• Manuel Lindorfer

3. Niederlage in Serie: Öpping

Am gestrigen Sonntag kam es in Öpping zum Spiel gegen den direkten Tabellennachbarn. Bei einem Sieg hätte man wieder vorbeiziehen können, dieser sollte sich allerdings nicht einstellen.


Nach der Niederlage vorigen Sonntag gegen die starken Rohrbacher wollten die Arnreiter im gestrigen Spiel einiges wieder gut machen. Mit einer auf einigen Positionen veränderten Mannschaft (Leitner Roland sowie Götzendorfer Martin fehlten weiterhin verletzt) ging man in das Spiel. Von Anfang an war die Partie ein schnelles Hin und Her, mit den besseren Start für die Gastgeber. Bereits in Minute 5 können die Öppinger nach einem herrlichen Heber von der rechten Seite Karl Thomas zum 1:0 überwinden. Nach einem schnellen Angriff kann Öppings Top-Torjäger Daniel Schopper den Verteidigern enteilen und so für seine Mannschaft die Führung besorgen. Die Arnreiter zeigen sich relativ unbeeindruckt von dem frühen Gegentor, und so entwickelt sich ein munteres, rasantes Spiel. Die ersten 30 Minuten sind geprägt von viel Mittelfeldgeplänkel, mit den besseren Strafraumszenen der Heimmannschaft. Arnreit gelingt nach 31 Minuten der Ausgleich. Aus einer eher unscheinbaren Situation heraus zieht Arnreits Libero Gahleitner Manfred aus 25m ab und kann Öppings Schlussmann Cernoch mit einem herrlichen Tor überwinden... 1:1 Nach dem Treffer geht es in der selben Tonart weiter. Zwingende Möglichkeiten kann allerdings keine der beiden Mannschaften herausspielen. Mit einem gerechten Unentschieden geht es in die Pause. Nach der Pause ist Öpping gerade in den ersten 15 Minuten die engagiertere Mannschaft. Einige Arnreiter Stellungsfehler sorgen für gefährliche Möglichkeiten. In Minute 57 wird das Öppinger Offensivspiel erstmals belohnt. Nach einem Schnitzer der Arnreiter Abwehr wird ein Stanglpass von der rechten Seite erneut von Schopper Daniel abgeschlossen. Nach diesem Treffer zeigt sich die Arnreiter Mannschaft unsicher, und die Fehler häufen sich. Nur 3 Minuten später ist der Ball erneut im Tor der Gäste. Diesmal profitiert Sigl Mark von einem Strafraumgerangel und staubt zum 3:1 ab. Nach diesem Tor ist das Spiel gelaufen, den den Gästen gelingt nach vorne in der 2. Halbzeit. Einen einzigen gefährlichen Schuss von Leitner Manuel beim Stand von 1:1 konnten die Arnreiter an Offensivaktionen verzeichnen. Kurz vor Ende wird Öppings Stürmer im Strafraum vom Tormann zu Fall gebracht. Den darauf folgenden Elfmeter kann Karl Thomas allerdings parieren, und bestätigt damit seine gute Form.


Es blieb also beim doch verdienten 3:1 für die Heimmannschaft. Für die Arnreiter ist die 3. Niederlage in Serie natürlich ein herber Rückschlag. Kommende Woche stehen zwei Heimspiele gegen St. Stefan (DO, 1.5) sowie Kirchberg (SO, 4.5) an. Für die Arnreiter wichtige Spiele, welche die Voraussetzung dafür sind, um in der Tabelle nicht weiter nach hinten zu rutschen.

 

Spielbericht des oö. Fußballverbandes

2 Ansichten