• magdalenabauer99

Befreiungsschlag im Mühlviertler Derby

FREISTADT. Nach drei bitteren Niederlagen endlich der lang ersehnte Sieg. Gegen die Union Compact Freistadt können die Arnreiterinnen ihre Leistung abrufen und holen sich einen 4:2 Sieg.

Nach intensiven Trainingseinheiten, sowohl technisch als auch taktisch, wurden die Arnreiterinnen in Freistadt empfangen. Der Wille nach dem ersten Sieg brannte in den Spielerinnen und so starteten sie energetisch in den ersten Satz. Schon von Anfang an duellierten sich die Gegnerinnen auf Augenhöhe, der erste Satz ging im entscheidenden 14:14 ganz knapp an die Arnreiterinnen. Mit Schwung und druckvollen Angriff ging auch der 2. Satz an Arnreit. Die Freistädterinnen ließen sich jedoch nicht unterkriegen, schafften durch verschiedene Spieleraufstellungen dann den ersten Satzsieg knapp mit 15:13. Nach dem 3. Satzsieg für die Arnreiterinnen und einer kurzen Pause starteten die Arnreiterinnen dann etwas verschlafen, was Freistadt sofort zu ihren Gunsten in einen Satzsieg verwerteten. Danach sammelten die Arnreiter Damen nochmals ihre Kräfte und holten nach dem 4. Satzsieg die ersten 2 Punkte dieser Saison! "Für uns als Mannschaft war dieser Sieg besonders wichtig. In den letzten Runden konnten wir schon phasenweise unsere Leistung am Platz bringen, für einen Sieg fehlte jedoch die nötige Konstanz. Der heutige Sieg ist nun Belohnung für die harte Arbeit in den letzten Wochen und stimmt uns positiv für die nächsten Gegnerinnen!", resümiert Kapitänin Tanja Gahleitner das Spiel.


Das nächste Wochenende dürfen die Bundesligamannschaften Energie tanken. Nach dem spielfreien Wochenende zu Pfingsten geht es dann auf Heimanlage gegen SPG Wolkersdorf/Neusiedl weiter.


104 Ansichten