Arnreit verteidigt Bezirksmeistertitel

Nach dem Sieg feierte die Mannschaft mit ihrem Anhang

Zum bereits dritten mal in vier Jahren kann sich Arnreit den Bezirksmeistertitel der Kampfmannschaften in Rohrbach holen. Auch dieses mal war es wiederum ein sehr spannender Nachmittag, aber alles der Reihe nach...

 

In der Vorrunde welche Arnreit schon am 29. Dezember spielte, belegte die Mannschaft aus Arnreit hinter St. Martin und Öpping den dritten Platz, welcher zum Aufstieg ins Finale reichte. Nur gegen die Mannen aus Öpping setzte es eine 2:1 Niederlage, in den restlichen Spielen konnte Arnreit punkten. Am 6. Jänner im neuen Jahr steht das Finale auf den Programm. Gruppengegner sind dieses mal die Teams aus Neufelden, Öpping und Rohrbach. In der anderen Gruppe trifft die Mannschaft vom Veranstalter aus Putzleinsdorf auf Aigen, St. Martin und Julbach. Die jeweiligen Gruppensieger erreichen das große Finale.

 

Im ersten Gruppenspiel ist Arnreit gegen Neufelden klarer Favorit und wird dieser Rolle auch gerecht. Nach anfänglichen Schwierigkeiten stellt Gahleitner Manfred nach einen Freistoß auf 1:0. Kurze Zeit später erzielt David Leitner das 2:0 für die von Koblmüller Gregor betreute Mannschaft. Dies ist auch der Endstand, ein guter Start ins Turnier. Da die Mannschaft aus Rohrbach im ersten Spiel Öpping besiegen kann und danach gegen Neufelden einen klaren Kantersieg feiert, ist die Landesligatruppe der große Gegner um den Gruppensieg. Es steht schon vor dem Spiel gegen Öpping fest, dass Arnreit gegen Rohrbach im letzten Spiel siegen muss um weiter im Rennen um den Titel zu bleiben. Vorrausgesetzt ist mindestens ein Unentschieden gegen den Ligakonkurrenten aus Öpping. Dieses Spiel endet nach 12 Minuten harten Kampf mit einen 0:0 Remis. Dominik Kneidinger und Karl Thomas retten zwei mal in allerletzter Not, allerdings vergibt Arnreit auch zahlreiche Großchancen in diesem Spiel.

 

Es soll also im Spiel gegen Rohrbach ein Sieg her um das Finale zu erreichen. Bereits nach wenigen Minuten ist der Ball im Tor, Manfred Gahleitner kann den Ball aus kurzer Distanz und spitzen Winkel durch die Beine des Tormannes ins Tor schieben. Der Jubel des Arnreiter Fanclubs ist riesengroß und die Sensation zum greifen nahe. 8 Minuten kann Arnreit den Vorsprung mit viel Leidenschaft aber ohne Foul erfolgreich verteidigen und wie schon 2009 und im Vorjahr den großen Favoriten aus Rohrbach bereits in der Gruppenphase ein Bein stellen. Arnreit steht sensationell wieder im Finale.

Gegner im großen Finale ist die Mannschaft aus Putzleinsdorf welche alle drei Gruppenspiele souverän gewinnt. Auch im Finale scheint es als ob Putzleinsdorf der Favoritenrolle gerecht wird. Nach einer Ecke kommt der Ball zu Reiter welcher den Ball an Karl Thomas vorbei in den Winkel schießt. Doch Arnreit gibt nicht auf, kämpft und spielt hervorragend. Aiglstorfer Patrick bringt Arnreit nach einer tollen Einzelleistung wieder ins Spiel zurück. Von der Putzleinsdorfer Abwehr in die Ecke gedrängt spielt er über die Bande zwei Abwehrspieler aus und kann den Ball auch noch am Tormann vorbei ins Tor schießen. Als schon alles mit einem 7-Meterschießen rechnet, probiert es Arnreit in Person von Aiglstorfer Kevin ein letztes Mal, dieser sieht den völlig frei stehen Leitner David welcher 20 Sekunden vor dem Ende den Torwart in die falsche Ecke schickt und einschiebt. Arnreit ist Bezirksmeister 2012 - der Jubel auf den Rängen ist riesengroß, noch einmal herzlichen Dank für die tolle Unterstützung.

 

Für Arnreit spielten:
Karl Thomas, Aiglstorfer Kevin, Aiglstorfer Patrick, Kneidinger Dominik, Gahleitner Manfred, Engleder Alexander, Leitner David, Lindorfer Manuel und Stockinger Lukas.