• Manuel Lindorfer

Auftakt geglückt: Arnreit kommt gut aus Startlöchern

Seit gestern rollt das Leder wieder in der 1. Klasse Nord. Nach neunwöchiger Vorbereitungszeit gingen die Orange-Schwarzen mit etwas Bauchschmerzen in das Auftaktmatch gegen Sarleinsbach, musste man doch neben den beiden Langzeitverletzten Leitner David und Engleder Alexander auch Kreativposten Koblmüller Tobias vorgeben. Umso bemerkenswerter die Leistung jener, die für die Abwesenden in die Bresche sprangen, und mit ihrer tollen Performance den Grundstein legten für einen am Ende (zu) deutlichen 4:0-Heimerfolg.


Mit dem Derby gegen die DSG Union Sarleinsbach starteten die Arnreiter Fußballer am vergangenen Wochenende in die Frühjahrsmeisterschaft 2014. Nach einer langen Vorbereitungszeit, in der intensiv gearbeitet und viel getestet wurde, galt diese Begegnung als erster Gradmesser und Standortbestimmung. Etwas Kopfzerbrechen bereiteten Coach Bachmaier Gernot die verletzungsbedingten Ausfälle von Leitner David, Engleder Alexander sowie Koblmüller Tobias, die allesamt tragende Stützen im Herbstdurchgang waren. Während die beiden Außenpositionen am gestrigen Sonntag mit bewährten Personal besetzt wurden, gab es im Angriff ein Startelfdebüt von Furtmüller Michael. Bei frühlingshaftem Dauerregen setzte Schiedsrichter Johann Stammler den Startschuss für das erste von dreizehn Spielen, in denen es für die Arnreiter Fußballer um wichtige Punkte geht. Mit Sarleinsbach war ein denkbar unangenehmer Gegner zu Gast, waren die letzten Aufeinandertreffen stehts Partien auf des Messers Schneide. Während in der Vergangenheit die Auftaktspiele, insbesondere jene im Frühjahr, oft einiges an Anlaufzeit benötigten, so dauerte es dieses Mal gerade einmal fünf Minuten, ehe der erste Pflichtspieltreffer 2014 bejubelt werden durfte. Eine schöne Kombination zwischen den beiden Youngsters Stockinger Lukas und Furtmüller Michael über die linke Seite wird nach einer schönen Flanke von Stockinger durch den Startelfdebütanten veredelt, der die Flanke aus gut 6 Metern direkt übernimmt und zur Arnreiter Führung trifft. Ein Auftakt nach Maß. Danach entwickelt sich das gewohnt ausgeglichene Spiel, kommt Sarleinsbach mit der Zeit etwas besser ins Spiel, nachdem man die ersten Minuten wohl verschlafen hatte. Die Gäste finden auch eine gute Möglichkeit auf den Ausgleich vor, Jellinger Daniel kann nach einem Stanglpass von rechts den Ball allerdings nicht an Goalie Karl Thomas vorbeibringen. Bedingt durch den nassen Untergrund tun sich in Folge beide Mannschaften schwer, ihrer spielerischen Linie treu zu bleiben, dementsprechend bleiben hochkarätige Torchancen eher Mangelware. Effizienz scheint das Mittel zum Ziel zu sein, und genau diese beweist die Heimelf in der 32. Spielminute. Nach einem Freistoß von halblinks kann Sarleinsbachs Schlussmann Gumpenberger Markus den Ball nicht festhalten, Furtmüller Michael steht goldrichtig und staubt aus kurzer Distanz ab. Zweite Chance, zweites Tor, 2:0 für Arnreit. In Folge tröpfelt das Spiel weiter so dahin, die Gastgeber scheinen alles unter Kontrolle zu haben, und außer einem Traxler-Weitschuss, der sein Ziel um einen guten Meter verfehlt, können sich die Sarleinsbacher keine Möglichkeiten auf den Anschlusstreffer mehr erarbeiten. So geht es mit einer Zwei-Tore-Führung aus Arnreiter Sicht in die Halbzeitpause. Gäste-Coach Zach Herbert scheint in dieser wohl die richtigen Worte gefunden zu haben, denn direkt nach Wiederbeginn präsentieren sich die Sarleinsbacher bissiger, setzen zu einer gut zehnminütigen Drangphase an, die die Heimischen jedoch unbeschadet überstehen. In Minute 54 ist dann dieses Derby entschieden, kommt Aiglstorfer Kevin nach einem abgefälschten Schuss seines Bruders Patrick - für ihn war es das erste Spiel in der laufenden Saison - gut 10 Meter vor dem Tor an den Ball, dreht sich um die eigene Achse und zieht trocken ab. Goalie Gumpenberger hat bei dem satten Schuss keine Abwehrchance. Nach diesem Treffer ist es den Gästen deutlich anzumerken, dass sie nicht mehr so wirklich an einen positiven Ausgang des Spiels glauben. Dementsprechend bleiben die Heimischen die spielbestimmende Mannschaft, finden in Person von Stockinger Lukas, der mit einem herrlichen Halbvolley nur die Querlatte trifft, und Leibetseder Sebastian, der aus kurzer Distanz am Gästegoalie scheitert, sogar noch weitere Torchancen vor. Auf der anderen Seite wird Sarleinsbach nur mehr einmal wirklich gefährlich, doch da haben die Heimischen Glück, dass nach einem Lattenkracher Gäste-Kapitän Märzinger Marco nicht mehr an den Ball kommt. So bleibt es weiterhin bei einer komfortablen Führung aus Sicht der Gastgeber, und diese wird kurz vor Schluss sogar noch ausgebaut. Stockinger Lukas belohnt seine bärenstarke Leistung an diesem Nachmittag mit dem Treffer zum 4:0. Sein abgefälschter Schuss senkt sich unhaltbar für Tormann Gumpenberger ins lange Eck. Es ist dies der Schlusspunkt in dieser Partie, denn wenig später besiegelt Schiedsrichter Stammler mit seinem Pfiff einen gelungenen Auftakt der Orange-Schwarzen. Das Ergebnis mag etwas über das eigentliche Spielgeschehen hinwegtäuschen, denn derart überlegen wie es ein 4:0 vermuten lassen würde waren die Heimischen an diesem Nachmittag sicherlich nicht. Die mannschaftlich geschlossene Leistung aber war ohne Frage in Ordnung, und darauf kann die Mannschaft aufbauen wenn es nächste Woche zum schwierigen Auswärtsspiel nach Klaffer geht. Tritt man dort mit einer ähnlichen Einstellung auf wie am gestrigen Sonntag, so darf man sich auch gegen die Hain-Elf durchaus Chancen ausrechnen. Dass die Klaffegger ein unangenehmer Gegner sind musste man jedoch nicht zuletzt im Herbst zur Kenntnis nehmen, als man zuhause mit 3:4 den Kürzeren zog. Die Mannschaft brennt darauf, sich dafür am nächsten Wochenende zu revanchieren. Gespielt wird am kommenden Sonntag, 30. März, um 14:00 Uhr (Reserve) bzw. um 16:00 Uhr (Kampfmannschaft). Die Mannschaft hofft natürlich wieder auf zahlreiche Unterstützer. Die übrigen Ergebnisse der ersten Frühjahrsrunde gibt's hier im Überblick: Schenkenfelden - Neustift/O. 1:2 (1:1) St. Peter a. W. - Klaffer 3:3 (1:2) Hellmonsödt - Altenfelden abgesagt Aigen-Schlägl - Eidenberg/Geng 1:0 (0:0) Kollerschlag - Feldkirchen/D. 1:4 (0:3) Ulrichsberg - Peilstein 2:0 (0:0)

