• Manuel Lindorfer

Derby-Sieg gegen Altenfelden

Ihren Siegeszug fortsetzen konnte die Zach-Elf in der achten Meisterschaftsrunde im Heimspiel gegen die Union Altenfelden. In einem flotten, intensiv geführten Derby drehten die Orange-Schwarzen nach einer lethargischen ersten Spielhälfte in Durchgang zwei innerhalb von fünf Minuten einen 0:1-Rückstand in eine 2:1-Führung um. Zum Matchwinner avancierte einmal mehr Aiglstorfer Kevin, der mit seinen Saisontoren 11 und 12 seine Mannschaft auf die Siegerstraße brachte.


Nach einjähriger Abstinenz fand am gestrigen ersten Oktobersonntag wieder ein Nachbarschaftsduell zwischen Arnreit und Altenfelden statt. Orange-Schwarz gegen Blau-Weiß - ein Duell, dass nicht nur ob der geografischen Nähe beider Gemeinden sondern auch aufgrund der tabellarischen Ausgangssituation eine spannende Begegnung erwarten ließ. Beide Mannschaften holten bis dato vier Siege, mussten jedoch auch bereits zwei Mal als Verlierer den Platz verlassen. Für zusätzliche Brisanz in diesem Derby sorgte auch das Duell der beiden Topangreifer der Liga, die mit Aiglstorfer Kevin und Hable Fabian jeweils von den beteiligten Parteien gestellt wurden.

Vor einer gut gefüllten Tribüne wurden die Mannschaften pünktlich um 16:00 Uhr von Schiedsrichter Grüll aufs Feld geführt. Mit im Gepäck ein nagelneues Spielgerät, dass von der Raiffeisen Bank Arnreit zur Verfügung gestellt wurde. Bankstellenleiter Doppelhammer Wolfgang ließ sich den Ehrenanstoß selbstverständlich nicht nehmen, an dieser Stelle noch einmal ein großer Dank für die Matchball-Spende!

Kurz darauf fiel dann der Startschuss in dieses Derby, in dem es für beide Mannschaften darum ging, den Anschluss an die Spitzengruppe zu wahren. Das Spiel braucht auch keine allzu lange Anlaufzeit, es entwickelt sich ein flottes Hin und Her, vorerst allerdings ohne nennenswerte Strafraumszenen. Die erste solche ist dann den Gästen aus Altenfelden vorbehalten, die diese prompt zur frühen Führung nutzen. Hable Fabian steht nach einer Ecke genau richtig, kann den Ball aus kurzer Distanz unhaltbar in den Winkel setzen. Arnreits Goalie Neumüller Dominik ist zwar mit den Fingerspitzen noch dran, kann die Gäste-Führung allerdings nicht mehr verhindern (9.). Die Heimelf reagiert mehr oder minder unbeeindruckt auf diesen Rückschlag, hat aber sichtlich Probleme mit einem geordneten Spiel nach vorne. Auch bei den zweiten Bällen ist die Zach-Elf in diesem ersten Durchgang oft nur zweiter Sieger, zudem macht man sich durch kleine Abstimmungsprobleme im Defensivbereich das Leben oft unnötig schwer. So kontrollieren die Blau-Weißen das Geschehen, ohne aber selber zwingende Akzente nach vorne zu setzen. Die Orange-Schwarzen kommen so in Halbzeit eins lediglich zu zwei, drei Halbchancen, die jedoch keine wirkliche Gefahr für das von Kneidinger Manuel gehütete Gästetor darstellen, denn sowohl Stockinger Lukas als auch Aiglstorfer Kevin haben bei ihren Abschlüssen ihr Visier noch nicht ganz richtig eingestellt. So beendet Schiedsrichter Grüll diese erste Spielhälfte mit einer knappen, nicht unverdienten Führung für die Gastmannschaft aus Altenfelden.

