Arnreits Jugend krönt sich zum Doppelstaatsmeister

SEEKIRCHEN. Gleich im Doppelpack krönen sich die U12 und U16 Mädels der Union Raiffeisen DIALOG telekom Arnreit zu Österreichs bester Mannschaft ihrer Altersklasse bei den Österreichischen Staatsmeisterschaften in Seekirchen.

Das ganze Wochenende verbrachten die Jugend U12 und U16 in Seekirchen und kämpften bei den österreichischen Staatsmeisterschaften um den Sieg. Mit nur einen Satzverlust gegen Union Reichenthal in der Vorrundenphase endete für die U12 Girls schon der erste Tag sehr erfolgreich. Bei den U16 Mädels hingegen entwickelte sich schon an Tag 1 ein Kopf an Kopf Rennen der Mannschaften, alle fünf Teilnehmer zeigten ein gleichermaßen hohes Niveau auf dem Spielfeld. Am zweiten Tag fixierten sowohl die U12-, als auch die U16 Mannschaft aus Arnreit den Vorrundensieg. Somit stand die U16 schon fix im Finale, die U12 kämpfte nach Halbfinalsieg über FV ASKÖ Jedlesee auch um die Goldmedaille.

Den ersten Streich schaffte die U16 – im Finale stand ihnen die Union COMPACT Freistadt gegenüber. Von Anfang an zeigten die Arnreiter Mädels eine sichere Abwehr, einen ruhigen Spielaufbau und einen druckvollen Angriff. Sie waren ihren Gegnerinnen immer um zwei Punkten voraus und zeigten ein fehlerloses Spiel. Nach dem ersten Satzgewinn starteten sie explosiv in Satz 2. Kurz vor Spielende kamen die Mädels noch ein bisschen aus dem Konzept, ein paar Eigenfehler schlichen sich ein, so ging der Satz in die Verlängerung. Arnreit zeigte schlussendlich aber dann die besseren Nerven und holte den Sieg und somit die erste Goldmedaille des Wochenendes.

Der zweite Streich folgte nicht lange später – die U12 Mädels kämpften gegen Union Reichenthal im Finale. Eine sichere Abwehr und freche Spielzüge zeigten die Arnreiterinnen dem Publikum, dabei konnte vor allem Franziska Koblmüller schon mit ihrem jungen Alter taktische Brillanz beweisen und aus jeder Position punkten. Die Arnreiter Girls holten klar den Sieg und somit die zweite Goldmedaille.

„Unglaublich, was für Top-Leistungen unsere Mannschaften dieses Wochenende zeigten. Besonders stolz bin ich auf die U16 Mädels, die sich endlich den lang ersehnten Sieg holten, nach unzähligen Silbermedaillen. Aber auch die U12 Girls zeigten eine extrem hohe Leistung für ihr Alter. So kann es weitergehen!“, stolz und optimistisch Trainerin Magdalena Bauer.

 

Schon am kommenden Wochenende sind die U14 und U18 Mannschaft am Start, wieder in Seekirchen werden sie auch um den Österreichischen Titel mitkämpfen.