Reserve: Arnreit 1 : 3 Sarleinsbach

Weniger erfolgreich verlief der Frühjahrsauftakt für unsere Reservemannschaft. Nachdem man im Herbst gegen die Lang-Elf noch mit 2:1 die Oberhand behalten konnte, setzte es am gestrigen Sonntag eine späte 1:3-Niederlage. Nach einer torlosen ersten Halbzeit waren es jedoch die Heimischen, die durch Riederer-Winkler Mario mit 1:0 in Führung gingen. Diese hielt jedoch nicht allzu lange, den gerade einmal sechs Minuten später glich Kinateder Bernhard aus. Als es bereits nach einer Punkteteilung roch, schlugen die Gäste gleich zwei Mal zu. Zuerst stellte Pointner Lukas in der 86. Minute mit seinem Tor auf 2:1, in der 91. Spielminute erhöhte der eingewechselte Indra Roman sogar noch auf 3:1. Diese Niederlage gilt es nun schnell abzuhaken, denn nächstes Wochenende wartet mit dem aktuell Drittplatzierten Klaffer eine denkbar schwierige, wenngleich nicht unlösbare Aufgabe auf die Arnreiter Mannschaft.

 

Spielbericht des oö. Fußballverbandes

Lukas Stockinger krönte eine bärenstarke Leistung mit dem Treffer zum 4:0-Endstand

2 Ansichten