Bundesliga Damen belohnen sich vor Heimpublikum mit einem Sieg

Vergangenes Wochenende konnte die Union Raiffeisen DIALOG telekom Arnreit bei der 2. Runde der Frauen Faustball Bundesliga vor Heimpublikum den ersten Sieg einfahren. Gegen Askö Laakirchen Papier mussten die Arnreiterinnen nach tollem Kampfgeist und Einsatz leider eine 1:3 Niederlage verkraften, gegen Aufsteiger Union Reichenthal konnten sie dann aber einen 3:1 Sieg einfahren. Somit sammeln sie wichtige Punkte im Kampf um den Aufstieg in das Meister-PlayOff.

Askö Laakirchen Papier hieß am vergangenen Sonntag der erste Gegner der Mühlviertlerinnen. Von Anfang an entwickelte sich ein spannendes Spiel doch der Kampfgeist der Arnreiterinnen konnte am Schluss leider nicht belohnt werden. In den einzelnen Sätzen mussten die Arnreiter Damen phasenweise zu viele Eigenfehler einbüßen, um den Sieg einzufahren. 

Gegen Union Reichenthal konnte die Mannschaft dann wieder mit voller Energie in das Spiel starten. Druckvoll und sicher konnten die Damen klar die ersten zwei Sätze für sich entscheiden, den dritten Satz mussten sie aufgrund von Unkonzentriertheit und einer zu hohen Eigenfehlerquote an ihre Gegnerinnen abgeben. Der letzte Satz ging wieder klar an Arnreit, somit sichern sie zwei wichtige Punkte im Kampf um das Meister-PlayOff. „Der Sieg gegen Reichenthal war heute sehr wichtig für uns. Gegen Laakirchen hätten wir auch gute Chancen zum Sieg gehabt, aber dafür brauchen wir, vor allem im Angriff, noch ein bisschen Zeit, für den letzten Funken Selbstsicherheit!“, analysiert Arnreits Mittelspielerin Magdalena Bauer. 

In der 3. Runde treffen unsere Damen auf Union Compact Freistadt und SPG Wolkersdorf/Neusiedl. Die Devise der Damen ist voller Angriff, gegen die Aufsteiger aus Niederösterreich muss ein Sieg her, aber auch gegen die Freistädterinnen wollen die Damen auf Sieg spielen. 

 

Landesliga Damen holen 4 Punkte 

Auswärts in St. Leonhard konnte die junge Landesliga Mannschaft aus ihrem ganzen Potenzial schöpfen und zwei ungefährdete Siege einfahren. Sowohl gegen die Ausrichter Union tgaplan St. Leonhard als auch gegen SPG Lichtenau/Haslach konnte ein klarer 3:0 Sieg geholt und somit vier Punkte gesammelt werden.  

Die Herren holten in Urfahr gegen Union Greisinger Münzbach 2 einen wichtigen 3:2 Sieg. Gegen die stark aufspielende Mannschaft Union Waldburg 2 mussten sich die Mühlviertler mit 0:3 geschlagen geben.  

In der nächsten Runde dürfen sowohl die Herren als auch die Damen vor Heimpublikum aufspielen, im Vormittag starten die Herren gegen AWN TV Enns 2 und Union Arbing und am Nachmittag treffen die Damen auf Union Franking und Union Compact Freistadt.