Schritt nach vorne verpasst!

Union Raiffeisen DIALOG telekom Arnreit konnte in der 5. Runde der Hallen Faustball Bundesliga zwar den regierenden Feldmeister FBC Askö Urfahr erneut besiegen doch die Niederlage gegen Gastgeber ÖTB TV Neusiedl schmerzt im Hinblick auf die Final 3 Teilnahme sehr, denn sonst hätte man mit Laakirchen gleichziehen können.

Arnreit erkämpfte sich im ersten Spiel nach der Weihnachtspause in Wolkersdorf vorerst gegen Feldmeister FBC Askö Urfahr einen 3.0 Sieg wobei der Vizemeister aus Arnreit mit einer konstanten Leistung gegen die sehr wechselhaften Urfahranerinnen überzeugte.


Im Match gegen die Gastgeberinnen aus Neusiedl/Zaya konnte bei Arnreit lediglich Viktoria Neumüller mit einer hervorragenden Serviceleistung herausstechen, aus dem Spiel heraus gelang aber Arnreit zu wenig um die Gastgeberinnen zu bezwingen. Zu wenig konstant kamen die Bälle an die Leine, dazu gesellten sich noch etliche Rückschlagfehler so dass die Weinviertlerinnen die nötige Anzahl von drei der durchwegs hart umkämpften Sätze für sich entscheiden konnten

 

Diese Niederlage schmerzt im Hinblick auf eine Final 3 Teilnahme sehr, denn damit konnte der Abstand zum Spitzentrio nicht verringert werden. Dabei hätte Freistadt sogar Schützenhilfe mit einem Erfolg über Titelverteidiger Wels geleistet! Noch hat Arnreit es selbst in der Hand sich nach vorne zu kämpfen, doch dazu muss die Leistung in den ausständigen 3 Runden konstanter werden.

Leider hat die Mannschaft die Weihnachtspause nicht dazu genutzt um die Schwachpunkte, die bereits in der Hinrunde erkennbar waren, auszumerzen und sich vor allem puncto Konstanz in den Spielen und an Effizienz im Angriff zu steigern.


Am kommenden Sonntag ist Arnreit um 11.00 Uhr in Wels zu Gast und trifft dort auf FBV Grieskirchen und den Titelverteidiger FSC Wels. Die Gastgeberinnen haben nach der Europacuppleite ohne Satzgewinn auch in der letzten Meisterschaftsrunde gegen Freistadt gepatzt. Arnreit muss die Formkrise der regierenden Meisters nutzen, will man heuer so wie in den letzten 22 Jahren erneut in der Finalrunde in der Halle dabei sein.


Kader von Union Raiffeisen DIALOG Telekom Arnreit:
Angriff: Viktoria Neumüller, Nadin Stöbich, Karin Azesberger
Abwehr/Zuspiel: Tanja Gahleitner, Magdalena Bauer, Bianca Eisschiel;