• Manuel Lindorfer

Souveräner Erfolg in Neustift

In einer spielerisch herrlich anzusehenden zweiten Halbzeit gelingen den Gästen aus Arnreit drei Treffer und können dadurch einen ungefährdeten 3:0-Auswärtserfolg gegen den Tabellennachzügler aus Neustift/Oberkappel einfahren.


Für das Spiel gegen Union Neustift/Oberkappel hatte sich die Mannschaft Wiedergutmachung gegenüber der mageren Vorstellung in der Vorwoche als Ziel gesetzt. Nach einer torlosen ersten Halbzeit spielt Arnreit in den zweiten fünfundvierzig Minuten tollen Fußball und geht als verdienter 3:0 Sieger vom Platz. Die Gäste aus Arnreit haben den klar besseren Start in das vorletzte Meisterschaftsspiel vor der Winterpause und können sich gleich zu Beginn gute Möglichkeiten erarbeiten. Nach gut zwanzig Minuten kommen auch die Gastgeber etwas besser in das Spiel, allerdings gelingt ihnen in der Offensive nicht viel. Magere zwei Torschüsse sind die Bilanz in den ersten fünfundvierzig Minuten. Arnreit erarbeitet sich immer wieder gute Chancen, scheitert aber in der ersten Halbzeit lediglich an der eigenen Chancenverwertung, die eine klare Führung verhindert. Viel besser hingegen läuft es in der zweiten Halbzeit. Ein Blitzstart verhilft Arnreit zu einer bereits überfälligen Führung. Vier Minuten nach Wiederanpfiff setzt sich Kevin Aiglstorfer auf der Seite durch und kann einen Querpass zur Mitte bringen. Neumüller Stefan kann in der Mitte zum 0:1 "eingrätschen". Nur weitere vier Minuten (53.) ein beinahe identisches Bild. Dieses Mal ist es Engleder Alexander, der sich auf der rechten Seite durchsetzen kann und den Pass zur Mitte bringt. Aiglstorfer Kevin nimmt den Ball direkt ab und kann in die kurze Ecke zur komfortablen 0:2-Führung einschießen. Nach diesem zweiten Treffer machen die Heimischen weit auf, wodurch die Arnreiter leichtes Spiel haben. Immer wieder können durch hohe Bälle auf die Seiten oder durch Lochpässe Löcher in die Abwehr gerissen werden, die Neustifter können allerdings oft die Bälle noch rechtzeitig abfangen. Offensiv ist bei den Gastgebern in der zweiten Halbzeit allerdings sprichwörtlich "tote Hose". Anders bei den Gästen, die munter drauf los spielen können. Es dauert bis in die 73. Spielminute, bis der nächste Treffer fällt. Ein Lochpass aus dem Mittelfeld auf Aiglstorfer Kevin reicht aus, um die gesamte Abwehr der Neustifter zu überwinden. Dieser läuft alleine auf den Schlussmann zu und kann diesen eiskalt überwinden. Nun war das Spiel endgültig entschieden, zwar hatte Arnreit in der Schlussphase noch einige gute Möglichkeiten, zu einem weiteren Treffer reichte es allerdings nicht. Zusammenfassend kann man sagen, dass die Wiedergutmachung nach dem Spiel in der Vorwoche durchaus gelungen ist. Ohne zu übertreiben, war die zweite Halbzeit die wohl spielerisch am schönsten anzuschauende in der gesamten Herbstsaison, wenngleich die Gastgeber es den Arnreitern teilweise sehr leicht machten. Kommenden Samstag findet das letzte Heimspiel der Herbstsaison 08/09 auf heimischen Rasen gegen Niederwaldkirchen statt. Sollte ein solche Leistung wie gestern gegen Neustift noch einmal abgerufen werden können, so kann man voll Optimismus in dieses Spiel gehen.


Reserve: Neustift/Oberkappel - Arnreit (6:4)

Eine Berg- und Talfahrt hingegen durchlebt unsere Reservemannschaft. Konnte doch in der Vorwoche der Tabellenzweite aus Klaffer klar mit 4:1 bezwungen werden, setzte es hingegen gestern eine 6:4 (!) Auswärtsschlappe gegen Neustift. Die Gastgeber waren spielerisch, vor allem in den ersten fünfundvierzig Minuten klar überlegen, und konnten durch drei schnelle Treffer in Führung gehen. Zwei mal Wundsam (3., 19.) und Schinkinger (10.) waren für die Heimischen erfolgreich. Arnreit konnte zwar durch Riederer-Winkler Markus auf 3:1 verkürzen, musste allerdings nur kurz darauf das 4:1 durch Wundsam hinnehmen. Hörezeder Ruptert kann in der 33. Minute auf 4:2 stellen. In Minute 52 trifft Kumpfmüller zum 5:2 Pausenstand für die Union Neustift. Gleich nach Wiederanpfiff gelingt den Arnreitern durch Furtmüller Christoph das 5:3, spielerisch waren jedoch weiterhin die Gastgeber überlegen. Nach dem 6:3 in Minute 75 war das Spiel zugunsten der Heimischen entschieden, der sehenswerte Freistoßtreffer durch Leitner David in der 90. Minute war lediglich Ergebniskorrektur.

 

Spielbericht des oö. Fußballverbandes

2 Ansichten