• Manuel Lindorfer

Knappe Auswärtsniederlage in Kleinzell

Die Hausherren des SK Kleinzell können eine torreiche Partie letztendlich knapp mit 4:3 für sich entscheiden. Die Gäste aus Arnreit gaben dabei zweimal einen Zwei-Tore-Vorsprung aus der Hand.


Das Spiel gegen Kleinzell war von Anfang an ein rassiges, zu Beginn vor allem ein schnell geführtes Spiel. Die Gäste aus Arnreit erwischen quasi einen Traumstart, denn nach nur acht gespielten Minuten steht es bereits 0:1. Aiglstorfer Patrick kann sich im Strafraum den Ball herunternehmen, dreht sich um seinen Gegenspieler und zieht ab. Der Schuss wird noch leicht abgefälscht und Kleinzells Schlussmann Hinterleitner ist ohne Abwehrchance. Nach diesem frühen Führungstreffer der Gäste wirkt die Heimmannschaft etwas ideenlos, daraus resultiert auch das 0:2. Wieder ist es Aiglstorfer Patrick, der den Treffer für seine Mannschaft in Minute 18 erzielt. Er wird vom Mittelfeld aus auf die Reise geschickt und kann einen Kleinzeller Abwehrspieler überlaufen. Den Ball spitzelt er dann eiskalt am herauseilenden Tormann vorbei. Nach dieser komfortablen Führung kommt auch die Heimmannschaft besser ins Spiel. Ein Distanzschuss aus gut 25 Metern verfehlt jedoch ganz knapp sein Ziel. Im direkten Gegenzug hat Aiglstorfer Kevin die Chance, bereits auf 0:3 zu erhöhen, er scheitert jedoch an Kleinzells Schlussmann. Es entwickelt sich ein schnelles Hin und Her, beide Mannschaften kommen zu ihren Möglichkeiten. In der 25. Spielminute wird ein Kleinzeller Angreifer im Strafraum zu Fall gebracht. Den daraus resultierenden Foul Elfmeter verwandelt Tobias Pavel wie einst Panenka. Nur mehr 1:2.Arnreit findet praktisch postwendet eine Antwort auf den Treffer der Heimmannschaft, und stellt in Minute 30 den alten Zwei-Tore-Vorsprung wieder her. Nach einem idealen Querpass von Aiglstorfer Patrick kann Hörezeder Rupert völlig alleine auf den Torhüter zulaufen, und lässt diesem keine Chance. Bereits drei Minuten später (33.) profitiert Kleinzells Topangreifer Reinhard Friedl von einem eklatanten Abwehrfehler der Arnreiter und trifft zum 2:3. Nach einem Angriff der Arnreiter nimmt Kleinzells Tormann Hinterleitner den Ball an und schlägt ihn weit nach vorne. Die Abwehr der Gäste verschläft diese Situation und Friedl kommt beinahe ungehindert zum Abschluss. Dieser Treffer gestaltet das Spiel wieder offen. Der Ausgleich in Minute 38 fällt wieder aus einem individuellen Fehler der Gastmannschaft. Arnreit verliert in der Vorwärtsbewegung unnötig den Ball, und Routinier Johannes Plan kann vom rechten Strafraumeck abziehen. Der Ball wird immer länger und länger und senkt sich hinter Arnreits Schlussmann Karl Thomas in die Maschen, der bereits zum dritten Mal ohne Chance ist. Kurz vor der Pause ereignet sich noch eine unschöne Szene. Bei einem Pressball verletzt sich Kleinzells Scharinger Daniel schwer, sodass er mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gefahren werden muss. Wir wünschen ihm auf diesem Wege gute Besserung. Mit einem Spielstand von 3:3 gehen beide Mannschaften wieder aus der Pause. Das Spiel verliert im Vergleich zur ersten Hälfte nun etwas an Qualität. Beide Mannschaften kommen zwar noch zu Möglichkeiten, diese resultieren aber meist aus Schnitzern in der gegnerischen Hintermannschaft. Der Schock für Arnreit, die doch die zweite Hälfte spielerisch etwas stärker war, ereignet sich in Minute 70. Ein Freistoß aus großer Distanz, getreten von Friedl, wird von der Mauer entgegen der Laufrichtung von Torhüter Karl Thomas abgefälscht - 4:3 für die Kleinzell. Arnreit probiert in der Schlussphase noch einmal alles, zählbares kann sich die Gastmannschaft allerdings nicht mehr erarbeiten. Es bleibt also bei diesem Ergebnis, dass sich jedoch die Arnreiter zum Teil auch selber zuzuschreiben haben. Die Abwehrfehler, die zu den Treffern der Kleinzeller geführt haben, wären durchaus vermeidbar gewesen, umso bitterer ist diese knappe Niederlage. Kommenden Sonntag (31.8) heißt es also im ersten Heimspiel der Saison 08/09 gegen Ulrichsberg diese Sachen besser machen, dann sind auch sicher wieder 3 Punkte drinnen.



Reserve: Kleinzell - Arnreit (3:4)


Etwas besser läuft es für unsere Reservemannschaft, die Kleinzell in einem ebenso knappen Spiel mit 3:4 besiegen kann. Routinier Paschinger Werner Kleinzell in Führung; nach einem Stellungsfehler der Abwehr kommt er völlig alleingelassen zum Abschluss. Nur eine Minute später kann Kneidinger Dominik nach einem Geplänkel im 5-Meter-Raum ausgleichen. Als nächstes sind wieder die Kleinzeller an der Reihe, die über die linke Seite kommen. Koller kann einen Abwehrspieler der Arnreiter ausspielen und trifft in die kurze Ecke zum 2:1 für seine Mannschaft. Den Pausenstand fixiert in Minute 30 Arnreits Peer Andreas, der nach einem Lattenpendler am schnellsten reagiert und den Ball über die Linie stochert (2:2).Nach der Pause trifft erneut Peer Andreas zum 2:3 für Arnreit. Elf Minuten später (60.) ist es wiederum Kleinzells Koller der den Ausgleich wiederherstellt. Die sofortige Antwort der Arnreiter ist Peer Andreas' dritter Streich, der auch den 3:4 Endstand und somit die ersten Punkte in der heurigen Saison bedeutet.

 

Spielbericht des oö. Fußballverbandes

3 Ansichten