• Manuel Lindorfer

Glückliches 2:1 gegen Ulrichsberg

In einem kampfbetonten Spiel mit zwei völlig unterschiedlichen Spielhälften geht die Heimmannschaft aus Arnreit als Sieger vom Platz.


Für beide Mannschaften ging es in diesem Spiel um sehr viel. Für Arnreit waren drei Punkte von Nöten um weiter im Titelkampf mitzumischen, Ulrichsberg benötigte sie um auf das Spitzenfeld aufzuschließen. In Hälfte eines kam Arnreit von Beginn an besser ins Spiel als die Gäste. Sicheres Passspiel und konzentriertes Defensivverhalten waren das Erfolgsrezept. Nach einem Foul an Aiglstorfer Kevin gibt es Freistoß für Arnreit, 20m vor dem Tor. Leitner Rolands Schuss wird von einem Ulrichsberger unglücklich gegen die Laufrichtung des eigenen Tormanns abgefälscht – 1:0 in Minute 9. Daraufhin entwickelt sich ein flottes Spiel, jedoch bleiben vermehrte Torchancen auf beiden Seiten aus. Kurz vor dem Pausenpfiff brennt es noch einmal im Strafraum der Gäste. Nachdem bereits Mitte der ersten Hälfte Götzendorfer Martin mit einem Stangenschuss nur knapp scheiterte, bricht Aiglstorfer Patrick auf der Seite durch und bringt einen Querpass an den 5m-Raum. Weder Aiglstorfer Kevin noch Hegic Sadmir können den Ball verwerten. Dafür gibt es Eckball. Dieser sorgt wieder für Gefahr, den Hegic Sadmir verpasst nur um Zentimeter die Hereingab. So geht es mit einem zu diesem Zeitpunkt verdienten 1:0 in die Pause.

Nach der Pause ein verändertes Bild. Die Ulrichsberger kommen mit einem unglaublichen Offensivschwung aus der Kabine, die Arnreiter spielen unsicher und lassen sich zu sehr in die eigene Hälfte drücken. Nach nur sechs Minuten wird das Engagement der Gäste belohnt. Nach einer Flanke von der rechten Seite kann Gruber Simon Arnreits Tormann Karl Thomas per Kopf zum verdienten 1:1 bezwingen. Leider ist auch dieser Treffer kein Wachrüttler für die Heimmannschaft, die weiter keinen schönen Fußball spielt. Hohe Bälle waren so ziemlich das einzige Rezept um sich zu befreien. Doch auch das nützte kaum etwas gegen die angreifenden Ulrichsberger, die zum Glück für die Gastgeber einige Topchancen ungenützt ließen. Die einzige gelungene Offensivaktion Arnreits in Minute 77 sollte jedoch reichen. Nach einem weiten Befreiungsschlag gelangt man bis in den Strafraum der Gäste. Plötzlich steht Hofer Josef alleine vor dem Tor – 2:1. Zu diesem Zeitpunkt ein etwas unverdienter Treffer – waren doch die Ulrichsberger die klar bessere Mannschaft, zumindest in der zweiten Hälfte. Die letzten 15 Minuten war Arnreit damit beschäftigt, die Führung zu verteidigen. Die Gäste fanden noch einige Möglichkeiten vor, jedoch können sie daraus kein Kapital schlagen


Nach 93 Minuten pfiff Schiedsrichter Dursun Mehmet zur Freude der Heimmannschaft ab.

Mit viel Kampf und hoher Effektivität bezüglich der Torausbeute konnte man gegen eine stark spielende Ulrichsberger Mannschaft dennoch 2:1 gewinnen. Ein möglicherweise etwas glücklicher, aufgrund der spielerischen Leistung in den ersten 45 Minuten dennoch kein unverdienter, sehr wichtiger Sieg lässt Arnreit weiter auf einen Spitzenplatz hoffen. Nächste Woche im Auswärtsspiel gegen Neufelden soll der nächste Schritt gemacht werden.

 

Spielbericht des oö. Fußballverbandes

2 Ansichten