• Manuel Lindorfer

Arnreit startet punktlos in die neue Saison

Mit einer Niederlage starteten unsere Fußballer in die Saison 2014/15 in der 1. Klasse Nord. Beim Vizemeister aus der Vorsaison, der Union Peilstein, präsentierte man sich im Defensivverhalten zu zaghaft, im Spiel nach vorne fehlte gänzlich die Durchschlagskraft. Am Ende feierten die Hausherren einen ungefährdeten und ebenso verdienten 2:0-Heimerfolg gegen Orange-Schwarz.


Nach gut acht Wochen Pause wurde mit dem Auswärtsspiel bei der Union Peilstein die neue Saison in der 1. Klasse Nord eröffnet. Nach einer passablen Vorbereitung brannten Spieler und Funktionäre bereits auf den Startschuss in die neue Spielzeit. Aufgrund der Tatsache, dass mit Hofer Josef, Leibetseder Sebastian und Koblmüller Tobias gleich drei Stammkräfte aus dem Vorjahr nicht mehr im Arnreiter Kader standen, war man sich seitens der Orange-Schwarzen bewusst, dass eine wohl schwierige Saison bevor stünde. Mit der Union Peilstein, seines Zeichens Vizemeister der Vorsaison, bekam man es zum Saisonauftakt mit einem echten Brocken zu tun. An die 300 Zuseher wollten sich diese Begegnung, die im abgelaufenen Jahr zweimal mit einem Remis endete, nicht entgehen lassen. Bei herrlichem Fußballwetter sind es ganz klar die Hausherren, die besser in die Partie starten. Bei den Gästen aus Arnreit fehlt in der Anfangsviertelstunde noch die Zuordnung im neu formierten Defensivverbund, die Gastgeber haben zu viel Raum zum Agieren. Folglich sind es auch die Peilsteiner, die nach gerade einmal vier Minuten ein erstes Ausrufezeichen setzen: Ein Flugkopfball nach Flanke von rechts geht aber knapp über die Querlatte. Nur wenig später bereits die nächste hochkarätige Torchance, doch dieses Mal verzieht Mayrhofer Roland aus halblinker Position mit seinem schwächeren linken Fuß klar. In Minute 8 ist der Ball dann aber im Tor der Gäste: Nach dem der agile Bogner Markus auf der linken Außenbahn nicht entscheidend beim Flanken gestört werden kann, schraubt sich in der Mitte Anreiter Florian am höchsten, setzt den Ball per Kopf perfekt ins lange Eck - die frühe Führung für Peilstein. Das sich die Gäste aus Arnreit den Start in dieses erste Meisterschaftsspiel gänzlich anders vorgestellt hatten, ist selbsterklärend. Nach diesem frühen Gegentor kommt die Gastmannschaft - zumindest was die Defensivarbeit angeht - etwas besser ins Spiel. Man bietet den Heimischen nun nicht mehr den Raum, den sie in den Anfangsminuten noch hatten, auch geht man etwas robuster in die Zweikämpfe. Folglich tun sich nun auch die gastgebenden Peilsteiner etwas schwerer beim Kreieren von Torchancen, nichts desto Trotz sind es die Gastgeber, die optisch den gefährlicheren Eindruck machen. Denn von den Gästen aus Arnreit kommt in punkto Offensive praktisch nichts. Eine einzige echte Torchance finden die Orange-Schwarzen in Halbzeit Eins vor, als Lindorfer Manuel nach einer Stockinger-Ecke am kurzen Pfosten den Ball nicht Richtung Tor bringt. Auf der Gegenseite hat Peilstein noch einen Sitzer, als Rudolf Wiesinger mit etwas Ballglück alleine auf Goalie Karl Thomas zuläuft, dieser mit einer tollen Abwehr allerdings das 2:0 verhindern kann. Bereits vorweg sei gesagt, dass Arnreits Schlussmann an diesem Tag der einzige bleiben sollte, der eine solide, praktisch fehlerfreie Vorstellung bot. Ihm ist es auch zu verdanken, dass mit einem Pausenstand von 1:0 die Seiten gewechselt werden. Die Gäste, die sich für die zweiten fünfundvierzig Minuten viel vorgenommen hatten, mussten bereits fünf Minuten nach Wiederbeginn den nächsten Rückschlag hinnehmen. Nach einem missglückten Arnreiter Befreiungsschlag kommt der Ball über Umwege zur Roland Mayrhofer, der mit einem Haken seinen Gegenspieler versetzt und aus halbrechter Position ins linke Eck trifft - 2:0 für Peilstein (50.). Arnreit ist in Folge zwar bemüht, die große Verunsicherung ob der beiden Gegentreffer ist der Mannschaft aber sichtlich anzumerken. Es fehlt die letzte Entschlossenheit, die letzte Genauigkeit im Passspiel. Während man in der Abwehr mit den zielstrebig vorgetragenen Angriffen der Gastgeber beschäftigt ist, gelingt es auf der Gegenseite kaum, den Gegner wirklich in Bedrängnis zu bringen. Ein Freistoß von Aiglstorfer Kevin, der knapp am linken Pfosten vorbeistreicht, ist das höchste der Gefühle im Arnreiter Angriffsspiel. Nennenswerte Aktionen aus dem Spiel heraus gibt es praktisch nicht. Umso weniger verwundert es, dass Peilstein relativ wenig Mühe hat, den 2:0-Vorsprung zu verwalten. Die Hutsteiner-Elf verlegt ihr Spiel aufs Abwarten, versucht bei Fehlern der Gäste schnell umzuschalten, um mit einem möglichen 3:0 den Sack endgültig zuzumachen.


