• Manuel Lindorfer

Arnreit bleibt erstklassig!

Dank eines hart umkämpfen 2:0-Heimsiegs gegen Tabellenschlusslicht Niederwaldkirchen fixiert die Union Arnreit vorzeitig den Klassenerhalt. Tobias Koblmüller und Aiglstorfer Kevin treffen beide in Durchgang eins und legen so den Grundstein für das sechste Spiel in Folge, das man ungeschlagen bleibt.


Nach dem doch etwas überraschenden Auswärtssieg gegen Kollerschlag in der Vorwoche und den Patzern der Verfolger hatte man es am gestrigen Nachmittag selbst in der Hand, konnte man mit einem Heimerfolg über Absteiger Niederwaldkirchen den Klassenerhalt in trockene Tücher bringen. Bei hochsommerlichen Temperaturen sollte sich aber das erwartet schwere Spiel entwickeln... Von Beginn an agieren die Heimischen ungewohnt nervös, die Gäste sind in den ersten Minuten die bessere Mannschaft. NWK's Pichler Daniel vergibt in der Anfangsphase gleich die große Chance auf die Führung, trifft völlig freistehend vor Karl Thomas den Ball nicht richtig. In Folge kommt Arnreit besser ins Spiel, probiert es immer wieder mit flachen Bällen über die Flügel und kommt so einige Male gefährlich in die Nähe des Strafraums. Oft verzettelt man sich dann aber im Klein-Klein-Spiel, kommt so nicht zum Abschluss. Die erste gute Möglichkeit für die Gastgeber vergibt Koblmüller Herbert nach Engleder-Eckball, er köpft gut einen Meter drüber. Wenig später prüft Koblmüller Tobias mit einem satten Schuss aus gut 18m das Aluminium, verfehlt er das rechte Kreuzeck nur um Millimeter. Auch NWK ist einige Male im Ansatz gefährlich, ist aber beim letzten Pass zu schlampig, wodurch für Karl Thomas kaum Gefahr entsteht. In einer Phase, wo die Gäste dann leicht Oberwasser haben, fällt dann das 1:0 für Arnreit. Nach einem Querschläger kann Aiglstorfer Kevin ein Kopfballduell für sich entscheiden, bringt den Ball zu Koblmüller Tobias, welcher - völlig freistehend - kein Problem mehr hat, die Kugel im langen Eck unterzubringen. Gespielt sind 30 Minuten. Nach dem Führungstreffer wird Arnreit etwas stärker, vorallem über den rechten Flügel macht man den Gästen ordentlich Dampf. In Minute 40 ist es ein schöner Angriff über eben diese Seite, die das 2:0 für Arnreit bringt. Koblmüller Tobias wird rechts freigespielt, bringt eine scharfe, präzise Flanke zur Mitte, wo Aiglstorfer Kevin sich mit einem herrlichen Flugkopfball von seinem Bewacher löst und Tormann Götzendorfer keine Chance lässt. Mit diesem Spielstand geht es dann auch in die Pause. In der zweiten Halbzeit läuft dann bei dem Heimischen nicht mehr so viel zusammen, mit fortlaufender Dauer des Spiels gewinnen die Gäste mehr und mehr die Oberhand. Taucht man zu Beginn von Durchgang zwei noch einige Male gefährlich in der Nähe des Götzendorfer-Gehäuses auf, so ist man in den Schlussminuten ausschließlich mit Abwehraufgaben beschäftigt. Chancen sind in der zweiten Halbzeit Mangelware, die beste davon haben die Gäste: Ein Simader-Kopfball nach einem Freistoß geht knapp drüber. Auch Karl Thomas kann sich zwei Mal auszeichnen, spielt - wie in der Vorwoche - eine souveräne Partie im Arnreiter Tor. Die Gastgeber bringen so den Zwei-Tore-Vorsprung und damit die wichtigen Punkte ins Ziel.


Als der souveräne Schiedsrichter Kinzl nach 92 Minuten die Partie beendet, ist es Gewissheit: Arnreit ist auch in der kommenden Saison erstklassig. Zu verdanken hat man das einer tollen Serie von sechs Spielen, in denen man - unter anderem gegen Meisterschaftsfavoriten - ungeschlagen blieb und so wichtige Punkte sammeln konnte. Die Mannschaft ließ auch nach dem desaströsen Start ins Frühjahr - immerhin musste man zwölf Runden auf einen Sieg warten - den Kopf nicht hängen, kämpfte Woche für Woche wie verbissen und wurde nun auch mit dem Klassenerhalt belohnt. Damit kann man in den verbleibenden zwei Spielen gegen Oberneukirchen und Gramastetten befreit aufspielen, ist doch die Abstiegsfrage geklärt. Neben Niederwaldkirchen müssen auch Reichenthal (2:4 gegen Oberneukirchen) und Haslach (1:8 gegen Peilstein) den Gang in die zweite Klasse antreten. Im Titelkampf ist es zwei Runden vor Schluss ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen St. Peter und Peilstein. Die Nachbarn aus St. Peter haben dabei alle Trümpfe selbst in der Hand, hat man mit Reichenthal und Oberneukirchen die vermeintlich schlechteren Gegner. Peilstein hingegen muss noch gegen Sarleinsbach und Schenkenfelden bestehen.

Spielbericht Reserve: Arnreit 5 - 2 NWK

Auch Arnreits Reserve ließ gegen Schlusslicht NWK nichts anbrennen und feiert am Ende einen klaren 5:2-Heimsieg. Nach einem frühen Rückstand in Minute 5 und einer schwachen Anfangsphase drehen Peer Andreas (14.) und Leitner Manuel (27.) die Partie noch vor der Pause zu Gunsten der Heimischen. Im zweiten Durchgang entscheidet dann Routinier Eder Wolfgang mit einem Triplepack (57., 77., 85.) die Partie quasi im Alleingang und hat damit vierfachen Grund zur Freude: Er kann neben den drei Toren auch die Geburt seines Sohnes Julian feiern.

 

Spielbericht des oö. Fußballverbandes

Kapitän Gahleitner Manfred bejubelt den Klassenerhalt

3 Ansichten