• Manuel Lindorfer

Erfolgreicher Saisonauftakt!

Sowohl die Reserve- als auch die Kampfmannschaft kehrte am gestrigen Sonntag mit 3 Punkten im Gepäck aus Nebelberg zurück. Während die Reservemannschaft bei ihrem 4:1 Sieg nichts anbrennen ließ musste die Kampfmannschaft nach einer tollen 1. Halbzeit lange Zeit einem Rückstand nachlaufen. Erst in der 86. Minute erlöste Koblmüller Tobias mit seinem Treffer seine Elf und brachte so den ersten Auftaktsieg seit der Saison 2006/07 in trockene Tücher!


Trotz der hochsommerlichen Temperaturen wollten sich an die 250 Zuseher die Auftaktpartie der Meisterschaft 2011/12 der 1. Klasse Nord nicht entgehen lassen. Insbesondere die Arnreiter Fans dürften wohl am Ende das Kommen nicht bereut haben... Arnreit startet furios ... ... denn die Gäste legten engagiert los, erspielten sich von der ersten Minute an, begünstigt durch eine ungewöhnlich hohe Passivität seitens der Heimelf aus Nebelberg, ein spielerisches Übergewicht. Durch diese Überlegenheit, insbesondere im Mittelfeld - hier konnten die drei zentralen Arnreiter Akteure nach Belieben schalten und walten - dauerte es nicht lange bis es erstmals brenzlig aus Sicht der Gastgeber wurde. Immer wieder wurde der schnelle Aiglstorfer Kevin gesucht, der an diesem heißen Sommertag von seinen Bewachern kaum im Zaum zu halten war. Alleine er fand in einer furiosen Anfangsphase einige aussichtsreiche Situationen vor, war im Abschluss allerdings noch glücklos. Auch das Spiel über die Seiten ging den Gästen in Hälfte Eins gut vom Fuß, konnten die beiden Flügel Engleder Alexander und Leitner David einige Male gut in Szene gesetzt werden. Neben zahlreichen Eckbällen - am Ende des Spiels dürften die Gäste aus Arnreit wohl gut und gerne an die 15 Corner getreten haben - gab es in den ersten 25 Minuten auch einen Stangenschuss - Koblmüller Tobias fälscht einen Freistoß von Aiglstorfer Patrick ab. Wer die Tore nicht macht, der... Wie brutal Fußball sein kann, zeigt die 28. Minute: Nebelberg kommt das erste Mal in den Arnreit Strafraum, und nach einer Verkettung von individuellen Fehlern steht Pfoser David völlig frei vor Gäste-Schlussmann Karl Thomas, der bis dato praktisch einen arbeitsfreien Tag gehabt hatte. Bei dem Schuss in die kurze Ecke ist er allerdings machtlos - 1:0 für Nebelberg. Doch auch in Folge bleibt das Spielgeschehen unverändert - Arnreit, unbeeindruckt ob des Gegentreffers, spielt weiterhin ein Spiel auf ein Tor. Bis zur Pause finden die Gäste noch die eine oder andere gute Möglichkeit vor, die beste davon Koblmüller Herbert, der mit seinem Lupfer nach einer Ecke zwar den Tormann, nicht aber die zwei auf der Linie postierten Abwehrspieler überwinden kann. Ausgleich vom Elfmeterpunkt Der zweite Durchgang beginnt ähnlich wie der erste, denn bereits beim Anstoß können sich Gäste den Ball erobern und bekommen nach einem Foul an Koblmüller Tobias einen Freistoß zugesprochen, der allerdings nichts einbringt. In Folge bleibt zwar Arnreit weiterhin die spielbestimmende Mannschaft, allerdings werden auch die ausschließlich mit hohen Bällen agierenden Heimischen im Ansatz öfter gefährlich. Karl Thomas im Tor von Arnreit muss allerdings vorerst nicht eingreifen. Als in der 65. Minute Aiglstorfer Kevin nach tollem Zuspiel seines Bruders Patrick vom ungstüm herauseilenden Tormann im Strafraum gelegt wird, ergibt sich die Chance zum Ausgleich vom Elfmeterpunkt. Diese Großchance ließ sich Aiglstorfer Patrick auch nicht nehmen, verwertete souverän zum mehr als verdienten Ausgleich. Arnreits Mühen werden belohnt Nach dem 1:1 bleibt die Partie über weite Strecken offen, mit den gefährlicheren Szenen auf Seiten der Gäste. So trifft Koblmüller Tobias nach Zuspiel von Engleder Alexander erneut nur den Pfosten. Als ein Großteil der Zuschauer schon mit einem Unentschieden rechnet macht er es aber besser: Nach dem er von Nebelbergs Abwehr nicht entscheidend gestört wird, schließt er nach einem Dribbling an der Strafraumgrenze mit links ab. Der Ball wird immer länger und länger und so für Nebelbergs Wöss, dem erst spät die Sicht auf das Spielgerät gewährt war, nicht mehr abzuwehren - 1:2 in Minute 86! In den letzten Minuten versucht Arnreit, die drei Punkte ins Trockene zu bringen, hat dabei bei einem abgefälschten Schuss, der an der Latte landet, noch Glück, am Ende bleibt es aber bei dem knappen, aber verdienten Auswärtserfolg für die Bachmaier-Truppe. Ein Sieg, den sich die Mannschaft aufgrund einer tollen spielerischen Leistung mehr als verdient hat. Zwar musste man lange Zeit bangen, am Ende konnte man dann doch den ersten Auftakterfolg seit 5 Jahren (!!!) feiern. Auch die Reservemannschaft startete erfolgreich in die neue Saison, gewann auswärts souverän mit 1:4. Mann des Spiels war Reiter Florian, der bereits im ersten Spiel das Visier besonders gut eingestellt hatte und dreimal ins Schwarze traf. Den vierten Treffer steuerte Leitner Manuel bei. Kommenden Sonntag kommt es auf heimischer Anlage zur Begegnung mit den starken Öppingern, die im Sommer als Vizemeister in die 1. Klasse Nord aufgestiegen sind und ihrerseits am ersten Spieltag mit einem torlosen Remis gegen Altenfelden ebenfalls anschreiben konnten. Um 14.00 Uhr bzw. 16.00 Uhr wird angestoßen, auf zahlreiche Zuschauer freut sich die Union Arnreit! Abschließend noch die übrigen Ergebnisse des ersten Spieltags im Überblick: Sarleinsbach : Kollerschlag 2:1 (1:1) Peilstein : St. Peter/W. 1:1 (0:0) Schenkenfelden : Lembach 2:2 (1:2) Oberneukirchen : Bad Leonfelden 0:3 (0:1) Neustift/Oberk. : Ulrichsberg 2:1 (1:1) Öpping : Altenfelden 0:0 (0:0)

 

Spielbericht des oö. Fußballverbandes

In der 86. Minute durfte gejubelt werden: Koblmüller Tobias erzielt den 2:1-Siegtreffer!

2 Ansichten