Arnreits Kicker mit bitterer Heimniederlage

Trotz spielerisch ansprechender Leistung und einem Chancenplus steht Arnreit nach einer unnötigen 2:3-Niederlage im Derby gegen Sarleinsbach weiterhin mit null Punkten im Tabellenkeller fest.

Leider gabs diesmal keine Punkte mit der tollen, neuen Dress, gesponsert von Stoiber Maschinenbau

Um 16:00 führte Schiedsrichter Klammer beide Mannschaften vor gut gefüllter Zuschauerkulisse aufs Feld. Die Heimmannschaft mit neuer Dress, gesponsert von Stoiber Maschinenbau aus Arnreit. Die Firma Stoiber ist übrigens auch Hauptsponsor der Saison 2017/18, ein großes Dankeschön an dieser Stelle.

 

Wiedergutmachung war angesagt für die Jungs aus Arnreit nach der Auftaktniederlage gegen Oberneukirchen in der Vorwoche. Nach gut einer Viertelstunde sah es auch danach aus, denn da klingelte es bereits im Gehäuse der Gäste. Nach einem missglückten Rückpass in Sarleinsbachs-Defensive schaltet Robert Riederer am schnellsten, sticht dazwischen, umkurvt Gästegoalie Harringer und schiebt mühelos zur 1:0-Führung ein. Arnreit hatte die Partie gut im Griff und erspielte sich einige gute Chancen, doch wie in der Vorwoche scheiterte man immer wieder am Abschluss. Ganz anders die Gäste aus Sarleinsbach. Mit einem harmlosen Freistoß von Gästekapitän Märzinger, dieser rutscht Heimtormann Dominik Neumüller durch die Hände, erzielte Sarleinsbach in der 32. Minute den schmeichelhaften Ausgleich zum 1:1. Dem nicht genug, gingen die Gäste kurz vor der Pause mit 2:1 in Führung. Arnreits Defensive kann einen Ball nicht sauber klären, Sarleinsbach setzt nach und bringt durch Traxler eine Flanke von der rechten Seite, wo Appl am Elferpunkt nicht eng genug gedeckt wird und per Kopfball-Aufsitzer einnetzt. 

 

Im zweiten Durchgang ein ähnliches Bild, Arnreit tonangebend, Toptorschütze Kevin Aiglstorfer scheitert zweimal äußerst knapp. Der verdiente Ausgleich sollte aber dann in der 65. Minute folgen. Michael Furtmüller bringt von rechts eine weite Flanke zur Mitte, dort steigt Felix Koblmüller am höchsten und bezwingt Gästegoalie Harringer per Kopf. Arnreit lässt dann etwas nach und man hat das Geühl, beide Mannschaften können mit einem Remis gut leben. Die Entscheidung zu Gunsten von Sarleinsbach sollte aber noch fallen. Hauser tritt einen Freistoß in den Strafraum, wo Kapitän Märzinger einen Schritt schneller ist als der herauslaufende Goalie Dominik Neumüller. Sein Kopfball fällt über den Keeper hinweg ins Netz, was auch gleichzeitig den Endstand von 2:3 bedeutet. 

 

So startet die stärkste Heimmannschaft der letzten Saison erneut mit einer Niederlage am eigenen Geläuf. Das einzig Positive darin, die letzten beiden Saisonen beendete man die erste Heimpartie im Herbst mit jeweils fünf Gegentreffern. Überhaupt scheint der Arneiter Fehlstart langsam zur Tradition zu werden, hat man doch in den letzten drei Saisonen zusammengerechnet 19 Gegentreffer in den jeweils ersten zwei Partien erhalten. Doch von diesem Auftakt werden sich unsere Jungs nicht unterkriegen lassen und die ersten Punkte im nächsten Spiel anpeilen. Die Chance dazu gibt’s nächsten Sonntag (3.9.) um 16:00 im Sportpark von Öpping gegen die ebenfalls noch punktelosen Öppinger, Brisanz ist also vorprogrammiert.

 

Reserve: Arnreit – Sarleinsbach 3:1 (1:0)

 

Besser erging es unserer jungen Garde der 1b, die durch Tore von Jan Hofer, Mario Bäck und Fabian Gumpenberger einen wichtigen 3:1-Sieg feiern konnten.