• Manuel Lindorfer

Auftakt geglückt: Arnreit siegt im Aufsteigerduell

Einen optimalen Start in die Rückrunde feierte die Mannschaft von Trainer Herbert Zach am vergangenen Wochenende. Im ersten Pflichtspiel des Jahres behielten die Orange-Schwarzen auf heimischem Grün gegen die Schaubmaier-Elf aus Oepping die Oberhand und setzten sich knapp, jedoch nicht unverdient, mit 2:1 durch. Mit dem siebenten Sieg in Folge gelang dem Aufsteiger nicht nur der erste Dreier gegen Oepping seit etwas mehr als vier Jahren, sondern auch der bereits siebente Sieg in Folge.


Mit einer Woche Verspätung startete ein Großteil der Mannschaften in der 1. Klasse Nord am vergangenen Wochenende in die Frühjahrsmeisterschaft. Nachdem das mit Spannung erwartete Gipfeltreffen in Eidenberg in der Vorwoche dem Dauerregen zum Opfer fiel durfte die Mannschaft von Coach Herbert Zach zum Auftakt zuhause ran, gastierte mit dem Tabellenvorletzten aus Oepping der Mitaufsteiger der Vorsaison auf der Sportanlage in Eckersberg. Während ein Blick auf das Klassement die Hausherren als klaren Favoriten auswies, versprach ein Blick in die Statistik ein spannendes Kräftemessen, lag doch der letzte Arnreiter Sieg gegen eine Oeppinger Auswahl bereits mehr als vier Jahre zurück. Für beide Seiten war diese Auftaktbegegnung zudem mehr als nur eine erste echte Standortbestimmung: Während Arnreit mit einem Sieg Spitzenreiter Eidenberg weiter auf den Fersen bleiben könnte, zählt für die Schaubmaier-Elf jeder Punkt im Kampf um den Klassenerhalt. Vor knapp 200 Zusehern, die den Weg auf die Arnreiter Sportanlage gefunden hatten, legten die Hausherren einen wahren Traumstart in das erste Pflichtspiel des Jahres hin. Vom Anstoß weg agierte die Zach-Elf druckvoll nach vorne, und wurde dafür bereits nach gerade einmal zwei Spielminuten belohnt. Nach einer Spielverlagerung auf die rechte Angriffsseite kann Kevin Aiglstorfer eine Lindorfer-Flanke auf den zweiten Pfosten verlängern, wo sein Bruder Patrick seinem Bewacher entwischen und den Ball per Halbvolley trocken in die Maschen setzen kann (2.). Der frühe Gegentreffer setzt den Gästen merklich zu, und Oepping hat nur wenige Augenblicke Riesenglück, nicht noch weiter ins Hintertreffen zu geraten. Kevin Aiglstorfer fängt einen zu kurz geratenen Rückpass ab, agiert dann völlig freistehend vor Oepping-Goalie Hannerer allerdings zu überhastet im Abschluss und knallt den Ball über die Querlatte. Nach einer knappen Viertelstunde flaut die Arnreiter Anfangsoffensive aber etwas ab, kommen nun auch die Gäste langsam aber sicher in dieser Partie an. Für ein erstes Ausrufezeichen sorgt aus Oeppinger Sicht der umtriebige Andreas Magauer, dessen Schuss aus knapp zwanzig Metern aber noch recht deutlich sein Ziel verfehlt. Näher dran an einem weiteren Treffer sind kurz darauf die Gastgeber, und wieder ist es ein weiter Ball in Richtung Strafraum, der Oepping große Probleme bereitet. Dieses Mal ist der Nutznieser Lukas Stockinger, der mit seinem Schuss aus halblinker Position nur um Haaresbreite die lange Ecke verfehlt. In punkto ernstzunehmeder Strafraumszenen war es das dann aber für längere Zeit. Was die Zuschauer daraufhin geboten bekamen war ein offener, intensiver Schlagabtausch zwischen zwei Mannschaften, die um jeden Zentimeter verbissen kämpften, dabei aber spielerisch nicht unbedingt zu gefallen wussten. Ein der wenigen gelungenen Offensivaktionen führte dann auch zum nächsten Treffer der Begegnung, und zwar auf Seiten der Gäste. Ein energischer Antritt von Andreas Magauer und eine Verkettung unglücklicher und ungeschickter Momente in Arnreits Hintermannschaft führen zum Ausgleich durch Marcel Auberger, der den Ball nach einer idealen Hereingabe nur mehr über die Linie drücken muss (32.) - alles zurück auf Anfang. Mit dem Spielstand von eins zu eins geht es dann auch in die Kabine, auch weil kurz vor dem Pausenpfiff durch Schiedsrichter Erwin Auer ein Oeppinger Verteidiger goldrichtig steht, bei einem Aiglstorfer-Schuss für seinen bereits geschlagenen Keeper noch auf der Linie klären kann. Der Start in den zweiten Spielabschnitt verläuft dann beinahe spiegelbildlich zur ersten Spielhälfte. Arnreit wieder etwas druckvoller im Spiel nach vorne, und wieder wird das Bemühen relativ rasch belohnt. Dieses Mal ist es die wohl gelungenste Offensivaktion der Heimelf, die Kevin Aiglstorfer zuerst mit der Ferse selbst einleitet, ehe er sich die darauffolgende Flanke von Lukas Stockinger ideal annimmt, Goalie Hannerer mit einer Körpertäuschung zu Boden schickt, und mit einem überlegten Schuss seinen bereits 15. Saisontreffer erzielt (52.). Die Gastgeber damit wieder in Führung, und die Gäste somit gefordert. Die haben aber in den darauffolgenden Minuten gleich zweimal Glück, nicht ein womöglich vorentscheidendes 3:1 hinnehmen zu müssen. Zuerst kann Oeppings Schlussmann einen Riederer-Schuss sicher parieren, ehe wenig später bei einem Engleder-Versuch aus knapp sechzehn Metern bereits zum zweiten Mal ein Abwehrspieler der Gäste in höchster Not für seinen bereits geschlagenen Goalie in die Bresche springen muss. In einer spielerisch nicht unbedingt ansehnlichen zweiten Spielhälfte geizen in Folge aber beide Mannschaften mit Torchancen. Während die Hausherren darauf bemüht sind, den knappen Vorsprung zu verwalten, sucht die Schaubmaier-Elf sein Heil vergebens in weiten Bällen in die Spitze. Erst in der Schlussphase werden die Gäste, die nach einer gelb-roten Karte für Andreas Magauer (84.) mittlerweile nur mehr zu zehnt am Platz stehen, - wohl mit dem Mute der Verzweiflung - etwas zwingender im Angriffsdrittel. Richtig brenzlig wird es aus Sicht der Gastgeber allerdings nur einmal: Nach einem Freistoß kommt Kevin Rachinger im zweiten Anlauf zum Abschluss, sein Kopfball aus kurzer Distanz wird aber zur sicheren Beute von Arnreits Schlussmann Dominik Neumüller. Er hält die knappe Führung für seine Mannschaft fest, die auch in den letzten Minuten der Begegnung dann nicht mehr ernsthaft in Gefahr gerät. Nach Ablauf der vierminütigen Nachspielzeit ist der erste Arnreiter Sieg gegen eine Oeppinger Auswahl seit mehr als vier Jahren dann amtlich, und nicht nur das: Mit dem bereits siebenten Sieg in Folge in der laufenden Meisterschaft konnte die Zach-Elf außerdem den zweiten Tabellenplatz behaupten, und darüber hinaus den Rückstand auf Leader Eidenberg, der beim Tabellendritten Aigen-Schlägl einen späten Ausgleich hinnehmen musste, auf zwei Zähler verringern. Der Start mag geglückt sein, nun gilt es nachzulegen. Am besten gleich am kommenden Wochenende, da wartet mit dem Derby gegen die DSG Union Sarleinsbach einer der Höhepunkte der Frühjahrssaison auf den Aufsteiger. Nicht nur die geografische Nähe beider Mannschaften, die schon in der Vergangenheit Garant für tolle Zuschauerkulissen war, sondern auch die aktuelle Tabellensituation versprechen jede Menge Brisanz, führt doch die Meisinger-Elf als Tabellenfünfter mit 21 Zählern das dicht gedrängte Mittelfeld in der 1. Klasse Nord an. Gespielt wird am kommenden Sonntag, 2. April um 14:00 Uhr (1b) bzw. 16:00 Uhr (KM) in Sarleinsbach.

