• Manuel Lindorfer

Revanche gelungen: Arnreit schlägt Ulrichsberg

Bei beinahe hochsommerlichen Temperaturen trafen vergangenes Wochenende die beiden Mannschaften aus Ulrichsberg und Arnreit aufeinander. Nachdem im Herbst die Ulrichsberger ein 6:2 Schützenfest feierten schlugen die Gäste dieses Mal zurück und setzten sich in einer umkämpften Partie mit 2:1 durch.


Nach dem 3:3-Unentschieden mit einem doch etwas bitteren Nachgeschmack gegen Kollerschlag wartete mit der Union Ulrichsberg am Wochenende der nächste direkte Tabellennachbar, hatte doch die Mujkanovic-Elf die Chance Arnreit bei einem Sieg zu überholen. Vor den etwas mehr als 200 Zusehern entwickelte sich von Anfang an eine ausgeglichene Partie ohne großer Strafraumszenen. Die Gäste aus Arnreit konnte einige Male gefällig nach vorne spielen, der entscheidende Pass konnte aber vorerst nicht an den Mann gebracht werden. Als es dann einmal soweit war - Leitner David wurde auf die Reise geschickt - konnte im letzten Moment noch ein Ulrichsberger Abwehrspieler Schlimmeres verhindern. Auf der anderen Seite wurde immer wieder der gut spielende Lauss gesucht, der mit seinen Antritten das ein oder andere Mal Unruhe in die Arnreiter Defensive brachte. Doch auch die Heimischen schafften es nicht sich in der Anfangsphase Tormöglichkeiten zu erarbeiten. So dauerte es bis zur 26. Spielminute, ehe der Ball zum ersten Mal im Netz zappelte. Die Gäste waren es, die nach einem Eckball durch einen wuchtigen Kopfball von Aiglstorfer Kevin in Führung gingen. Aber wie auch schon in den letzten Wochen musste die Bachmaier-Elf praktisch postwendend den Ausgleich hinnehmen. Wieder einmal wurde Ulrichsbergs Lauss mit einem weiten Ball in Szene gesetzt, läuft - verfolgt von zwei Arnreiter Spielern - alleine auf den Kasten der Gäste zu, wo Gästegoalie Karl Thomas sich fürs Herauskommen entscheidet, und damit in dieser Situation die falsche Entscheidung trifft. Der Ball springt noch vor dem Strafraum aus, Lauss übernasert die Situation gedankenschnell und hebt die Kugel gekonnt über den herauskommenden Tormann - 1:1 (27.). Die Antwort der Gastmannschaft lässt allerdings nicht lange auf sich warten. Nach einem Foul im Mittelfeld legt sich Arnreits Kapitän Gahleitner Manfred den Ball rund 40m vom Tor entfernt zurecht und bringt den Ball hoch und weit in den Strafraum. Der Ball wird immer länger und länger und senkt sich schlussendlich hinter Goalie Bauer ins lange Eck - die erneute Führung! Danach hat Arnreit beinahe noch die Chance aufs 3:1, Leitner David scheitert aber mit einem schönen Schuss am Heimgoalie. Im eigenen Strafraum gibt es allerdings nach einer Ecke noch einmal Dusel, als Karl Thomas diese mit den Fingerspitzen an die eigene Querlatte abfälscht, den Ball aber dann sicher aufnehmen kann. So bleibt es bei der knappen Halbzeit Führung. Die zweite Spielhälfte verläuft dann relativ ereignisarm, lediglich ab und an brandet Gefahr vor dem Tor von Goalie Bauer auf. Die beste Chance zum Ausbau der Führung findet Arnreits gewohnt stark spielender Aiglstorfer Patrick vor, der bei seinem Schuss von halbrechts das Tor knapp verfehlt. Die Heimischen versuchen vermehrt durch lange Bälle zum Erfolg zu kommen, schaffen es so aber nicht, die Arnreiter Defensive ins Wanken zu bringen. In den letzten zehn Minuten setzen die Gastgeber dann alles auf eine Karte, spielen mit einem zusätzlichen Angreifer und drängen so die Gäste weit in die eigene Hälfte zurück. Zahlreiche Eckbälle und einige Freistöße waren die Folgen dieser "Belagerung" - da kam so manchem Zuseher wohl das späte Gegentor aus der Vorwoche gegen Kollerschlag in den Sinn. Dieses Mal machten es die Arnreiter aber besser, brachten der Vorsprung über die Zeit. Nur einmal wurde es tatsächlich richtig gefährlich, als nach einem Eckball ein missglückter Kopfball genau bei Gattringer David landet, der verkehrt zum Tor stehend den Ball an die Querlatte setzt. So aber bleibt es bei diesem knappen, aber sicherlich nicht unverdienten Auswärtserfolg für Arnreit - einem ganz ganz wichtigen. Nicht nur das man durch diesen Sieg die Gäste auf Distanz hält, auch der Vorsprung auf die Abstiegszone wurde vorerst auf 9 Zähler ausgebaut. Nächste Woche steht dann das große Derby gegen Tabellennachbar Altenfelden an, den man bei einem Sieg sogar überholen und auf Platz 5 vorstoßen kann. In diesem nicht nur aufgrund der Tabellensituation besonders brisanten Duell hofft die Mannschaft natürlich auf zahlreiche Unterstützung. Gespielt wird am Sonntag, 6. Mai, um 14:00 Uhr (Reserve) bzw. 16:00 Uhr (Kampfmannschaft). Leider nichts zu holen gab es dieses Wochenende für die Reservemannschaft, die bei Ulrichsberg mit 5:1 verlor. Den einzigen Treffer für Arnreit erzielte Riederer-Winkler Mario in der 82. Minute, davor trafen für Ulrichsberg bereits Weinzierl (3., 35.), Brandl (28.) und Nömair (74.). Den Schlusspunkt setzte abermals ein Ulrichsberger, Guld Matthias traf zum 5:1-Endstand in der 85. Minute.

 

Spielbericht des oö. Fußballverbandes

Aiglstorfer Kevin trifft per Kopf zum 1:0

2 Ansichten