Gold und Silber für Arnreits Jugend

GRIESKIRCHEN/ROHRBACH. Mit Anfang März starteten die oberösterreichischen Jugendlandesmeisterschaften der Hallensaison, bei dem die Arnreiter Youngstars wieder um Medaillen mitkämpften. Den Beginn machten die U12 und U16 Mannschaften, welche jeweils die Gold- und Silbermedaille erkämpfen konnten.

Die Jüngsten konnten den ersten Erfolg verbuchen - in Grieskirchen zieht die U12 Mannschaft, betreut von Jugendtrainerin Tanja Gahleitner, ohne Satzverlust in das Finale gegen Union Compact Freistadt ein, wo sie dann mit einem klaren 2:0 Sieg den Landesmeistertitel zum dritten Mal verteidigen. Auch die zweite Mannschaft kann die ersten Erfahrungen auf Landesebene sammeln und holt sich den 5. Rang. „Sie sind verdient Landesmeister und waren den Konkurrenten heute einfach sehr überlegen. Franziska Koblmüller, welche durch ihre druckvollen Angriffe von allen Positionen ihre Mannschaft zum Sieg führte, überzeugte auch den oberösterreichischen U14 Kadertrainer mit ihrer Spielleistung und ist nun in den U14 OÖ-Kader einberufen worden.“, resümiert Tanja Gahleitner stolz über ihre Schützlinge.

 

Weiter ging die Erfolgskurve in der Rohrbacher Bezirkssporthalle in Rohrbach. Dort können auch bei den oberösterreichischen Meisterschaften der U16 die Arnreiter Mädels aus dem vollen Potenzial schöpfen. Lediglich mit eine Satzverlust gegen die späteren Finalgegnerinnen Union Compact Freistadt mussten die U16 Mädels einen Satz abgeben. Als Grunddurchgangssieger gewannen sie mit 2:1 gegen Union Reichenthal im Halbfinale. In das Finale starteten die Mädels perfekt in das Spiel, der erste Satz ging mit 11:7 an Arnreit. Zunehmende Nervosität auf Seiten Arnreits nutzten die Freistädterinnen als perfekte Chance ins Spiel zu kommen. Nach einem nervenaurfreibenden Spiel ging der Sieg verdient an die Gegnerinnen. Über die Silbermedaille sind Jugendtrainerinnen Magdalena Bauer und Katharina Gahleitner trotzdem stolz: „Wir sind sehr stolz auf die mannschaftliche Gesamtleistung, sie steigerten sich im Laufe des Tages von Spiel zu Spiel. Für den Sieg reichte es heute leider nicht, aber wir werden unsere Revanche bei den österreichischen Meisterschaften bekommen!“

 

Die Mannschaften sind nun für die österreichischen Staatsmeisterschaften qualifiziert, in zwei Wochen messen sie sich in Ulrichsberg (U12) und Linz (U16) gegen Österreichs besten Mannschaften um den Staatsmeistertitel.