Arnreit lässt Neusiedl hinter sich!

Durch Siege über Neusiedl und Freistadt konnte Union Raiffeisen Dialog Telekom Arnreit in der fünften Runde der Frauen Faustball Hallen Bundesliga zum Spitzentrio aufschließen und mit Neusiedl einen Mitstreiter um die Final 3 Teilnahme hinter sich lassen.

Eine Woche nach dem Europacup-Silber agierten die Arnreiterinnen in der heimischen Bundesliga teilweise unkonzentriert, dementsprechend wechselhaft war die Leistung der Mannschaft. Über weite Strecken dominierte der Titelverteidiger gegen ÖTB TV Neusiedl und auch gegen Gastgeber Union Compact Freistadt, die gewonnenen Sätze spiegeln das deutlich wider. Doch dazwischen schlichen sich immer wieder vermeidbare Fehler ein und so wurde gegen Neusiedl ein Satz und gegen Freistadt zwei Sätze abgegeben. „Wichtig ist dass wir beide Spiele gewonnen haben“ resümiert Trainer Gerald Herrnbauer, denn damit ist Arnreit auf dem besten Weg unter die ersten Drei zu kommen.
Am kommenden Sonntag trifft Arnreit in Grieskirchen auf SK Vöest Linz und auf die Gastgeberinnen von Grieskirchen/Pötting. Um auf Final 3 Kurs zu bleiben sind dabei zwei Siege Pflicht!
Kader von Union Raiffeisen DIALOG Telekom Arnreit:
Angriff: Magdalena Lindorfer, Katharina Gahleitner;
Abwehr/Zuspiel: Karin Azesberger, Tanja Gahleitner, Bianca Eisschiel, Magdalena Bauer;


Erfolge in den OÖ. Landesligen


In der 2. OÖ. Landesliga Nord sicherten sich die Arnreiter Männer durch einen knappen 3:2 Sieg über Petrinum Linz den Sieg im Grunddurchgang und gehen mit 3 Bonuspunkten in das Play Off. Zuvor musste sich Arnreit erstmals in der Saison geschlagen geben, Bad Kreuzen 2 gewann klar mit 3:0.


Die Frauen von Union Raiffeisen Dialog Telekom Arnreit 2 konnten in der OÖ. Landesliga der Frauen durch 3:1 Siege über Gastgeber Kremsmünster und über Rohrbach-Berg 2 mit den beiden Führenden Rohrbach 1 und Grieskirchen gleichziehen, gehen aber aufgrund des schlechteren Satzverhältnisses als Dritter in die Play Off Runde um den Landesmeistertitel..