• magdalenabauer99

Chance auf Halbfinalticket lebt

Faak am See. Die Damen der Union Raiffeisen DIALOG telekom Arnreit überraschen in der Außenseiterrolle und schaffen sich schon am ersten Wochenende der Hallenmeisterschaft in der „Bubble“ eine gute Ausgangsposition für das nächste Wochenende.


Als Underdog reisten am Samstag die Arnreiterinnen ins BSFZ Faaker See und starteten gegen die ersten Mannschaften aus SPG Wolkersdorf/Neusiedl und ASKÖ Seekirchen in die Meisterschaft. Druckvoll und mit starken Nerven zeigten die Mühlviertlerinnen von Anfang an eine konstant starke Leistung und konnten die Niederösterreicherinnen ohne Schwierigkeiten mit 2:0 schlagen.

Das zweite Spiel gegen Askö Seekirchen entwickelte sich nach einem klaren 1. Satzverlust zu einem Spitzenduell. Dabei feierte die Jugendspielerin Julia Seltenhofer erfolgreich ihr Debüt in der 1. Bundesliga und war tragende Stütze zum Sieg des 2. Satzes. Im entscheidenden Satz hatten am Ende leider die Salzburgerinnen nach einem Kopf an Kopf Rennen die Nase vorne und holten den Sieg mit 2:1.


Am Sonntag bestritten die Arnreiterinnen dann das erste Spiel des Tages gegen die Hallenspezialistinnen aus Askö Laakirchen Papier. Etwas verschlafen starteten die Mühlviertlerinnen ins Spiel und gaben somit den Laakirchnerinnen die Chance, perfekt ins Spiel zu finden. Nach dem ersten Satzverlust kamen die Gmundnerinnen in Fahrt und ließen sich das Spiel nicht mehr nehmen.

Etwas verärgert gingen die Arnreiterinnen dann in das zweite, für den Verlauf der Meisterschaft wichtigeren Spiel des Tages gegen DSG UKJ Froschberg. Arnreit zeigte sich von einer ganz anderen Seite und konnte wieder ein druckvolles Spiel präsentieren. Ohne Schwierigkeiten holten sie sich gegen die Linzerinnen den Sieg und gehen nun mit einer guten Ausgangsposition ins nächste Wochenende. „Auch wenn wir unsere Erwartungen zu Meisterschaftsbeginn niedrig gehalten haben, zeigten wir dieses Wochenende starke Leistungen und können mit zwei Siegen und die Chance auf ein Halbfinalticket zufrieden in das nächste Wochenende gehen.“, resümiert Kapitänin Tanja Gahleitner das Wochenende.


Am kommenden Wochenende geht es dann für die Arnreiterinnen auf’s Ganze. Mit dem jetzigen 5. Tabellenrang ist die Chance auf ein Halbfinalticket noch in greifbarer Nähe. Jedoch muss ein Sieg gegen die ersten Konkurrentinnen am Samstag, FSC Wels 08, her. Die Messestädterinnen sind für ihre freche Spielweise bekannt und werden es den Mühlviertlerinnen nicht leicht machen, vor allem auch, weil sie ebenfalls das Halbfinalticket lösen wollen.

Das zweite Spiel wird gegen die Titelverteidigerinnen Union Haidlmair Schwingenschuh Nußbach ein genauso schwieriges Spiel. Jedoch hat man auch gegen die Favoriten aus Askö Seekirchen gesehen, welche Leistungen die Mühlviertlerinnen an den Tag bringen können. Gegen die Kremstalerinnen können Kapitänin Tanja Gahleitner und Co. ohne Druck aufspielen. Der Fokus liegt hierbei wieder die Gegnerinnen unter Druck zu setzen und sehenswerten Faustballsport zu präsentieren. „Am Samstag wird das Duell gegen die Welserinnen eine große Herausforderung, aber wir sind heiß auf einen Sieg und wollen uns die Chance auf die Top 4 nicht nehmen lassen!“, freut sich Angreiferin Anika Hartl auf Teil 2 der „Bubble“-Meisterschaft.


Alle Spiele werden auch wie das vergangene Wochenende live im Live-Stream übertragen. Die Mannschaft aus Arnreit freut sich über jeden Zuschauer und Unterstützer.

Live-Stream: www.fistball.tv

Weitere Informationen auf der Homepage des ÖFBB: www.oefbb.at/de oder der Faustball Austria Seite auf Facebook: https://www.facebook.com/FaustballAustria

Spieltermine Union Raiffeisen DIALOG telekom Arnreit:


Samstag, 20. Februar 2021


15:00 Union Raiffeisen DIALOG telekom Arnreit – FSC Wels 08

17:30 Union Raiff. DIALOG telekom Arnreit – Union Haidlmair Schwingenschuh Nußbach

57 Ansichten