• Manuel Lindorfer

Alle Infos zum Saisonstart

Am Sonntag, 16. August starten die Mannen von Coach Thomas Dollhäubl mit dem Heimspiel gegen die DSG Sportunion Altenberg in ihre bereits dritte Bezirksligasaison, und es wird gewissermaßen auch ein Start ins Ungewisse. Während aus sportlicher Sicht nach dem frühzeitigen Abbruch der Saison 2019/20, in der die Orange-Schwarzen nach Ablauf der Hinrunde den hervorragenden dritten Tabellenplatz bekleideten, vieles beim Alten bleibt, dürfen Spieler, Trainer und Zuschauer sich coronabedingt auf einige Neuerungen einstellen. Die wichtigsten Neuerungen – insbesondere im Hinblick auf die Heimspiele unserer Mannschaft – sowie alle weiteren Infos zum bevorstehenden Saisonstart haben wir nachfolgend für euch zusammengefasst.


Wenn am kommenden Sonntag der Startschuss in die Saison 2020/21 in die Bezirksliga Nord fällt, liegt das letzte Pflichtspiel, das Kapitän Manfred Gahleitner und Co. in den Beinen haben, exakt 281 Tage zurück. Damals, am 9. November 2019, krönten die Jungs von Coach Thomas Dollhäubl eine bis zu diesem Zeitpunkt schon tolle Hinrunde mit einem fulminanten 3:2-Heimerfolg über den bis dahin unangefochtenen Tabellenführer und Titelanwärter aus Freistadt. Auf dem starken dritten Tabellenplatz liegend verabschiedeten sich die Orange-Schwarzen in die Winterpause, voller Tatendrang und gewillt, im Frühjahr wieder voll anzugreifen. Die Vorbereitung auf die Frühjahrssaison verlief aus Arnreiter Sicht dann auch weitestgehend nach Plan, wenige Tage nach einem rundum gelungenen Trainingslager in der Steiermark überschlugen sich dann aber bekanntermaßen die Ereignisse. In den folgenden Wochen und Monaten hatte das Corona-Virus nicht nur unseren Alltag sondern auch die Sportwelt fest im Griff.


Nach der sofortigen Aussetzung des Spiel- und Trainingsbetriebs Mitte März folgte im April die vollständige Annullierung der Meisterschaft seitens der heimischen Fußballverbände. In den darauffolgenden Wochen herrschte weitestgehend Ungewissheit, ob und unter welchen Umständen eine Wiederaufnahme des Meisterschaftsbetriebes möglich sein würde. Seit Anfang Juli herrscht zumindest dahingehend Klarheit. Durch die Lockerungsverordnung der Bundesregierung ist die Ausübung sämtlicher Vollkontaktsportarten seit diesem Zeitpunkt wieder erlaubt, und damit auch ein uneingeschränkter Trainings- und Spielbetrieb möglich. Nachdem bereits im Juni unter Einschränkungen und ohne Körperkontakt trainiert wurde, starteten die Mannen von Coach Thomas Dollhäubl am 10. Juli in die offizielle Vorbereitung für die neue Saison. In den gerade einmal fünf Wochen bis zum Meisterschaftsauftakt stand neben den obligatorischen Kraft- und Ausdauereinheiten insbesondere die Arbeit mit dem Ball im Vordergrund, dazu bestritten die Orange-Schwarzen insgesamt vier Testspiele, in denen der sportliche Ernstfall erprobt wurde. Wenige Tage bevor es mit dem Heimspiel gegen Altenberg wieder ernst wird ist man im Arnreiter Lager bestens gerüstet, bereit und willens, sich auch im dritten Jahr in der Bezirksliga wieder so teuer wie möglich zu verkaufen.


