 Ansichten