• Manuel Lindorfer

Arnreit siegt über Klaffer

Die Arnreiter können sich in einem kampfbetonten Spiel knapp aber verdient mit 1:0 durchsetzen und klettern in der Tabelle auf Position 4.


Die Gäste aus Arnreit erwischten den klar besseren Start in diese Partie. Nach nur zwei Minuten hätte es 0:1 stehen können, doch Gahleitner Manfred scheitert nur knapp. Nach dieser ersten Möglichkeit bleibt Arnreit weiter am Drücker, kontrolliert das Spiel über weite Strecken. Die Klafferer, die meist mit hohen Abschlägen nach vorne spielten, wurden nur vereinzelt gefährlich. Ein guter Schuss aus 10m Entfernung wurde vom starken Arnreiter Schlussmann Karl Thomas souverän gehalten. Das sollte die einzige richtig gefährliche Aktion der Gastgeber in Hälfte Eins gewesen sein. Nach dieser vergebenen Möglichkeit nahmen wieder die Arnreiter das Heft in die Hand und konnten oft erfolgreich nach vorne spielen. Meistens war es jedoch der letzte, entscheidende Pass, der nicht am Ziel ankam. Es reichte dennoch für einige sehr gute Möglichkeiten, die jedoch ungenutzt blieben. So ging es mit einem etwas glücklichen 0:0 aus Sicht der Heimmannschaft in die Kabinen. In der zweiten Spielhälfte begannen die Arnreiter mit viel Schwung und konnten gleich nach wenigen Augenblick durch Aiglstorfer Kevin einen ersten Torschuss verzeichnen. Bereits sechs Minuten nach Wiederanpfiff fand sich das Runde im Kasten der Gastgeber. Nach einem schnell ausgeführten Freistoß kann sich Arnreits Libero Gahleitner Manfred gegen einen Verteidiger durchsetzen und mit dem Spitz abziehen. Der Ball, welcher für den überraschten Tormann ganz schwer zu sehen war, reichte, um die zu diesem Zeitpunkt mehr als verdiente 1:0 Führung für die Arnreiter herzustellen. Doch nach diesem Treffer konnten die Klafferer mehr Spielanteile für sich gewinnen, das Spiel wurde, vor allem im Mittelfeld, ruppiger, die Zweikämpfe härter. In dieser Phase ließen sich die Gäste zu weit in die eigenen Hälfte drängen, so dass Klaffer zweimal aus Distanzschüssen gefährlich wurde. Einmal rettete die Latte für Schlussmann Karl Thomas, der zweite Schuss verfehlte nur knapp das Tor. Arnreit wurde zu dieser Spielzeit nur mehr vereinzelt gefährlich. Gegen Ende des Spiels wurde die Partie noch härter, spielerisch war in den letzten zehn Minuten von beiden Mannschaften relativ wenig zu sehen. Klaffer versuchte mit der Brechstange, das 1:1 irgendwie zu erzielen, Arnreit stellte sich hinten hinein und konnte so mehr oder weniger souverän das 0:1 nach Hause spielen. Im Endeffekt ein verdienter, wenn auch hart erkämpfter Erfolg für die Arnreiter Elf, die nun auf Tabellenplatz 4, nur aufgrund der etwas schlechteren Tordifferenz hinter Ulrichsberg liegt. Am Sonntag gegen St. Veit sollte ein Sieg möglich sein, dann könnte am Ende der Saison der hervorragende 3. Platz herausschauen. Mehr wird wohl nicht mehr drinnen sein, den die Haslacher konnten mit ihrem gestrigen 1:0 Erfolg über St. Stefan den Aufstieg in die 1. Klasse Nord perfekt machen.


Reserve: Klaffer : Arnreit (3:4)

In einem furiosen Spiel konnte sich unsere Reservemannschaft gegen die kämpfenden Klafferer ebenfalls knapp mit 3:4 durchsetzen. Das Spiel begann allerdings alles andere als vielversprechend. Man lag nach 20 Minuten bereits mit 2:0 hinten, als eine grandiose Aufholjagd gestartet wurde. Binnen 10 Minuten konnte des Spiel gedreht werden. Die Treffer von Koblmüller Tobias, Neumüller Stefan sowie Reiter Florian bedeuteten die 3:2 Pausenführung für die Gäste aus Arnreit. Nach der Pause legten die Arnreit gleich nach... 4:2 in der 60. Minute, Torschütze war erneut, Reiter Florian. Anschließend beruhigte sich das Geschehen ein wenig, Klaffer konnte in der 80. Spielminute sogar noch das 3:4 erzielen, mehr schaute allerdings nicht heraus. Unsere Reserve bestätigt sich damit wieder selbst, und kann sich zurecht als die beste Frühjahrsmannschaft 2007/08 rühmen.

 

Spielbericht des oö. Fußballverbandes

2 Ansichten