• Manuel Lindorfer

Derbysieg gegen Altenfelden!

Nach der mäßigen Auftaktleistung gegen Aufsteiger Neustift ging es für die Arnreiter Elf im heutigen Heimspiel gegen die Sportunion Altenfelden. Die Gäste, ihrerseits durch Ex-Bundesliga sowie Ex-Regionalliga-Spieler Hartl und Schuster verstärkt, gingen als Favorit gegen die junge Arnreit Mannschaft (~20 Jahre). Vor toller Kulisse bot sich den zahlreich erschienenen Zuschauern allerdings ein anderes Bild.


Im heutigen Derby gegen die im ersten Spiel torlosen Arnreiter gingen die Gäste aus Altenfelden rund um die Neuerwerbungen Hartl Stefan und Schuster Klaus (beide LL Rohrbach) nach dem vorhergehenden 3:1 Sieg gegen Aufsteiger Niederwaldkirchen als Favorit in dieses prestigeträchtige Derby. Die Heimmannschaft der Arnreiter konnte ihrerseits "nur" ein 0:0 in Neustift holen. Nichtsdestotrotz, übernahmen die Heimischen von Beginn an das Kommando. Schnelles Spiel nach vorne - insbesondere über die rechte Seite - war in der Anfangsphase Arnreits Erfolgsrezept. Der überaus starke Koblmüller Tobias konnte sich in der ersten Halbzeit mehrere Male gegen seinen Gegenspieler durchsetzen und sorgte für stete Gefahr im Altenfeldner Strafraum. Aiglstorfer Kevin und Gahleitner Benjamin scheiterten je nach tollen Flanken per Kopf, Aiglstorfer Patrick's Schuss vom 16er wird noch von Tomas Bilek abgefälscht. Spielerisch lassen die Gäste aus Altenfelden den Heimischen zu viel Raum, im Gegensatz kommt Altenfelden kaum zu Offensivaktionen. Die besten Szenen liefert noch Ex-Bundesliga-Spieler Hartl Stefan, dessen Schüsse allerdings keine Bewährungsprobe für Arnreits Karl Thomas darstellen. Nach gut zwanzig Minuten gelingt Arnreit der verdiente Führungstreffer. Aiglstorfer Kevin bringt eine Flanke von der linken Seite zur Mitte, wo Gahleitner Benjamin den Ball per Aufsitzer ins linke Eck zur 1:0 Führung verwandelt. Nach dem Führungstreffer bleiben die Heimischen weiter am Drücker. Immer wieder bringen gefährliche weite Bälle in den Strafraum sowie schnelles Kurzpassspiel die Gäste in Verlegenheit. In der 40. Minute kann Aiglstorfer Patrick einen Angriff der Heimischen nach kräftiger Mithilfe der Gäste mit einem strammen Schuss ins kurze Eck zum zwischenzeitlichen 2:0 abschließen. Praktisch im Gegenzug gelingt Altenfelden der Anschlusstreffer. Hable Fabian kann sich ein halbhohes Zuspiel mustergültig mitnehmen und trifft per Halbvolley - wohl etwas überraschend für Arnreits Schlussmann - zum 2:1. Wenige Augenblicke beendet Schiedsrichter Dursun Mehmet die erste Spielhälfte. Die zweite Halbzeit beginnt in etwa so, wie die erste Halbzeit geendet hat: Arnreit am Drücker. Lediglich vier Minuten nach Wiederbeginn (49.) gelingt Arnreit-Angreifer Aiglstorfer Kevin der vielumjubelte Treffer zum 3:1. Nach einem Zuspiel von Engleder Alexander zieht er direkt ab, der Ball schlägt unhaltbar für Tormann Kneidinger im rechten Kreuzeck ein. Altenfelden wirkt nach diesem erneuten Rückschlag nicht wirklich geschockt, probiert mehr und mehr das Glück in der Offensive. Mit zunehmender Spieldauer häufen sich die Möglichkeiten für die Gäste, Arnreits Zuordnung passt in der Schlussphase nicht mehr 100%-ig. Riederer, Hartl und Altenhofer scheitern jeweils aus gut zwanzig Metern. In der 71. Minute ist es ein Gegenstoß über den überragenden Koblmüller Tobias, der Arnreit das 4:1 beschert. Er kann sich nach Ballgewinn auf der rechten Seite - wie so oft an diesem Nachmittag - gegen seinen Gegenspieler durchsetzen, sein Stanglpass wird von Altenfeldens Bilek unhaltbar abgefälscht. In Folge erarbeiten sich die Gäste aus Altenfelden einige gute Schussmöglichkeiten außerhalb des 16ers, können diese allerdings nicht nutzen. Arnreit beschränkt sich in der Schlussphase mehr und mehr aufs verteidigen, muss in der 77. min allerdings noch das 4:2 durch Hartl Stefan hinnehmen. Altenfelden bleibt zwar in den letzten fünfzehn Minuten etwas feldüberlegen, Arnreit verteidigt aber geschickt. So bleibt es nach 92 gespielten Minuten bei einem durchaus verdienten - vor allem auf Grund einer tollen ersten Halbzeit - Derbysieg für Arnreit. Nach zwei gespielten Runden steht die Union Arnreit nach wie vor ohne Niederlage da. Nächste Woche wartet allerdings mit der Union Peilstein ein überaus (vor allem offensiv) starker Gegner auf die jungen Arnreiter. Mit einer ähnlichen Leistung wie gegen Altenfelden sollte allerdings auch gegen Prochazka, Bogner & Co ein Punktgewinn möglich sein. Spielbeginn gegen die Reisinger-Elf sind 16.00 Uhr (Kampfmannschaft) sowie 14.00 Uhr (Reservemannschaft).


Reserve: Arnreit - Altenfelden (1:1)

Nicht ganz nach Wunsch verlief das heutige Reservederby aus Sicht der Heimischen. Nach relativ ausgeglichener ersten Halbzeit gehen die Gastgeber durch Geburtstagskind Koblmüller Herbert mit 1:0 in Führung. In Folge werden einige tolle Möglichkeiten nicht genutzt, Altenfelden bleibt dran und erzielt in der 81. den Ausgleich durch Grünzweil.

 

Spielbericht des oö. Fußballverbandes

Aiglstofer Patrick's Schuss zum 2:0 schlägt im Kneidinger-Gehäuse ein.

3 Ansichten