top of page
  • magdalenabauer99

Meister Play-Off gesichert

ST.VEIT. In der letzten Herbstrunde sichern sich die Arnreiterinnen mit einem 3:0 Sieg gegen FBC LINZ AG Urfahr und den 4. Platz einen Platz im Meister Play-Off und sind im Frühjahr 2024 weiterhin im Rennen um ein Final 3 Ticket.

In der letzten Meisterschaftsrunde können Tanja Gahleitner und Co. gegen FBC LINZ AG Urfahr von Beginn an konsequent und druckvoll aufspielen. Mit einem 3:0 Sieg gehen die Arnreiterinnen jubelnd aus dem Spiel, der klare Spielausgang trügt jedoch, so gingen der 1. und 3. Satz erst beim entscheidenden Spielstand von 14:14 zugunsten der Arnreiterinnen aus.

Im zweiten Spiel gegen die Gastgeberinnen Union Raiffeisen St. Veit/Pongau wirkten die Mühlviertlerinnen dann ganz von der Rolle. Währenddessen die Salzburgerinnen immer wieder über die Arnreiter Reihen punkteten, kamen die Schützlinge von Trainerin Karin Azesberger nicht ins Spiel und mussten nach drei Sätze eine klare 0:3 Niederlage akzeptieren.

Nichtsdestotrotz atmen die Mühlviertlerinnen auf. Die Chance für eine mögliche Final 3 Teilnahme im kommenden Frühjahr 2024 lebt mit dem resultierenden 4. Platz in der Meisterschaftstabelle. Für die Bundesligadamen geht es nun in eine kurze Herbstpause, bis es im Oktober wieder in die Halle geht.

 

5 Arnreiterinnen beim Jugendeuropapokal in Dänemark

Für die Jugend steht vor der Hallensaison noch ein großes Highlight an. Der diesjährige Jugendeuropapokal findet in der Dänemark statt, mit dabei sind dabei vier U14 Spielerinnen. Sophia Azesberger, Lara Leibetseder, Pia Mühlparzer und Marie Karlsböck wurden in den 8-köpfigen Kader nominiert und wollen nach dem Ö-Pokalsieg vergangenen Mai auch auf internationaler Ebene vorne mitspielen. Arnreits Zuspielerin Magdalena Bauer begleitet die jungen Arnreiterinnen als Kadertrainerin.


28 Ansichten
bottom of page