• Manuel Lindorfer

Weiterer Sieg für Arnreit gegen St. Veit

Im heutigen Spiel konnte sich die Heimmannschaft aus Arnreit klar und verdient mit 4:1 gegen St. Veit durchsetzen.


Gegen den Tabellennachzügler ging man in Erwartung eines Sieges, jedoch ohne den Gegner zu unterschätzen, in das Spiel. Von der ersten Minute an war Arnreit die aktivere Mannschaft und konnte bereits nach wenigen Augenblicken eine Kopfballmöglichkeit von Hofer Josef verzeichnen. Man spielte engagiert nach vorne, meistens jedoch durch die Mitte. Bereits in Minute 11 ist der Ball erstmals im Kasten der Gäste. Nach einem Eckball legt Hofer Josef per Kopf auf Aiglstorfer Kevin aber, der mit einem Hechtkopfball auf 1:0 für Arnreit stellt. Nach dem Führungstreffer bleibt weiterhin die Heimmannschaft feldüberlegen und kann sich noch einige gute Einschussmöglichkeiten erarbeiten, welche allerdings ungenützt bleiben. Von St. Veit ist offensiv sehr wenig zu sehen, ein einziger Distanzschuss in Hälfte Eins verfehlt doch deutlich sein Ziel. Mit einer verdienten 1:0 Führung geht es in die Kabine. Nach Wiederanpfiff wirkt die Arnreiter Mannschaft etwas unkonzentriert, es läuft spielerisch wenig zusammen. In der 54. Minute resultiert aus einer eher harmlosen Hereingabe der 1:1 Augleich. Reiter Florian versucht den Ball zur Ecke zu klären - stattdessen knallt er ihn jedoch unhaltbar für Arnreits Schlussmann Karl Thomas ins eigene Tor. Der Ausgleich wirkt für die Gastgeber wie ein Wachrüttler - man spielt engagierter nach vorne. Nur wenige Minuten nach dem Gegentor gibt Schiedsrichter Kaltenberger aufgrund eines St. Veiter Handspiels zurecht Strafstoß. Götzendorfer Martin kann diesen souverän zu erneuten Arnreiter Führung verwandeln. Arnreit lässt in dieser Phase nicht locker und probiert alles, um noch ein Tor zu erzielen. Das 3:1 durch Aiglstorfer Kevin sollte die Vorentscheidung sein. Nach einer Hereingabe von der rechten Seite löst sich Arnreits Stürmer geschickt und kann volley einschießen. St. Veit wirkt daraufhin resigniert, offensiv ist nur ganz wenig zu sehen. Arnreits Defensive steht gut und spielt konzentriert - St. Veit findet dagegen nicht die geeigneten Mittel. Das 4:1 und somit den Endstand fixiert Hofer Josef mit einem Traumtor. Nach dem er sich im Mittelfeld gegen einen St. Veiter durchsetzen konnte nimmt er aus fünfundzwanzig Metern Maß und zieht ab. Der Ball wird immer länger und länger und passt genau in den rechten oberen Winkel. Nach diesem Treffer beruhigt sich das Spielgeschehen wieder - bei beiden Mannschaften läuft offensiv nicht mehr richtig viel zusammen. Die Heimmannschaft geht schlussendlich als verdienter Sieger vom Platz. Arnreit kann mit diesem fünften Sieg im sechsten Spiel weiterhin Tabellenplatz 4 halten. Kommenden Samstag (31.5), kommt es auf der Kranzling zum Spiel gegen die bereits fix aufgestiegenen Haslacher. Die Mannschaft hofft natürlich wieder auf zahlreiche Unterstützung von den Arnreiter Fans, und will sich, wenn möglich, mit einem Sieg aus der Saison 2007/08 verabschieden.


Reserve: Arnreit - St. Veit (5:0)

Einen weiteren klaren Sieg konnte unsere Reservemannschaft gegen zehn St. Veiter einfahren. Man war von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft, tat für das Spiel jedoch nur das Nötigste, weswegen Torchancen eigentlich Mangelware waren. Hegic Sadmir trifft in der 15. Minute zum verdienten 1:0 für die Arnreiter. Das 2:0 erzielt Routinier Neumüller Stefan nach schöner Hereingabe von der rechten Seite. Mit diesem Vorsprung geht es auch in die Pause. Nach der Pause macht Arnreit weiter Druck - man ist klar feldüberlegen. Nachdem Koblmüller Herbert bereits vom Elfmeterpunkt gescheitert war, trifft er dennoch zum 3:0 für Arnreit. Das Spiel war somit längst entschieden. Den 5:0 Endstand besorgt Hegic Sadmir mit seinen Treffern Zwei (80.) und Drei (90.).

 

Spielbericht des oö. Fußballverbandes

5 Ansichten