Reserve: Arnreit - Oepping 1:1 (1:0)

Mit einer Punkteteilung musste sich Coach Clemens Flandorfer zum Auftakt in die Rückrunde gegen den Drittletzten Oepping zufriedengeben. Dabei legten die Hausherren recht ordentlich los, war der Tabellenvierte von Beginn weg die tonangebende, und über die gesamte erste Spielhälfte hinweg überlegene Mannschaft. Einziges Manko: Das spielerische Übergewicht vermochten die Gastgeber nicht in Zählbares umzumünzen. Trotz zahlreicher aussichtsreicher Situationen lagen die Heimischen nach einem Treffer von Michael Furtmüller zur Pause "nur" mit 1:0 Führung. Nach dem Seitenwechsel riss dann der Faden auf Seiten der Mannen in orange-schwarz zusehends. Mit zunehmender Spieldauer kippte das Spiel mehr und mehr in Richtung der Gäste aus Oepping, die daraus auch ihren Nutzen zu ziehen wussten: Daniel Fleischanderl markierte mit seinem fünften Saisontreffer den mittlerweile verdienten 1:1-Ausgleich (68.). An diesem Spielstand änderte sich dann auch in einer etwas ruppigeren Schlussphase nichts mehr, können wohl - rückwirkend betrachtet - beide Seiten gut mit dieser Punkteteilung leben, auch wenn die Flandorfer-Elf es dadurch verpasste, auf Tuchfühlung mit den "Stockerplätzen" zu bleiben. Mit dem ersten "Dreier" klappen soll es dann am kommenden Wochenende, wenn man auswärts auf den Tabellenelften Sarleinsbach trifft.


Spielbericht des oö. Fußballverbandes

Bericht auf ligaportal.at


Kevin Aiglstorfers 15. Ligatreffer war einmal mehr ein spielentscheidender.
Im Duell der beiden Aufsteiger wurde um jeden Zentimeter verbissen gekämpft...

0 Ansichten