Neue Aufstellung bei Arnreit im neuen Jahr!

Union Raiffeisen Dialog telekom Arnreit startet am Sonntag in Grieskirchen gegen FBV Grieskirchen und FBC ABAU Urfahr in die zweite Meisterschaftshälfte. Tanja Gahleitner als neue Kapitänin will mit ihren Team unbedingt punkten, das neue Jahr beginnen die Arnreiterinnen ohne die langjährige Stütze und Kapitänin Karin Azesberger die Nachwuchs erwartet.

Mit Schwung wollen die Damen der Union Raiffeisen Dialog Telekom Arnreit in das neue Jahr und somit in die Rückrunde der Hallensaison starten. Dabei muss die Mannschaft auf die erfahrene Mittelspielerin Karin Azesberger verzichten, die im Sommer Nachwuchs erwartet und ihre Kapitänsschleife abgibt. Azesberger spielte seit 2003 in der Bundesliga bei Arnreit und übernahm im Sommer 2008 von Margit Eckerstorfer die Kapitänsschleife, die sie knapp 10 Jahre trug. Als Bundesligaspielerin konnte Karin Azesberger mit Arnreit insgesamt 18 Österreichische Meistertitel, 10 Europacupsiege und vier Weltcupsiege feiern. Darüber hinaus trug sie auch viele Jahre die Kapitänsschleife im Österreichischen Nationalteam.


In der ersten Runde am kommenden Sonntag trifft die Mannschaft in Grieskirchen auf den FBV Grieskirchen und Feldmeister FBC ABAU Urfahr. Gegen FBC ABAU Urfahr wollen die Arnreiter Damen Kampfgeist zeigen und die knappe Niederlage in der Hinrunde revanchieren. Noch wichtiger scheint aber das Spiel gegen die Gastgeberinnen zu werden, hier muss Arnreit gewinnen um nicht noch in den Abstiegskampf verwickelt zu werden.


Zu Jahresbeginn 2018 gab es einen weiteren Wechsel bei Arnreit:
Faustball Sektionsleiter Norbert Gahleitner übergibt sein Amt nach 33 Jahren an seinen Sohn Manfred Gahleitner, die Pressearbeit übernimmt Magdalena Bauer von Norbert Gahleitner.


Kader von Union Raiffeisen DIALOG Telekom Arnreit:
Angriff: Anika Hartl, Viktoria Neumüller. Katharina Gahleitner
Abwehr/Zuspiel: Magdalena Bauer, Tanja Gahleitner, Bianca Eisschiel, Martina Wögerbauer;

 


1. OÖ. Landesliga der Männer: Arnreiter Männer in Abstiegsgefahr!


Nicht nach Wunsch läuft es für die Arnreiter Männer in der 1. OÖ. Landesliga, der Leader am Feld kam bislang in der Halle auf nur zwei Erfolge und muss in der letzten Runde zu Hause voll punkten um den Klassenerhalt zu schaffen. Diesmal musste sich Arnreit im Lokalderby der Union Lichtenau mit 1:3 geschlagen geben, gegen Schlusslicht Urfahr 2 gab es einen 3:1 Erfolg