Alle Testspielergebnisse im Überblick


Fr., 24.07 SV Haslach (1. N) – Union M-TEC Arnreit 2:2

Fr., 31.07 Union M-TEC Arnreit – Union Oepping (1. N) 1:0

Di., 04.08 Union Oberneukirchen (1. N) – Union M-TEC Arnreit 3:3

Sa, 08.08 Union M-TEC Arnreit – SV Taufkirchen/Pram (BLW) 2:1



Ablauf der Heimspiele in der Herbstsaison 2020/21


Während in sportlicher Hinsicht bei den Orange-Schwarzen alles beim Alten bleibt – sowohl was die Personalien als auch was die Ligenzusammensetzung anbelangt –, dürfte die Saison 2020/21 trotz allem anders ablaufen als wir das bisher kennen. Aus gegebenem Anlass haben wir seitens der Sportunion Arnreit ein Konzept ausgearbeitet, um die derzeit gültigen Verordnungen und Vorgaben der Bundesregierung sowie der Bezirkshauptmannschaft Rohrbach umzusetzen. Die wichtigsten Eckpunkte dieses Präventionskonzepts sowie alle Neuerungen rund um den Meisterschaftsbetrieb haben wir hier kompakt für euch zusammengefasst.


Verhaltensregeln für Trainer und Spieler


  • Kein gemeinsames Einlaufen und kein Handschlag vor und nach dem Spiel

  • Kein gemeinsamer Torjubel oder ähnliche Jubelszenen in der Gruppe

  • Einhaltung des Mindestabstandes auf den Ersatzbänken, sofern möglich


Generelle Information für Zuschauer


  • Aufgrund der derzeit geltenden Verordnungen kann nur einer begrenzten Zahl von Zuschauern Zugang zur Sportstätte gewährt werden. Der Mindestabstand von 1 m ist dabei ausnahmslos und in Eigenverantwortung der Besucher einzuhalten, unabhängig ob Steh- oder Sitzplatz.

  • Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist weder beim Betreten und Verlassen der Sportstätte noch während der eigentlichen Veranstaltung verpflichtend. Wir empfehlen jedoch insbesondere bei Schlechtwetter die Mitführung eines MNS sowie eines entsprechenden Regenschutzes.

  • Um unnötigen Kontakt zwischen den Zuschauern beider Mannschaften weitestgehend zu vermeiden wurden auf der Sportanlage zwei voneinander getrennte Zuschauerbereiche eingerichtet. Die Eintrittskontrollen erfolgen bereits am Parkplatz, von wo aus die Besucher über ein eigens dafür eingerichtetes Leitsystem Zugang zu den entsprechenden Zuschauerbereichen erhalten.

  • Der Spielplatz auf der Sportanlage ist bis auf Weiteres gesperrt, ebenso die Hauptkantine. Beide Zuschauerbereiche werden getrennt voneinander im Außenbereich der Kantine bewirtet, ein Einbahnsystem soll dazu beitragen, eine Unterschreitung des Mindestabstandes zu vermeiden.

  • Bei Krankheitssymptomen jeglicher Art muss die betroffene Person die Sportstätte umgehend verlassen, die zuständige Gesundheitsbehörde (Tel. 1450) informieren und deren Anweisungen strikt zu befolgen sowie umgehend einen der Vereinsverantwortlichen davon in Kenntnis setzen.


Die Verantwortlichen der Sportunion Arnreit sind sich sehr wohl im Klaren darüber dass diese Neuerungen und Vorgaben einen gewissen Einschnitt in den gewöhnlichen Ablauf bei den Heimspielen bedeuten und damit unter Umständen auch nicht den Vorstellungen aller Besucherinnen und Besucher entsprochen werden kann, möchten jedoch auf diesem Weg und angesichts der vorherrschenden Ausnahmesituation alle Zuseherinnen und Zuseher bitten diese Vorgaben und Verhaltensregeln zu beherzigen und uns bei der Umsetzung des Präventionskonzepts zu unterstützen. Lasst uns alle gemeinsam an einem Strang ziehen, denn nur so kann ein reibungsloser Ablauf der Meisterschaft gewährleistet werden!


Präventionskonzept Sportunion Arnreit
Download • 328KB


302 Ansichten
  • Facebook

Copyright © Sportunion Arnreit, 2020