Nach Wiederbeginn ändert sich das Spielgeschehen dann aber schlagartig. Die Heimischen sind nun die aktivere Mannschaft, Altenfelden verschläft den Start in Durchgang zwei buchstäblich. Die Orange-Schwarzen wissen diesen Vorteil postwendend in Zählbares umzumünzen, auch dank eines einmal mehr hervorragend aufgelegten Aiglstorfer Kevin. Er ist es, der in Minute 50 eine perfekte Stockinger-Hereingabe unhaltbar per Kopf entgegen der Laufrichtung des Gästeschlussmanns zum Ausgleich in die Maschen setzt. Lediglich fünf Minuten später hat die Zach-Elf dann das Spiel gedreht. Abermals heißen die Hauptprotagonisten Stockinger Lukas und Aiglstorfer Kevin, und abermals ist es letzterer, der eine Kopfballhereingabe mit seinem zwölften Saisontreffer veredelt (55.). Altenfelden wirkt zu diesem Zeitpunkt konstaniert, die Vorteile liegen nun deutlich auf Seiten der Heimischen, die es jedoch in Folge verpassen, den Sack vorzeitig zuzumachen. Sowohl Aiglstorfer Kevin, der mit einer Doppelchance am gut postierten Kneidinger scheitert, als auch sein Bruder Patrick, der mit einem Stangenschuss Pech hat, vergeben die Chance aufs 3:1. Mit dem Mute der Verzweiflung werden die Gäste mit zunehmender Spieldauer immer offensiver, insbesondere der lauffreudige Toncar auf dem linken Flügel der Blau-Weißen macht der Heimelf nun mehr und mehr zu schaffen. So leistet er zuerst einen perfekten Assist auf Sturmpartner Gattringer Stefan, dessen Schuss Arnreits Kapitän Gahleitner Manfred noch gerade so von der Linie kratzen kann. Wenig später vergibt er selbst freistehend vor Arnreits Schlussmann Neumüller, der den Halbvolley mit einem tollen Reflex entschärfen kann. So aber bleibt die knappe Führung der Heimischen weiterhin bestehen, und daran ändert auch die finale Sturm- und Drangperiode der Blau-Weißen nichts mehr, die in der Schlussphase dann zu alledem noch einen Feldspieler verlieren. Ranetbauer Johannes muss nach einem Foul am durchbrechenden Aiglstorfer Kevin wegen Torraubs vorzeitig den Platz verlassen (92.). Kurz darauf ist dann auch Schluss, nach vierminütiger Nachspielzeit beendet Schiedsrichter Grüll dieses Derby, dass mit Arnreit seinen Sieger fand.

Auch wenn dem Spielverlauf nach ein Remis wohl durchaus gerecht gewesen sein mag, so sichern sich am Ende die Orange-Schwarzen dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung und einem weiterhin in Topform agierenden Aiglstorfer Kevin den vierten Dreier in Folge. Damit kann die Zach-Elf auf die Tabellenspitze aufschließen, nach Verlustpunkten liegt man nun gleich auf mit Tabellenführer Öpping, hat allerdings ein Spiel weniger bestritten. Ausrasten darf man sich auf dem bisherig erspielten Punktepolster keineswegs, schon am kommenden Sonntag, 11. Oktober wartet mit dem nächsten Derby in Neufelden eine schwierige Aufgabe auf die Arnreiter. Auch wenn sich die Mannschaft in der Vergangenheit oft schwer auf dem Neufeldner Grün tat, so werden die Orange-Schwarzen alles daran setzen, um die Serie aus vier Siegen weiter auszubauen, um so den Spitzenteams weiterhin auf den Fersen zu bleiben. Gespielt wird am Sonntag wie gewohnt um 16:00 Uhr, das Spiel der Reservemannschaften beginnt bereits um 13:45 Uhr.

Die restlichen Ergebnisse der achten Runde gibt's hier auf einen Blick:

Nebelberg - St. Veit i. M. 4:4 (3:1) Haslach - Ulrichsberg 2:0 (1:0) St. Peter/W. - St. Oswald/H. 2:3 (0:1) Niederwaldkirchen - Kirchberg/D. 2:3 (0:1) Öpping - Kleinzell 3:1 (2:0)


Reserve: Arnreit 4 - 2 Altenfelden

Für einen perfekten Auftakt in diesen Derby-Sonntag sorgte Arnreits Reservemannschaft, die nach dem Premieren-Sieg in St. Oswald in der Vorwoche zuhause gleich nachlegen konnte, im Nachbarschaftsduell mit 4:2 am Ende die Nase vorne hatte. Dabei präsentierte sich die Flandorfer-Elf insbesondere im ersten Durchgang hervorragend, dank zweier Treffer von Mittermayr Jonas (19.) und Reiter Florian (34.), die beide jeweils perfekt vom starken Furtmüller Michael vorbereitet wurden, ging man mit einer verdienten 2:0-Führung in der Pause. Als in der 59. Spielminute Gumpenberger Fabian auf 3:0 erhöhte, schien man bereits wie der sichere Sieger. Die Gäste bewiesen jedoch Moral, kamen durch Mugrauer Max (60.) und Neissl Simon (69.) wieder heran. Dass es wenig später nicht 3:3 stand, liegt vor allem an Arnreits Goalie Karl Thomas, der einen Venus-Strafstoß, der aufgrund eines zu früh in den Strafraum laufenden Angreifers wiederholt werden musste, entschärfen konnte. In der Schlussphase halten die Hausherren ihren Kasten sauber, und machen ihrerseits in der 92. Minute den Deckel drauf: Reiter Florian beweist Nerven und versenkt einen Elfmeter im Gästetor. Damit ist der zweite Dreier der Saison in trockenen Tüchern, insbesondere die Leistung, die die Mannschaft über weite Strecken des Spiels bot, stimmt äußerst zuversichtlich für die kommenden Aufgaben. Am kommenden Wochenende kommt es zum Duell mit Tabellennachbar Neufelden, den man bei einem neuerlichen Erfolg im Klassement überholen könnte.


 

Spielbericht des oö. Fußballverbandes

Aiglstorfer Kevin sorgte mit seinem elften Saisontor per Kopf für den zwischenzeitlichen Ausgleich

2 Ansichten