top of page
  • magdalenabauer99

Mit Punktemaximum in den Saisonstart

SEEKIRCHEN/ARNREIT. Gleich mit zwei Meisterschaftsrunden starteten die Damen der Union Raiffeisen DIALOG telekom Arnreit in die Feldmeisterschaft, und das erfolgreich. Sie konnten die volle Punkteausbeute gegen Askö Seekirchen (4:2) und UFG Grieskirchen/Pötting (4:1) erbeuten und starten somit mit 4 Punkten stark in das Rennen. 

Den Beginn machten die Mühlviertlerinnen auswärts am 1. Mai in Seekirchen. Etwas träge starteten Kapitänin Tanja Gahleitner und Co. dabei in die Begegnung gegen Askö Seekirchen und benötigten viel Nervenstärke – denn neben den fehlerfrei aufspielenden Gegnerinnen kämpften die Schützlinge von Trainer Norbert Gahleitner mit Unsicherheit und einer hohen Eigenfehlerquote. Nichtsdestotrotz konnten sie in den entscheidenden Phasen einen kühlen Kopf bewahren und sich nach ein paar taktischen Veränderungen den ersten Meisterschaftssieg mit 4:2 sichern. 

Am Samstag folgte dann die 2. Meisterschaftsrunde und sogleich die 1. Heimrunde der Mühlviertlerinnen. Vor heimischen Publikum empfingen sie UFG Grieskirchen/Pötting und zeigten sich schon von Spielbeginn an selbstbewusst und druckvoll. Nach den ersten zwei Satzsiegen musste lediglich der 3. Satz aufgrund einer zu hohen Eigenfehlerquote an die Gegnerinnen abgegeben werden. Danach fanden die Arnreiterinnen wieder in ihre Form zurück und holten auch noch die letzten zwei notwendigen Satzsiege zum 4:1 Sieg. „Die Formkurve zeigt nach oben, wir werden versuchen uns von Spiel zu Spiel zu steigern, um in den entscheidenden Viertelfinalspielen dann eine Topleistung abrufen zu können. Die ersten zwei Siege gleich am Beginn zu holen ist für das Selbstbewusstsein von enormer Bedeutung!“, analysiert Zuspielerin Magdalena Bauer den Meisterschaftsstart. Am kommenden Wochenende geht es für die Mühlviertlerinnen gleich mit der zweiten Heimrunde weiter. Gegen Union Reichenthal wird es mit dem Ausfall der Angreiferin Katharina Gahleitner eine knifflige Herausforderung, den Sieg zu holen. Am 11. Mai ab 11:00 Uhr empfangen Kapitänin Tanja Gahleitner und Co. nicht nur ihre Gegnerinnen sondern hoffentlich auch viele unterstützende ZuschauerInnen im Publikum.


Herren mit Sieg in die Meisterschaft, Damen gehen leer aus

Die Landesligaherren empfingen am Samstag vor heimischen Publikum Union Schwanenstadt und Union Tollet. Im ersten Spiel gegen die Schwanenbombers präsentierten sich Kapitän Gerald Herrnbauer und Co. fehlerfrei und druckvoll und ließen ihren Gegnern mit einem 3:0 Sieg keine Chance auf Gegenwehr. Im zweiten Spiel gegen Union Tollet kämpften die Arnreiter dann jedoch mit den starken Angriffe der Gegner und konnten lediglich einen Satzsieg für sich entscheiden (1:3). Trotzdem freut man sich über die ersten Punkte und einer zufriedenen Leistung in der ersten Runde.

Die junge Damenmannschaft konnte in der ersten Runde der 2. Bundesliga leider keine Ausbeute machen. Gegen Union Greisinger Münzbach zeigten die Mädels zwar phasenweise starke Leistungen, am Schluss dominierten die Pergerinnen jedoch das Spiel und somit verlor man die Begegnung mit 1:4.


U10 wird von Arnreit dominiert

Auch die Jüngsten hatten dieses Wochenende Grund zu feiern. Beim heimisch veranstalteten U10 Turnier traten insgesamt elf Mannschaften an den Start und zeigten ihr Faustballkönnen. Von den fünf partizipierenden Arnreiter Mannschaften konnten sich dabei drei ganz an der Spitze absetzen und jubeln allesamt vom Podium.


33 Ansichten

Comments


bottom of page