Arnreits Jugend spielt sich an die Spitze

Sowohl die Mädels der Altersklasse U12 als auch der U16 feiern ein erfolgreiches Wochenende. Beide Mannschaften gehen nach den Finalen, beide Male gegen Freistadt, als Sieger der oberösterreichischen Landesmeisterschaften hervor und qualifizieren sich somit für die Österreichischen Meisterschaften.

Den Start des erfolgreichen Wochenendes machte die U12 Mannschaft. Vor Heimpublikum starteten die jungen Arnreiterinnen etwas nervös in die Landesmeisterschaften, doch von Spiel zu Spiel gewannen sie mehr Selbstvertrauen und konnten nach dem spannenden Halbfinale gegen Union Reichenthal, auch Union Freistadt in einem Finale auf Augenhöhe in die Knie zwingen. Somit verteidigen sie ihren Landesmeistertitel vom letzten Jahr und küren sich zum vierten Mal in Folge zur besten Mannschaft Oberösterreichs. Das Trainertrio Tanja Gahleitner, Magdalena Bauer und Katharina Gahleitner führen den Erfolg ihrer Schützlinge aufgrund des hohen technischen Niveaus zurück. „Einsatz, Motivation und Mannschaftszusammenhalt sind neben der starken Faustballtechnik unserer Mädels die Schlüssel zum Erfolg, dabei kommt der Spaß nie zu kurz!“, so Trainerin Magdalena Bauer über ihre Truppe.

 

Am Sonntag legte die U16 Mannschaft nach. In Laakirchen gelang den Mädels zwar nicht der perfekte Start, nach der Vorrunde konnten sie aber in der Hoffnungsrunde als Sieger hervorgehen und standen im Halbfinale gegen Laakirchen. Der erste Satz wurde dabei knapp verloren, das Spiel konnte aber in den folgenden Sätzen durch eine niedrige Eigenfehlerquote und einer tollen Motivation innerhalb der Mannschaft gewonnen werden. Im Finale wartete Union Freistadt als Gegner. Nach einem 6:9 Rückstand konnte der 1. Satz noch knapp mit 12:10 gewonnen werden, auch der zweite Satz ging an die Arnreiterinnen und somit auch der Landesmeistertitel. Betreuerin Tanja Gahleitner zieht Fazit: „Es ist erstaunlich, dass sie trotz ihres jungen Alters überzeugen konnten. Es dürfen bis auf zwei Spielerinnen noch alle in der U14 spielen. Sie haben um jeden Ball gekämpft und verdient gewonnnen!“

 

Beide Mannschaften reisen nun zu den Österreichischen Meisterschaften nach Graz, dort wollen sie den Titel als Österreichs beste Mannschaft ihrer Altersklasse holen.