Ein solcher Treffer sollte aber nicht mehr fallen, so blieb es am Ende bei einem glatten 2:0-Sieg für Peilstein, der ohne Frage mehr als verdient war. Arnreit präsentierte sich an diesem Nachmittag defensiv zu zaghaft, offensiv zahnlos. Das eigene Umschaltspiel funktionierte noch nicht wie gewollt, auch in punkto Spielaufbau gibt es sicherlich Verbesserungspotential. Dass die Mannschaft es besser kann und gewillt ist, das den Zusehern auch zu zeigen, kann sie bereits am kommenden Samstag im ersten Heimspiel der Saison unter Beweis stellen. Zu Gast ist mit dem SV Hellmonsödt ein Sieger der ersten Runde, die Dollhäubl-Elf konnte zum Auftakt Meister und Aufsteiger St. Martin 1b mit 2:1 bezwingen. In der zweiten Runde müssen die Urfahraner allerdings auf den gelb-rot-gesperrten Lang Günther verzichten - jenen Spieler, der im letzten Aufeinandertreffen beim 3:1-Sieg der Orange-Schwarzen den Führungstreffer für seine Mannschaft erzielte. Gegen die Hellmonsödter nimmt man sich viel vor, entsprechend wird im Laufe der Woche das erste Spiel analysiert werden, um daraus die richtigen Lehren für das zweite Saisonspiel zu ziehen. Gespielt wird am kommenden Samstag, 23. August, um 14:00 Uhr (Reserve) bzw. um 16:00 Uhr (Kampfmannschaft). Abschließend gibt's hier noch die übrigen Ergebnisse zum Saisonstart: Hellmonsödt - St. Martin 1b 2:1 (1:0) St. Stefan/W. - Kollerschlag 6:2 (3:1) Neustift/O. - Ulrichsberg 0:1 (0:0) Klaffer - Schenkenfelden 2:1 (0:1) Aigen/Schlägl - Sarleinsbach 1:1 (1:0) Reichenthal - Feldkirchen/D. 3:2 (0:0)

Reserve: Peilstein 5 - 1 Arnreit

Ebenfalls mit einer Niederlage startete unsere Reservemannschaft in die neue Spielzeit. Gegen starke Peilsteiner hielt man zwar phasenweise ganz gut mit, am Ende setzten sich die Hausherren allerdings deutlich durch. Bereits in der dritten Spielminute gingen die Gastgeber durch Fuchs David in Front. Peilsteins 10er ist es auch, der in Minute 38. den Halbzeitstand von 2:0 herstellt. Als im zweiten Durchgang die Orange-Schwarzen durch einen herrlichen Volley-Treffer von Altenhofer Manuel verkürzten (58.), keimte noch einmal kurz Hoffnung im Lager der Gäste auf. Diese hält bis zur 70. Minute an, ehe Schaubmaier Markus (70.) und Anzinger Christoph (77.) auf 3:2 bzw. 4:2 für ihre Mannschaft erhöhen. Der Schlusspunkt in dieser Partie ist dem eingewechselten Petr Prochazka vorbehalten, der kurz vor Ende den Endstand von 5:1 erzielt (87.).

 

Spielbericht des oö. Fußballverbandes

Arnreits Goalie Karl Thomas bot eine solide Leistung und verhinderte eine höhere Niederlage seiner Mannschaft.

3 Ansichten