Arnreit hofft nach zwei Siegen auf fremde Hilfe!

Nach zwei Siegen in der vorletzten Runde der Frauen Faustball Hallen Bundesliga keimt bei Union Raiffeisen DIALOG telekom Arnreit nochmals die Hoffnung auf eine Final 3 Teilnahme auf, dazu braucht man aber die Unterstützung der Gegner in der letzten Runde.

Union Raiffeisen DIALOG telekom Arnreit konnte in der vorletzten Runde der Frauen Faustball Bundesliga sowohl Gastgeber Union Compact Freistadt als auch Askö Laakirchen Papier jeweils mit 3.1 Sätzen relativ klar in die Schranken weisen und sich mit vier Punkten bis auf zwei Zähler an die Plätze Zwei und Drei heranschieben. Da Wels und Laakirchen noch aufeinander treffen könnte man mit einem Team gleich ziehen doch die Satzdifferenz spricht nicht für Arnreit. Ohne Hilfe von Urfahr ist dieser Rückstand daher in der letzten Runde kaum mehr aufzuholen, bei der Arnreit noch dazu am Sonntag zu Hause den ungeschlagenen Tabellenführer aus Nußbach zu Gast hat.

Heute zeigte sich Arnreit von der besten Seite, im Angriff vermochten Nadine Stöbich und Viktoria Neumüller ihre Chancen zu nutzen, ihnen gelangen viele Punkte und andererseits passierten kaum Eigenfehler. Die Abwehr stand ohnedies über die gesamte Saison sehr gut, daran änderte auch der heutige krankheitsbedingte Ausfall von Tanja Gahleitner und der berufsbedingte Ausfall von Bianca Eisschiel nichts. Martina Wögerbauer sprang in die Presche und lieferte zwei fehlerlose Partien in Freistadt!


Kader von Union Raiffeisen DIALOG Telekom Arnreit:
Angriff: Viktoria Neumüller, Nadin Stöbich,
Abwehr/Zuspiel: Karin Azesberger Magdalena Bauer, Martina Wögerbauer