• Manuel Lindorfer

Saisonausblick: Frühjahr 2012

Ab kommendem Wochenende rollt das runde Leder wieder in Oberösterreichs Fußball-Unterhaus. Ebenso in der 1. Klasse Nord, in der sich auch heuer wieder ein spannender Abstiegskampf anbahnt, in den beinahe die ganze Liga verwickelt ist.


Endlich wird wieder Fußball gespielt! Nichts nur Zuschauer und Fans wird das freuen, auch Spieler und Funktionäre warten gespannt auf den Startschuss zur diesjährigen Frühjahrsmeisterschaft. Nach einer intensiven 9-wöchigen Vorbereitungszeit, in der aufgrund der relativ ungemütlichen Witterungs- und Platzverhältnisse relativ wenig mit dem Ball gearbeitet werden konnte, geht es für die Arnreiter Kicker am Sonntag erstmals wieder um Punkte. Und spätestens seit dem tollen Trainingslager im steirischen Schielleiten, in dem die Mannschaft von Coach Gernot Bachmaier perfekte äußere Verhältnisse vorfand, ist jeder Spieler heiß darauf, endlich wieder in den Meisterschaftsbetrieb zu gehen. Im Rahmen der Vorbereitung wurden einige Vorbereitungsspiele - gegen vorwiegend unterklassige Mannschaften - absolviert, in denen insbesondere das Wiedervertrautwerden mit dem Ball im Vordergrund stand als die Ergebnisse. Von den sieben Aufbaupartien konnten vier gewonnen werden, drei Mal ging die Mannschaft hingegen leer aus. In diesen Begegnungen konnten sich Trainer und Betreuer ein Bild von den Spielern und deren Verfassung machen. Ganz besonders unter die Lupe genommen wurde Andreas Pühringer, der in der Winterpause von Landesligist Rohrbach nach Arnreit wechselte um in der 1. Klasse Spielpraxis zu sammeln. Auch bei den anderen Vereinen gab es zum Teil Kaderveränderungen, die wichtigsten davon sind hier im Überblick: Union Altenfelden: Thomas Leibsteder (Kleinzell, ZU) Union Bad Leonfelden: Vladimir Marek, Lukas Rapcan (beide Tschechien, ZU); Petr Janura, Julius Szabo (beide Tschechien, AB) Union Nebelberg: Markus Hauser (Sarleinsbach, ZU), Matthias Naderhirn (reaktiviert) Union Oberneukirchen: Michael Fuchs (St. Oswald b. H., ZU) Union Peilstein: Markus Bogner (St. Martin, ZU), Stefan Bogner (St. Oswald b. H., ZU) Union Ulrichsberg: Matthias Guld (Hofkirchen, ZU), Edin Kendic (Slowenien, ZU), Andreas Fischer (reaktiviert); Sebastian Piller (Deutschland, AB), Alexander Iosim (Auslandsaufenthalt, AB) DSG Union Sarleinsbach: Bernhard Oberngruber (Karriereende), David Gahleitner (Karrierepause) All diese Mannschaften werden sich - ebenso wie Arnreit - im Frühjahr für unbestimmte Zeit mit dem Abstiegsgespenst herumschlagen müssen. Bis auf das Spitzentrio Lembach, St. Peter und Schenkenfelden werden alle Mannschaften um jeden Punkt kämpfen müssen, um am Ende oberhalb des ominösen "Strichs" zu sein, denn zwischen dem 4. Öpping (20 Punkte) und dem ersten Abstiegsplatz (12., Altenfelden, 14 Punkte), liegen gerade einmal 6 Punkte. Arnreit befindet sich mit 16 Punkten auf Platz 9, mitten drin im dicht gedrängten Mittelfeld. Mit einem Sieg kann man sofort einige Plätze nach vorne springen, bei einer Niederlage geht es ebenso schnell in die andere Richtung.

Ganz besonders wichtig aus Arnreiter Sicht sind die ersten Spiele des Frühjahrs, trifft man doch durch und durch auf direkte Tabellennachbarn. Zum Auftakt empfängt man am Sonntag, 25. März, auf heimischer Anlage Nebelberg (Anstoßzeiten 14.00 Uhr Reserve bzw. 16.00 Uhr Kampfmannschaft), die Woche darauf gastiert man in Öpping. Danach bekommt es die Arnreiter Elf mit Neustift und Sarleinsbach ebenfalls mit direkten Konkurrenten zu tun. Bis auf Manuel Lindorfer (5. gelbe Karte) und Tobias Koblmüller (Leiste) kann Trainer Bachmaier zum Frühjahrsauftakt aus dem Vollen schöpfen. Zum Abschluss hier noch alle Begegnungen des ersten Spieltages auf einen Blick: Sa., 24.3, 15.30: Lembach - Schenkenfelden So., 25.3, 15:30: Bad Leonfelden - Oberneukirchen So., 25.3, 16.00: Kollerschlag - Sarleinsbach Ulrichsberg - Neustift/O. Arnreit - Nebelberg St. Peter/W. - Peistein Altenfelden - Öpping Mannschaft und Funktionäre würden sich sehr über zahlreiche Unterstützung beim Frühjahrsauftakt gegen Nebelberg freuen, geht es doch bereits im ersten Spiel um sehr wichtige Punkte. Am Sonntag wird sich die Mannschaft - die hoffentlich auch tollen Fußball zeigt - erstmals auch in den neuen Aufwärmleibchen, gesponsert von der Firma E-Tech (ein großer Dank an dieser Stelle an Herrn Pühringer Franz für die großzügige Spende), präsentieren.

2 Ansichten