• Manuel Lindorfer

"6 Punkte" gegen Bad Leonfelden

Einen enorm wichtigen Dreier konnte die Union Arnreit am vergangenen Wochenende im Heimspiel gegen Liganeuling und direkten Tabellennachbarn Bad Leonfelden einfahren. Der spielentscheidende Treffer fiel erst in der 91. Minute aus einem gerechtfertigten Elfmeter.


Nach der unglücklichen Niederlage gegen Lembach wollte die Union Arnreit im Spiel gegen Liga Neuling Bad Leonfelden einen wichtigen Sieg landen. Gegen den direkten Tabellennachbarn entwickelte sich von Anfang an ein relativ ausgeglichenes Spiel, ohne große Torchancen. Wenige Chancen - Keine Tore Nach einigen Unstimmigkeiten in der Anfangphase bekommt Arnreits Defeinsive die gegnerischen Angreifer relativ gut in den Griff, bis auf einen Eckball, wo Leonfeldens Szabo um einen Tick zu spät kommt, wird es für Goalie Karl Thomas selten richtig gefährlich. Doch auch die Gastgeber tun sich schwer, kommen in Halbzeit Eins kaum zu richtig guten Möglichkeiten. Meist sind es Halbchancen, denn oft scheitert man in aussichtsreicher Position am letzten Pass, der an diesem Samstagnachmittag leider zu selten an den Mann kommt. Die beste Chance findet Leitner David vor, der den Ball aber über das Tor setzt. Nach ereignisarmen fünfundvierzig Minuten beendet der nicht immer sattelfest Schiedsrichter Griebl die erste Hälfte. Elfer in Schlussminute besiegelt Heimsieg Die ersten Minuten der zweiten Halbzeit sind geprägt von der besten Phase der Gäste, die durch Ganglberger auch zu einer guten Möglichkeit kommen. Er verzieht aber aus aussichtsreicher Position komplett. Arnreit agiert in dieser Phase nicht immer konsequent genug, leistet sich auch oft unnötige Ballverlust und macht so den Gegner stärker. Nach und nach bekommende die Heimischen das Spiel aber wieder besser unter Kontrolle und kommen auch zu einigen guten Möglichkeiten. Die beste davon hat Kneidinger Dominik, der aus kurzer Distanz aber zu wenig Druck hinter den Ball bringt. Nachdem einige gute Chancen ungenützt blieben, fällt gut fünfzehn Minuten vor Schluss die vermeintliche Führung für Arnreit, doch Leitner David wird wegen einer vermeintlichen Abseitsstellung zurückgepfiffen. Auf jeden Fall eine enge Entscheidung. In der Schlussphase rückt dann der in der Halbzeit eingewechselte Hegic Sadmir in den Mittelpunkt. Zuerst wird er nach einem Dribbling an der Strafraumgrenze gefoult, bei dem daraus resultierenden Freistoß lässt sich Gäste-Goalie Grasböck aber nicht mit einem Schuss aufs Tormanneck überraschen. Als die Anhänger beider Mannschaften schon mit einer Punkteteilung rechnen, wird Hegic im Strafraum zu stümperhaft attackiert - Strafstoß! Diese Chance lässt sich Arnreits Elferschütze vom Dienst - Aiglstorfer Patrick - nicht entgehen, er verlädt den Goalie sicher zur 1:0 Führung (91.). Kurz darauf ist Schluss, drei enorm wichtige Punkte bleiben damit in Arnreit. Platzten letzte Woche in der Nachspielzeit noch die Träume von einem Punktgewinn, so kehrte dieses Wochenende das Glück nach Arnreit zurück. Nächste Woche gastiert man bei der Union Schenkenfelden, die mit 17 Punkten derzeit auf dem 4. Rang liegen. Man darf sich durchaus Chancen gegen die ersatzgeschwächte Hochmaier-Elf ausrechnen, dazu wird aber erneut eine starke kämpferische Performance von Nöte sein. Gespielt wird dieses Mal wieder sonntags, Anstoßzeit sind aufgrund der Zeitumstellung bereits 12:00 Uhr (Reserve) bzw. 14:00 Uhr (Kampfmannschaft). Ebenfalls in letzter Minute schaffte die Reservemannschaft gegen Bad Leonfelden einen Punktgewinn. Nach dem die Gäste bereits in Minute 5 in Führung gegangen waren, schaffte Arnreit durch Neumüller Stefan noch vor der Pause (31.) den Ausgleich. In Minute 54 gelang den Gästen dann das 2:1, und es dauerte bis zur 91. Minute, ehe Leitner Manuel mit einem Kopfball den Punkt noch retten konnte. Spielbericht: Arnreit: KARL Thomas, LINDORFER Manuel, LEITNER David, REITER Florian (45., HEGIC Sadmir), KOBLMÜLLER Tobias, AIGLSTORFER Kevin, GAHLEITNER Manfred, HOFER Josef, AIGLSTORFER Patrick, KNEIDINGER Dominik, ENGLEDER Alexander Bad Leonfelden: GRASBÖCK Manuel, HOCHREITER Thomas, REDL Joachim, MAIRHOFER Dominik, STIMMEDER Georg, HOCHREITER Wilhelm, GANGLBERGER Marco (61., LANG Michael), JANURA Petr, STÜRZL Christoph, HAUZENBERGER Andre (82., GRASBÖCK Christoph), SZABO Julius Tore: 1:0 AIGLSTORFER Patrick (91., Elfmeter) Gelbe Karten: LINDORFER Manuel (79., Foul) bzw. JANURA Petr (63., Foul), SZABO Julius (73., Foul), REDL Joachim (81., Foul), MAIRHOFER Dominik (82., Foul) Gelb-Rote Karten: - Rote Karten: - Zuschauer: 150 Die restlichen Ergebnisse des 11. Spieltages: St. Peter/W. - Lembach 2:0 (1:0) Sarleinsbach - Öpping 2:2 (0:0) Neustift/O. - Oberneukirchen 1:3 (0:1) Altenfelden - Schenkenfelden 0:0 (0:0) Kollerschlag - Nebelberg 0:0 (0:0) Ulrichsberg - Peilstein 1:0 (0:0)

 

Spielbericht des oö. Fußballverbandes

Erzielte den wichtigen Siegestreffer in der Nachspielzeit: Aiglstorfer Patrick

3 Ansichten